You are here: Home Nachrichten
Document Actions

Nachrichten

Up one level
Dortmunder Superintendent Ulf Schlüter zum Vizepräsidenten der westfälischen Kirche gewählt
Der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund, Ulf Schlüter, ist neuer theologischer Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW). Die Landessynode wählte ihn heute (23. November) zum Nachfolger von Albert Henz, der im Sommer nächsten Jahres in den Ruhestand geht.
Mülheim: Gerald Hillebrand zum Superintendenten gewählt
Pfarrer Gerald Hillebrand wählten die Synodalen des Kirchenkreises An der Ruhr zum neuen Superintendenten des evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr. Er wird für die verbleibende Amtszeit bis 2020 Nachfolger von Pfarrer Helmut Hitzbleck, der in den Ruhestand getreten ist. Assessorin bleibt Pfarrerin Dagmar Tietsch-Lipski.
Bochum: Geflüchtete in Deutschland: Experten fordern konkrete Lösungen
Politik und Gesellschaft müssen sich stärker als bisher für konkrete Lösungen in der Flüchtlingsfrage engagieren. Denn nach Ansicht der Duisburger Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels werde das gesellschaftliche Klima zunehmend rauher. „Wenn die Polizei eingreifen muss, wenn Regeln nicht respektiert werden, ist etwas mit Erziehung und Integration schief gelaufen“, sagte Bartels am Donnerstag (16. März) auf der Frühjahrstagung der Ruhrsuperintendenten in Bochum.
Hattingen: Julia Holtz als Superintendentin eingeführt
In einem Festgottesdienst in der Evangelischen St.-Georgs-Kirche in Hattingen hat Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, am Freitag (20. Januar) Pfarrerin Julia Holtz in ihr Amt als Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten eingeführt.
Bochum: Ökumenischer Neujahrsempfang zum Thema "Respekt"
Mit dem Appell "Respekt zeigen!" haben sich Vertreter aus Kirche und Gesellschaft gegen eine zunehmende Respektlosigkeit auch in Bochum ausgesprochen.
Dortmund: Reinoldustag im Zeichen der Ökumene
Den Ausbau öffentlich geförderter Beschäftigung und das weitere Engagement gegen den Rechtsextremismus forderten am Donnerstag (19. Januar) die evangelische und katholische Kirche in Dortmund auf ihrem gemeinsamen Neujahrsempfang, dem Reinoldustag.
Essen: Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationsgedenken
Gemeinsam laden das Ruhrbistum Essen und die Evangelische Kirche im Rheinland zu einem ökumenischen Versöhnungsgottesdienst am Sonntag, 22. Januar 2017, um 17 Uhr in den Essener Dom am Burgplatz ein.
Duisburg: Zur Freiheit befreit - Über 40 Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum
Dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums und der Erinnerung an den Thesenanschlag Luthers an der Wittenberger Kirche vor 500 Jahren. Auch der Evangelische Kirchenkreis Duisburg stellt dieses Ereignis 2017 in den Mittelpunkt und lädt unter dem Motto „Zur Freiheit befreit - 500 Jahre Reformation - in Duisburg“ mit Gemeinden und Diakonie zu über 40 Veranstaltungen ein.
Neuerscheinung „Geflüchtete in Deutschland“
„Wir müssen aufhören, in der Flüchtlingsfrage politische Symboldebatten zu führen“ - So lautet der Appell von Bischof Heinrich Bedford-Strohm im soeben erschienenen Buch „Geflüchtete in Deutschland. Ansichten – Allianzen – Anstöße“. Die Publikation, die die Ruhrsuperintendenten-Konferenz mit anderen Akteuren herausgibt, setzt sich kritisch mit dem aktuellen Trend zu Repression und Populismus auseinander – und zeigt, wie Integration gelingen kann.
Julia Holtz wird erste Superintendentin des Kirchenkreises Hattingen-Witten
Der Evangelische Kirchenkreis Hattingen-Witten hat auf der Herbstsynode am Freitag (25.11.) Julia Holtz zur neuen Superintendentin gewählt. Damit ist erstmals eine Frau oberste Theologin im Kirchenkreis, zu dem 16 evangelische Gemeinden in den Städten Hattingen, Sprockhövel, Witten, und Wetter gehören.
Essen: Superintendentin Greve wiedergewählt
In großer Einmütigkeit hat die Essener Kreissynode am Wochenende (11./12. November) eine neue Konzeption für die zukünftige Arbeit des Kirchenkreises beschlossen. Superintendentin Marion Greve und Skriba Heiner Mausehund, zweiter Stellvertreter der Superintendentin, wurden für die folgende, achtjährige Amtszeit wiedergewählt; außerdem standen die Besetzung von Gremien, die Haushaltspläne für das kommende Jahr und die Feier des Reformationsjubiläums auf der Tagesordnung des Kirchenparlaments.
Dinslaken: Superintendent Waldhausen einstimmig wiedergewählt
Um Zahlen und Wahlen ging es bei der Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises Dinslaken am 4. und 5. November. 68 Delegierte der acht Kirchengemeinden waren eingeladen, über Personal und Finanzen des Kirchenkreises abzustimmen.
Bochum: Superintendent Hagmann zum Brand im Bergmannsheil
Tief bestürzt hat der Superintendent der Evangelischen Kirche in Bochum, Gerald Hagmann, auf die erschütternden Nachrichten vom Brand im Bergmannsheil reagiert.
Witten: Westfälischer Landesausschuss des Kirchentages wählt neuen Vorsitzenden
Der Landesausschuss Westfalen des Evangelischen Deutschen Kirchentages hat einen neuen Vorsitzenden und einen neuen Vorstand. Hans-Werner Ludwig wurde als neuer Vorsitzender gewählt. Er ist leitender Jugendreferent des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten und seit mehr als 25 Jahren im Landesausschuss und beim Kirchentag aktiv.
Essener Allianz für Weltoffenheit gegründet
Nach dem Vorbild der bundesweiten „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat“ entsteht auch in Essen ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis, das sich für die Wahrung der Menschenwürde, für Toleranz und Gewaltlosigkeit stark macht.
Essen: Zehn Jahre Wiedereintrittsstelle
Im September 2006 richtete der Evangelische Kirchenkreis Essen in der Marktkirche seine zentrale Wiedereintrittsstelle ein – seitdem haben dort 806 Protestanten wieder „Ja“ zur Evangelischen Kirche gesagt.
Marit Günther wird Beauftragte für Dortmunder Kirchentag 2019
Die Dortmunder Pfarrerin Marit Günther ist seit Anfang September Beauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) für den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) 2019 in Dortmund.
Armutsforscher warnt vor weiterer Spaltung der Gesellschaft - Ruhrsuperintendenten tagten in Dortmund
Der Kölner Armutsforscher Christoph Butterwegge warnt vor einer Verengung des Armutsbegriffs und einer weiteren Spaltung der Gesellschaft. „In einem reichen Land geht es aber auch um die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben“, sagte Butterwegge am Donnerstag (8. September) in Dortmund auf der Herbstkonferenz der Ruhrsuperintendenten. Die Vertreter der evangelischen Kirchenkreise und der Diakonie im Ruhrgebiet beschäftigten sich auf ihrer Tagung mit dem Thema „Armut im Schatten der Flüchtlingskrise“.
Duisburg: Kirche bietet "Alternative Hafenrundfahrt" an
Auf den Tag genau 300 Jahre nach dem Magistratsbeschluss, der die Gründung des Ruhrorter Hafens vorsah, bietet eine „Alternative Hafenrundfahrt“ am Freitag, 16. September 2016 die Gelegenheit, die unterschiedlichen Seiten des Duisburger Hafens auf kritisch-informative Weise kennen zu lernen, aber auch unterhaltsam mit musikalischen und kabarettistischen Einlagen zu erleben.
Duisburger Kanzelrede: Evonik-Chef fordert mehr Einsatz für Flüchtling
Öffentliche „Gedanken zur Solidarität in Europa, Deutschland und dem Ruhrgebiet“ machte sich Klaus Engel, Vorstandsvorsitzende des Chemiekonzerns Evonik, am Snontag (4. Septrember)als Kanzelredner in der Duisburger Salvatorkirche.
Witten: Superintendent Neserke neuer Leiter des Amtes für missionarische Dienste der westfälischen Kirche
Der Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten, Ingo Neserke, wird neuer Leiter des Amtes für missionarische Dienste der Evangelischen Kirche von Westfalen. Der 50-jährige Theologe tritt die Nachfolge von Birgit Winterhoff an, die Ende Oktober in den Ruhestand geht.
Essen: Reformationsfeier mit NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke
„Worauf es ankommt: Weite wirkt!“ lautet die Überschrift für die diesjährige Reformationsfeier der Evangelischen Kirche in Essen am 31. Oktober ab 18 Uhr im Katernberger Bergmannsdom. Die Predigt in dem musikalischen Gottesdienst hält NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke (SPD). Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein Begegnungsabend geplant.
Duisburg: Evangelische Kirchenmusiker schreiben Wettbewerb aus
Die Freiheit, zu der Christus befreit hat, bietet Grund zur Freude - und damit auch zum Singen. Davon ist ein Initiativkreis, bestehend aus Kirchenmusikern des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, überzeugt. Er lädt anlässlich des anstehenden Reformationsjubiläums zu einem Komnpositionswettbewerb ein.
Essen: Gandhi-Preis geht an Schülerin der Frida-Levy-Gesamtschule
Tanaz Farmani aus der Klasse 8c der Frida-Levy-Gesamtschule ist mit Gandhi-Preis für zivilcouragiertes Handeln geehrt worden. Mit der Auszeichnung, die am Freitag (8. Juli) im Rahmen eines Empfangs in der Aula der Schule übergeben wurde, würdigten die Evangelische Kirche in Essen und die Fördergemeinschaft Friedensarbeit und Gewaltlosigkeit e.V. den Einsatz der Schülerin für ein respektvolles Miteinander in der Schule, als Streitschlichterin auf dem Schulhof und in der Klasse sowie für ihr Engagement für Flüchtlinge.
Bochum: Kirche für die Menschen
Superintendent Dr. Gerald Hagmann hat den Einsatz für die Menschen in Bochum als zentrale Aufgabe der Kirche vor Ort bezeichnet. "Wir müssen uns um die Benachteiligten kümmern, um Menschen mit Behinderungen, um Seniorinnen und Senioren, um Kranke und Ratsuchende und um Menschen auf der Flucht, unterstrich Dr. Hagmann am Samstag (2. Juli) vor der Kreissynode im Erich-Brühmann-Haus in Werne.
Herne: Kreissynode diskutiert aktuelle Flüchtlingssituation
Zentrales Thema der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Herne am 25. Juni war der Umgang mit den Flüchtlingen, die in den Stadtbereichen des Kirchenkreises Zuflucht und Heimat suchen.
Duisburg: Festgottesdienst 700 Jahre Salvatorkirche
Die erste Urkunde, die die Duisburger Salvatorkirche erwähnt, ist auf den 23. Juni 1316 datiert. In ihr ist die Rede vom geplanten Bau von St. Salvator. Auf den Tag genau 700 Jahre später, am Donnerstag, 23. Juni 2016, laden die evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg und der Evangelische Kirchenkreis Duisburg um 18 Uhr alle Duisburgerinnen und Duisburger und alle, die den Geburtstag des Gotteshauses feiern möchten, zum Festakt in die Stadtkirche ein.
Dorsten: Kreissynode spricht sich für Erhöhung der Altersgrenze bei Presbytern aus
Der Evangelische Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten befürwortet eine Erhöhung der Altersgrenze bei Presbytern. Auf der in Dorsten tagenden Kreissynode sprachen sich die 70 anwesenden stimmberechtigten Synodalen aus den fünf Kirchengemeinden mit großer Mehrheit dafür aus, dass Presbyter (Älteste) auch über das 75. Lebensjahr hinaus im Amt bleiben können, bis ihre vierjährige Wahlperiode endet.
Bochum: Hand in Hand für Respekt und Toleranz
Für Respekt und Toleranz vor allem gegenüber Flüchtlingen hat die westfälische Präses Annette Kurschus geworben. „Türen und Herzen, Köpfe und Hände müssten offen bleiben für alle, die um ihr Leben fürchten müssen und für alle, die ihr Leben in Freiheit und Sicherheit gestalten wollen", sagte Kurschus am Samstag (18. Juni) auf der Abschlusskundgebung zur Menschenkette gegen Rassismus in Bochum.
Dortmund: Kreissynode regt Allianz für Weltoffenheit und Solidarität an
Zu einer „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat“ ruft der Evangelische Kirchenkreis Dortmund auf
Dortmund: Pfarrerinnen protestieren via facebook gegen geplante Männer-Kirche in Lettland
Mit einer Fotoaktion auf facebook (#WeAreLutherans) protestieren die Pfarrerinnen des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund gegen den Beschluss der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Lettland, die Frauenordination abzuschaffen und künftig nur noch Männer zum Pfarramt zuzulassen. Bewusst im Talar stellten sie die Pfarrerinnen aus Dortmund und Lünen deshalb dem Fotografen auf der Synode des Dortmunder Kirchenkreises am Samstag (18.6.).
Bochum: Evangelische Fachhochschule RWL wird zur Hochschule
Die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH RWL) in Bochum heißt seit heute (15. Juni) „Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe – Protestant University of Applied Sciences“ (EvH RWL).
Dortmund: Präses Kurschus zu Besuch im Kirchenkreis
Die westfälische Präses Annette Kurschus hat den Kirchenkreis Dortmund besucht.
Essen: Synode stimmt Entwurf einer Kirchenkreis-Konzeption zu
Die Essener Kreissynode hat den Entwurf einer neuen Konzeption für den Kirchenkreis auf ihrer Tagung am 3. und 4. Juni mit großer Zustimmung zur Kenntnis genommen.
Duisburg: 250 Grundschulkinder feiern kreativen Kirchengeburtstag
Rund 250 Grundschulkinder haben in der Duisburger Salvatorkirche einen kreativen Kirchengeburtstag gefeiert
Essen: Wanderausstellung über Frauen im Pfarramt
Erst seit 40 Jahren sind Frauen im Pfarramt in der Evangelischen Kirche im Rheinland gleichberechtigt. Die lange und mühevolle Geschichte bis zu ihrer rechtlichen Gleichstellung erzählt die Wanderausstellung „Pionierinnen im Pfarramt – 40 Jahre Gleichstellung von Frauen und Männern in der Evangelischen Kirche im Rheinland“, die bis 26. Mai im Markushaus der Evangelischen Kirchengemeinde Frohnhausen, Postreitweg 80, gezeigt wird.
Die Welt zu Gast in Mülheim - Pfingstfest soll „beGeistern"
Auf zwei Bühnen machen die Evangelischen beim großen Pfingstfest „beGeistert 2016 – Weite wirkt“ Programm. Bands, Chöre, Tanzgruppen und Talkrunden wechseln sich am Pfingstsonntag (15. Mai) von 12.30 bis 18 Uhr im Mülheimer Stadthallengarten ab. Das Fest ist eine gemeinsame Veranstaltung der Evangelischen Kirche im Rheinland und des Kirchenkreises An der Ruhr.
Dortmund: Internationale Gäste besuchen den Evangelischen Kirchenkreis
Gäste aus aller Welt kann derzeit der Evangelische Kirchenkreis Dortmund begrüßen.
Essen: raumschiff.ruhr lädt junge Erwachsene zu Gemeinschaft und Spiritualität ein
„raumschiff.ruhr“ nennt sich eine Initiative der Evangelischen Kirche in Essen, die junge Menschen zu Glaubenserfahrungen zwischen christlicher Tradition und moderner Spiritualität einlädt. Der offizielle Start erfolgt am Mittwoch (4. Mai) um 18 Uhr in einem Gottesdienst in der Marktkirche mit anschließender Begegnung, Imbiss und Musik. Neben der Essener Superintendentin Marion Greve wirkt auch der rheinische Präses Manfred Rekowski an der Gestaltung des Gottesdienstes mit.
3. Oldtimer-Pilgern im Pott führt von Duisburg über Essen nach Hattingen
Zum 3. Oldtimer-Pilgern im Pott laden die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Altstadt, das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe und der Kirchenkreis Unna am Sonntag, 22. Mai, ein.
Dinslaken: Evangelische Kirche wirbt für Weggemeinschaft im Dialog von Christen und Muslimen
Der Dinslakener Superintendent Friedhelm Waldhausen und Pfarrer Wilfried Faber-Dietze, Synodalbeauftragter für den islamisch-christlichen Dialog im Kirchenkreis Dinslaken, haben sich für eine Weggemeinschaft im offenen Dialog zwischen Christen und Muslimen ausgesprochen.
Gelsenkirchen: Heiner Montanus zum neuen Superintendenten gewählt
Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid hat am Montag (25. April) den Dortmunder Pfarrer Heiner Montanus zum neuen Superintendenten gewählt.
Gladbeck: Bilder von Luther - bundesweite Wanderausstellung startet im Luther Forum Ruhr
Es begann 2010 mit einer Lutherstatue aus Bronze für das Lutherhotel in Wittenberg. Danach fand der Künstler Harald Birck immer mehr Freude daran, sich mit unterschiedlichsten künstlerischen Ausdrucksmitteln dem Menschen Martin Luther zu nähern: Es entstand schließlich eine bundesweite Wanderausstellung zum Reformationsjubiläum, deren erste Station ab 10. April das Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck ist.
Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid wählt die Nachfolge für Superintendent Höcker
Nach zwölf Jahren gibt Superintendent Rüdiger Höcker mit Erreichen des Ruhestandsalters zum 1. September 2016 sein Amt als leitender Geistlicher des Evangelischen Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid ab. Für seine Nachfolge stellen sich auf der Kreissynode am 25. April Ute Riegas-Chaikowski und Heiner Montanus zur Wahl.
„Glückauf und Halleluja“ - Auf dem Weg zum Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund
Mit „Glückauf und Halleluja“ macht sich der Landesausschuss Westfalen des Kirchentags auf den Weg zum 37. Evangelischen Kirchentag, der vom 19.-23. Juni 2019 in Dortmund stattfinden wird.
Flüchtlinge menschenwürdig begleiten - Kommunen besser unterstützen. Gemeinsame Erklärung von evangelischer Kirche und Kommunen zur Flüchtlingssituation im Ruhrgebiet
Die evangelische Kirche und die Kommunen im Ruhrgebiet fordern von Bund und Land eine umfassendere Unterstützung der Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der aktuellen Flüchtlingskrise. Die Kommunen, die erhebliche Leistungen bei der Unterbringung der Schutz suchenden Menschen erbringen, müssten den Herausforderungen angemessen begegnen können, heißt es in einer am Dienstag in Essen verabschiedeten gemeinsamen Erklärung.
Essen: Kreuzeskirche mit Architekturpreis der rheinischen Kirche ausgezeichnet
Bei der Vergabe des Architekturpreises der Evangelischen Kirche im Rheinland für das Jahr 2015 ist die Essener Kreuzeskirche in Düsseldorf mit dem Sonderpreis der Wilhelm-Schrader-Stiftung ausgezeichnet worden. Kirchenrat Volker König, Leitender Dezernent für Politik und Kommunikation der Evangelischen Kirche im Rheinland, übergab den mit 3.000 Euro dotierten Preis am Donnerstag (3. März) in Essen.
Hattingen-Witten holt den Konfi-Cup 2016
Der westfälische Konfi-Cup 2016 geht in den Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten: In einem spannenden Endspiel besiegten die Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Bredenscheid-Sprockhövel (Kirchenkreis Hattingen-Witten) am Samstag (5. März) die Mannschaft aus dem Kirchenkreis Herford (Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Enger) mit 6:5 nach Siebenmeter-Schießen. Mit Ablauf der regulären Spielzeit stand es 0:0.
Gladbeck: Luther Forum sucht kräftige Stimmen für Pop-Oratorium
Im November 2016 präsentiert das Martin Luther Forum Ruhr in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten das Pop-Oratorium LUTHER in der historischen Maschinenhalle Zweckel. Gesucht werden zur Unterstützung noch "kräftige Stimmen".
Gemeinsames Wort der Essener Kirchen zum Umgang mit Flüchtlingen
Anlässlich der öffentlichen Diskussion über den Umgang mit Flüchtlingen haben die Essener Kirchen heute (26. Februar) das nachfolgende "Gemeinsame Wort" veröffentlicht:
Dortmund: Engagierte Diskussion über Allianzen in der Flüchtlingsarbeit
Es war eine hochkarätig besetzte Veranstaltung in der Dortmunder Pauluskirche: Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, und Carina Gödecke, Präsidentin des Landtages NRW, waren am Dienstagabend (16. Februar) prominente Gäste, die im Gespräch mit Fachleuten und Engagierten aus der lokalen und regionalen Flüchtlingsarbeit das Thema des Abends „Wir schaffen das – nur gemeinsam“ ausloteten.
Essen: Werke des Beuys-Schülers Alfred Grimm in der Notkirche
„KREUZUNDQUER“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Kruzifix-Objekten von Alfred Grimm, die die Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen vom 21. Februar bis 27. März im Kunstraum Notkirche an der Mülheimer Straße 70 zeigt. Die Vernissage findet am Sonntag, 21. Februar, um 18 Uhr im Kunstraum Notkirche statt.
Essen: Gesundheitsminister Gröhe Redner beim Sozialpolitischen Aschermittwoch der Kirchen
Gesundheitspolitik im Dienste der Menschen ist das Thema des traditionellen Sozialpolitischen Aschermittwochs der Kirchen, zu dem die Evangelische Kirche im Rheinland und das Bistum Essen am Mittwoch, 10. Februar, um 10.30 Uhr in die Auferstehungskirche, Manteuffelstraße 26, einladen.
Essen: Kirche lädt ein, die Fastenzeit bewusst zu begehen
In vielen Kirchengemeinden im Ruhrgebiet beginnen am Aschermittwoch (10. Februar) besondere Angebote, die dazu einladen, die eigenen Gewohnheiten und Vorlieben zu hinterfragen und in den sieben Wochen bis zum Osterfest neue Möglichkeiten auszuprobieren.
Gladbeck: Luther Forum Ruhr macht Schule
Das Martin Luther Forum Ruhr macht Schule - und das nicht nur für den Religionsunterricht. Das unabhängige, offene und bürgernahe Kulturzentrum in Gladbeck, das das kulturelle Erbe der Reformation in der Region lebendig und erlebbar machen will, will mit dem neuen Programm „MLFR macht SCHULE“ gezielt Schülergruppen und junge Menschen auf das Thema „Reformation“ ansprechen.
Herne: Harald Rohr, Gründer des Eine Welt Zentrums, gestorben
Der frühere Herner Pfarrer und Gründer des damaligen „Informationszentrum Dritte Welt“ (heute: Eine Welt Zentrum Herne), Harald Rohr, ist am 12. Januar an seinem Wohnort Niederndodeleben bei Magdeburg im Alter von 75 Jahren gestorben.
Essen: Landeskirche unterstützt vier Flüchtlingsprojekte mit knapp 90.000 Euro
Die Evangelische Kirche im Rheinland fördert in diesem Jahr vier Essener Flüchtlingsprojekte mit insgesamt 89.260 Euro.
Superintendentin grüßt die Essener Bürger zum Jahreswechsel
"Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet" - die biblische Jahreslosung für 2016, ein Vers aus dem Buch des Propheten Jesaja, verheißt uns ein kostbares Geschenk, das wir gerade in diesen schwierigen Tagen, insbesondere in den Diskussionen über Menschen auf der Flucht, so nötig haben wie selten zuvor: "Gott verspricht uns, dass er uns in unseren Sorgen und in all unserem Engagement für andere nicht allein lässt", erklärt Marion Greve, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Essen, in ihrem Grußwort zum Jahreswechsel.
Mülheim: Gemeinde Kettwig wechselt den Kirchenkreis
Mit dem neuen Jahr verändert der Evangelische Kirchenkreis An der Ruhr seine Grenzen: Die Kirchengemeinde Essen-Kettwig wechselt in den Kirchenkreis Essen.
Dortmund: Diskussionsforum fragt nach erfolgreichen Allianzen in der Flüchtlingsarbeit
Unter dem Motto "Wir schaffen das - nur gemeinsam! - Erfolgreiche Allianzen in der Flüchtlingsarbeit" diskutieren am Dienstag, 16.02.2016, u.a. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie und Landtagspräsidentin Carina Gödecke ab 18 Uhr in der Pauluskirche in Dortmund über die aktuelle Lage.
Mülheim: Ein „Ehrwin“ vom WDR für die „wellcome-Engel“
Die Eltern freuen sich über mehr Zeit für sich selber und Entlastung im Alltag und die Kinder über eine entspannte Bezugsperson, die Zeit zum Spielen und Aufmerksamkeit mitbringt – eigentlich ist das Lohn genug, doch über die Auszeichnung mit dem Ehrenamtspreis „Ehrwin“ der WDR-Lokalzeit Ruhr haben sich beim „wellcome“-Projekt der Evangelischen Familienbildungsstätte und der Diakonie trotzdem alle gefreut.
Bochumer Erklärung zu den Terror-Anschlägen von Paris
Zwei Tage nach den Terror-Attacken in Paris ist am Sonntag (15. November) die BOCHUMER ERKLÄRUNG auf den Weg gebracht worden. Sie reagiert auf den "Abgrund an Hass, der sich unter uns in Europa auftut".
Nach den Anschlägen in Paris: Kirchen rufen zum Gebet auf
In einem Schreiben an alle 730 Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland zwischen Niederrhein und Saarland hat Präses Manfred Rekowski angesichts der gestrigen Terroranschläge von Paris zum Gedenken und zum Gebet aufgerufen.
Duisburg: Jüdische Gemeinden sind zunehmend besorgt über Antisemitismus
"Nächstes Jahr in Jerusalem? Oder Zuhause in Deutschland?“ war der Titel der Kanzelrede am Vorabend (8. November) des Gedenktages an die Pogromnacht. Über jüdisches Leben zwischen Alltag und Bedrohung sprach Michael Rubinstein in der evangelischen Salvatorkirche Duisburg.
Westfälische Präses in den EKD-Rat gewählt
Die westfälische Präses Annette Kurschus ist am Dienstag (10. November) in den Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt worden.
Essen: Neue Leiterin des Evangelischen Studierendenzentrums eingeführt
Janina Gieseking ist am Dienstagabend (27. Oktober) als neue Leiterin des Evangelischen Studierendenzentrums „die BRÜCKE“ in Essen eingeführt worden.
Duisburg: Kirche beteiligt sich an Plattform für bürgerschaftliches Engagement in NRW
Für die Evangelische Kirche im Rheinland hat ihr Präses Manfred Rekowski am Dienstag (27. Oktober) in Duisburg die Gründungsvereinbarung für eine Plattform zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Nordrhein-Westfalen unterzeichnet.
Herne: Kinderbilder-Ausstellung eröffnet
Eine Ausstellung mit Kinderbildern ist seit Sonntag (25. Oktober) gemeinsam mit Original-Bildern des Buchillustrators Kees de Kort in der Kreuzkirche in Herne zu sehen.
Bochum: Vereinbarkeit von Pflege und Beruf verbessern
Mit einer informativen Pflegemappe will das Unternehmensnetz Pflege und Beruf künftig Arbeitgeber und Arbeitnehmer gezielter unterstützen.
Nun ist es amtlich: Kirchentag 2019 in Dortmund
Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag wird 2019 in Dortmund stattfinden. Das Präsidium des Kirchentages nahm in seiner Sitzung am späten Freitagabend die Einladung der Evangelischen Landeskirche von Westfalen, der Stadt Dortmund und des Landes Nordrhein-Westfalen an.
Unna: Neuer Superintendent fordert bewussten Umgang mit christlichen „Merkzeichen“
In der Predigt anlässlich seiner Einführung ermutigt der neue Superintendent des Evangelischen Kirchenkreis Unna Hans-Martin Böcker zu einem bewussten Umgang mit christlichen Merkzeichen. Auch die Kirche brauche solche Merkzeichen, etwas zum Anfassen und zum Erleben des christlichen Glaubens.
Oberhausen: Fachgespräch zu Chancen der Gemeinde-Diakonie
Ein Fachgespräch hat am Wochenende in Oberhausen die Veröffentlichung „Nah dran. Werkstattbuch für Gemeindediakonie“ begleitet. In dem Werkbuch, das u.a. von der Ruhrsuperintendenten-Konferenz initiiert wurde, werden die sozialdiakonischen Aktivitäten der Kirchengemeinden im Ruhrgebiet empirisch untersucht und kritisch hinterfragt.
Kirchenkreis Hattingen-Witten trauert um früheren Superintendenten Voswinkel
Ernst Walter Voswinkel, früherer Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten, ist am 5. September nach langer Krankheit im Alter von 69 Jahren gestorben.
Bochum hat einen neuen Superintendenten
Mit dem 42-jährigen Theologen Dr. Gerald Hagmann ist am Freitagabend in Bochum der jüngste Superintendent in Nordrhein-Westfalen von Präses Annette Kurschus in sein Amt eingeführt worden.
Dortmund: Der Kirchentag kann kommen
Die westfälische Präses Annette Kurschus hat die Entscheidung der Stadt Dortmund begrüßt, den Kirchentag 2019 zu unterstützen.
Duisburg: 2016 steht Salvator kopf - Stadtkirche feiert 700. Geburtstag
Die Salvatorkirche steht 2016 kopf: Zu ihrem 700. Geburtstag wartet sie mit Musikalischem, Künstlerischem, Erhellendem, Festlichem, Überliefertem und Nachdenklichem auf.
Dortmund: Fußballspiel der Religionen feiert Jubiläum
Zum Jubiläumsspiel lädt am Sonntag (6. September) das Fußballturnier der Religionen in Dortmund ein.
Essen: Ausstellung zeigt Panoramafotografien von Sakralbauten
„gott sei dank – Holy Spaces Panoramafotografie“ lautet der Titel einer Ausstellung mit großformatigen Fotoarbeiten des koreanischen Künstlerpaars Sukyun Yang und Insook Ju, die bis zum 27. September im Kreuzer, dem Interkulturellen Zentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim an der Friedrich-Lange-Straße 3, zu sehen ist.
Essen: Kirche setzt musikalische Kulturhauptstadtreihe mit 15 Bachkantaten fort
Die Evangelische Kirche in Essen setzt ihre musikalische Kulturhauptstadtreihe „Momente der Ewigkeit“ in diesem Jahr fort: Bis 13. Dezember bringen Chöre, Solisten und Orchester in ausgewählten Kirchen 15 weitere Kantaten von Johann Sebastian Bach zu Gehör.
Werkstattbuch für Gemeindediakonie erschienen - Ruhrsuperintendenten unterstützen Forschungsprojekt
Nah dran sind Kirche und Diakonie im Ruhrgebiet. Noch näher kommen sie sich möglicherweise mit dem neuen Werkstattbuch für Gemeindediakonie, das die Neukirchner Verlagsgesellschaft jetzt vorgelegt hat. Auf 450 Seiten bietet der Band Bestandsaufnahme und Beispiele, sozialwissenschaftliche Beiträge und biblische Grundlagen für eine engere Zusammenarbeit zwischen Kirchengemeinden und Diakonie. Zu den Initiatoren des Projekts gehört auch die Konferenz der Ruhrsuperintendenten.
Unna: Hans-Martin Böcker zum neuen Superintendenten gewählt
Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Unna hat Pfarrer Hans-Martin Böcker zum neuen Superintendenten gewählt. Er erhielt am 19. August die erforderliche Stimmenzahl der Mehrheit der Mitglieder des Kirchenparlamentes.
Hamm: 4. Internationale Orgeltage
Das Thema Improvisation steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der 4. Internationalen Orgeltage in Hamm, die vom 20. August bis 13. September stattfinden.
Mülheim: Bündnis der Religionen lädt ein zu Begegnungen
Unter der Überschrift „Wir wollen einander ins Herz schauen" lädt das "Mülheimer Bündnis der Religionen / Glaubensgemeinschaften für den Frieden" ein zu einer Reihe von Begegnungen und gegenseitigen Gottesdienstbesuchen.
Gladbeck: Martin Luther Forum Ruhr mit neuem Programm
Zu über 20 Veranstaltungen lädt das Martin Luther Form Ruhr, Gladbeck, Bülser Straße 38, von August bis Dezember ein. Das Programm - soeben auch als Flyer „Thesenpapier“ erschienen - beginnt am 14. August und steht in diesem Monat im Zeichen der Musik.
Essen: Wanderausstellung über Frauen im Pfarramt kommt nach Kettwig
Erst seit 40 Jahren sind Frauen im Pfarramt in der Evangelischen Kirche im Rheinland gleichberechtigt. Die lange Geschichte bis zu ihrer rechtlichen Gleichstellung erzählt jetzt die Wanderausstellung „Pionierinnen im Pfarramt – 40 Jahre Gleichstellung von Frauen und Männern in der Evangelischen Kirche im Rheinland“, die vom 4. August an in Kettwig zu sehen ist.
Duisburg und Moers: Beratungsbedarf wächst weiter
Die Evangelische Beratungsstelle für Duisburg und Moers ist weiter stark gefragt. Die aktuellen Zahlen aus 2014 bestätigen den Trend der vergangenen Jahre.
Erster Dortmunder Sozialpfarrer gestorben
Der erste Dortmunder Sozialpfarrer Helmut Donner ist am 28. Juli im Alter von 82 Jahren gestorben.
Essener sammelten 230.000 Euro für Brot für die Welt
Essener Bürger haben im vergangenen Jahr fast 230.000 Euro für das Hilfswerk „Brot für die Welt“ gespendet.
Hamm: 4. Internationale Orgeltage
Die 4. Internationalen Orgeltage Hamm finden in diesem Jahr vom 30. August bis zum 20. September statt.
Êssen: Wanderausstellung über Frauen im Pfarramt kommt nach Kettwig
Erst seit 40 Jahren sind Frauen im Pfarramt in der Evangelischen Kirche im Rheinland gleichberechtigt. Die lange Geschichte bis zu ihrer rechtlichen Gleichstellung erzählt die Wanderausstellung „Pionierinnen im Pfarramt – 40 Jahre Gleichstellung von Frauen und Männern in der Evangelischen Kirche im Rheinland“, die vom 4. August an in Kettwig zu sehen ist.
Dortmund: 111 Dauerkarten für Kirchentagskritiker
Der Evangelische Kirchenkreis Dortmund will 111 Dauerkarten für den Kirchentag verschenken - an die derzeit lautstarken Kritiker des für 2019 in Dortmund geplanten Laientreffens.
Rheinische Kirche fördert Flüchtlingsarbeit
Rund 590.000 Euro hat die Evangelische Kirche im Rheinland im Juni an insgesamt 59 Projekte der Flüchtlingsarbeit in ihren Gemeinden und Kirchenkreisen vergeben. Das Geld ist Teil jener einen Million Euro, die die Landessynode als Leitungsgremium der rheinischen Kirche im Januar zusätzlich bereitgestellt hatte.
Bochum: Diakoniechef Becker auf Professur an der Evangelischen Fachhochschule berufen
Der Vorstandssprecher der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, Dr. Uwe Becker, wechselt an die Evangelische Fachhochschule RWL in Bochum. Ab dem 1. September wird der Theologe und Sozialexperte eine Professur für Diakoniewissenschaft, Sozialethik und Verbändeforschung übernehmen.
Dinslaken: Kirchenkreis ist gut aufgestellt für die Zukunft
Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Dinslaken hat auf ihrer jüngsten Tagung wichtige strukturelle Entscheidungen getroffen.
Dortmund: Kreissynode fordert erneut Verbot der Partei "Die Rechte"
Die Evangelische Kirche in Dortmund und Lünen erneuert ihre Forderung, die sogenannte Partei "Die Rechte" zu verbieten.
Essen auf dem Weg zu einem "inklusiven Kirchenkreis"
Die Gemeinden, Dienste und Einrichtungen der Evangelischen Kirche in Essen wollen sich gemeinsam auf den Weg zu einem „inklusiven Kirchenkreis“ machen – das hat die Kreissynode, das protestantische Kirchenparlament, auf ihrer 15. ordentlichen Tagung am Samstag (13. Juni) bekräftigt.
Landtagsabgeordnete: Legale Zugangswege für Flüchtlinge schaffen - Evangelische Landeskirchen mit Politikern auf Informationsreise in Italien und Griechenland
Politiker aller im nordrhein-westfälischen Landtag vertretenen Parteien stimmen darin überein, dass für Flüchtlinge aus Afrika legale Zugangswege nach Europa geschaffen werden müssen. Das wurde am Ende einer Reise nach Italien und Griechenland deutlich, zu der die beiden großen evangelischen Kirchen in NRW eingeladen hatten.
Essen: Evangelische Kirche lädt zu Pilgerwanderungen ein
Pilgern heißt, den Weg unter die Füße zu nehmen und das Herz Gott zuzuwenden: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ ist das Motto für drei Pilgerwanderungen durch verschiedene Essener Stadtteile, zu denen die Evangelische Kirche am kommenden Sonntag und Montag (14./15. Juni) einlädt.
Essen: Altpräses Kock spricht in der Marktkirche
„Freiheit der Religionen und der Wahrheitsanspruch des Glaubens“ lautet die Überschrift für einen Vortrag, den Manfred Kock, Altpräses der rheinischen Kirche und ehemaliger Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, am Montag, 15. Juni, um 18 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, hält. Veranstalter ist der Verein der Freunde und Förderer der Marktkirche e.V.; der Eintritt ist frei.
Essen: Ökumenisches Geburtsläuten
In den Essener Stadtteilen Kupferdreh, Dilldorf und Byfang können künftig Eltern oder Großeltern an jedem Samstag den ganzen Stadtteil mit einem ökumenischen Glockenläuten an der Freude über die Geburt ihres Kindes bzw. Enkelkindes teilhaben lassen.
Dortmunder Lehrer veröffentlich Glaubensbuch für Erwachsene
„Sag wie hast du´s mit der Religion?“ Diese Frage lässt Goethe sein Gretchen an den Doktor Faust stellen. Und diese Frage stellt auch der Dortmunder Lehrer Uwe Schauß in seinem jetzt vorgelegten gleichnamigen Buch.
Essen: Aktion Menschenstadt sucht noch Begleiter für Ferienfreizeiten
Für die Begleitung seiner Sommerfreizeiten sucht die Aktion Menschenstadt der Evangelischen Kirche in Essen noch mehrere Ehrenamtliche ab 16 Jahren, die offen für neue Erfahrungen sind, gern im Team arbeiten und Spaß am Zusammensein mit behinderten Menschen haben.
Essen: Telefonseelsorge sucht Menschen, die gut zuhören können
Die Evangelische Telefonseelsorge in Essen sucht neue Ehrenamtliche, die für sich selbst einen Sinn darin sehen, anderen Menschen in einer akuten seelischen Notsituation beizustehen. Unmittelbar nach den Sommerferien beginnt ein neuer Vorbereitungskurs.
Hamm: Westfälisches Gemeindefestival „maximale“ mit 2.500 Besuchern
„Wo Menschen einander annehmen, loben sie Gott.“ Für Präses Annette Kurschus bedeutet das: Menschen loben Gott auch in vielen alltäglichen, oft kleinen, bisweilen mühsamen Situationen des Miteinanders. Auf dem Gemeindefestival „maximale“ am Sonntag (31. Mai.) predigte die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) über die Aufforderung „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob“ aus dem Brief des Apostels Paulus an die christliche Gemeinde in Rom.
„Gutes bewirken“: Diakonie startet Sommersammlung
Am Samstag (23. Mai) beginnt die Sommersammlung der Diakonie unter dem Leitmotiv „Gutes bewirken“. Bis zum 13. Juni gehen ehrenamtlich Mitarbeitende von Tür zu Tür und bitten um Spenden für die Arbeit der Diakonie. Sie werden sich als Beauftragte für die Sammlung ausweisen.
Bochum bekommt den jüngsten Superintendenten in NRW
Bochum bekommt den jüngsten Superintendenten in Nordrhein-Westfalen. Die Kreissynode wählte am Samstag (9. Mai) Pfarrer Dr. Gerald Hagmann aus Bochum-Harpen zum neuen Superintendenten für den Evangelischen Kirchenkreis Bochum.
Essen: Minister eröffnet Ausstellung über Friedensmacher
In vielen Ländern der Erde wird am 8. Mai an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor siebzig Jahren erinnert und der vielen Millionen Opfer gedacht. In der Essener Marktkirche haben der nordrhein-westfälische Justizminister Thomas Kutschaty und Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß an diesem Gedenktag die Ausstellung „Peace Counts: Die Erfolge der Friedensmacher“ eröffnet.
Dortmund: Stadtweites Glockenläuten erinnert an Kriegsende
Vor 70 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg. Diesen Tag begehen die Kirchen in Lünen und Selm mit einem stadtweiten Glockengeläut
Friedensbeauftragte: Radikales Nein zum Krieg
Die Friedensbeauftragte der westfäischen Landeskirche, Annette Muhr-Nelson, hat zu realpolitischen Schritten aufgerufen, die sich aus dem „radikalen Nein zum Krieg“ ergeben.
Bochum: Kirche muss nahe bei den Menschen sein
Der scheidende Bochumer Superintendent Peter Scheffler hat seine Kirche aufgerufen, auch künftig nahe bei den Menschen zu sein.
Luther Forum Ruhr: Ausstellung zeigt 150 Buch-Steine aus der Erdkruste
Genau 150 Buch-Steine aus allen fünf Kontinenten umfasst die „Steinbibliothek 2007-09“ der Bildhauer Anna Kubach-Wilmsen und Wolfgang Kubach aus Bad Münster am Stein (Rheinland-Pfalz). Zusammen mit weiteren Steinbuch-Skulpturen von Kubach-Wilmsen sind sie vom 10. Mai bis zum 14. Juni im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck zu sehen.
Kirchen und Unternehmer: Flüchtlinge schneller in den Arbeitsmarkt bringen
Asylsuchende und geduldete Ausländer sollen einen schnellen und effektiven Zugang zum Arbeitsmarkt bekommen. Dafür setzen sich die evangelischen Kirchen in NRW und die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw) in einer am Dienstag (5. Mai.) veröffentlichten gemeinsamen Erklärung ein.
Kirchen bitten um Spenden für Erdbebenopfer in Nepal
Die evangelischen Landeskirchen in NRW bitten um Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal.
Mülheim: Ausstellung "Licht und Finsternis" in der Ladenkirche
In der evangelischen Ladenkirche in Mülheim ist bis zum 5. Juni die Ausstellung "Licht und Finsternis" des Mülheimes Künstlers und Psychotherapeuten Lutz Gierig zu sehen.
Essen: Kirchen erinnern an das Kriegsende vor 70 Jahren
Anlässlich des 70. Jahrestages des Kriegsendes am 8. Mai 1945 und vor dem Hintergrund der für den 1. Mai in Kray geplanten Demonstration "Die Rechte" rufen die Evangelische und die Katholische Kirche in Essen alle Bürger zum engagierten Einsatz für den Frieden und die Wahrung der Menschenrechte auf.
Essen: Kirchenkreis beruft Flüchtlingspfarrerin
Die 55-jährige Theologin Dagmar Kunellis wird Pfarrerin für Flüchtlingsarbeit im Kirchenkreis Essen.
Präses Rekowski: „Wir klagen und trauern um die Opfer einer verfehlten Politik“
Der rheinische Manfred Rekowski hat in einem Klagegottesdienst in Wuppertal am Samstag (25. April) die EU-Staaten für die ertrunkenen Flüchtlinge im Mittelmeer mitverantwortlich gemacht.
Westfälische Präses: „Europa darf nicht länger wegsehen“
Die westfälische Präses Annette Kurschus hat an Europa appelliert, angesichts der Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer nicht länger wegzusehen.
Flüchtlingskatastrophe: Rheinischer Präses lädt zum Klagegottesdienst ein
Angesichts der tödlichen Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer vor Nordafrika hält der rheinische Präses Manfred Rekowski am Samstag (25. April) um 11 Uhr in der Citykirche in Wuppertal-Elberfeld einen Klagegottesdienst.
Rheinisches Team gewinnt Deutsche Kirchenmeisterschaft
Den Staffellauf der Deutschen Kirchenmeisterschaften beim Hannover Marathon hat eine der drei Staffeln des Landeskirchenamtes der Evangelischen Kirche im Rheinland gewonnen.
Trauergottesdienst im Kölner Dom: „Gott sammle meine Tränen in deinen Krug“
Die westfälische Präses Annette Kurschus hat sich in ihrer Ansprache im Trauergottesdienst für die Opfer des Germanwings-Absturzes bittend an Gott gewandt. „Gott selbst muss das Unbegreifliche zu seiner Sache machen“, sagte Kurschus am Freitag (17. April) laut Predigtmanuskript im Kölner Dom.
Gemeinsames Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen - Ökumenischer Gottesdienst im Kölner Dom
Zum gemeinsamen Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen findet am Freitag (17. April) um 12 Uhr auf Einladung von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Hohen Dom zu Köln die offizielle Trauerfeier statt. Den ökumenischen Gottesdienst leiten der Kölner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki und die westfälische Präses Annette Kurschus.
Essen: Sauer-Orgelwoche mit fünf Orgelandachten und einer kulinarischen Orgelnacht
Mit fünf Orgelandachten und einer kulinarischen Orgelnacht feiert die Evangelische Kirchengemeinde Katernberg in Essen vom 20. bis 25. April die Vollendung des zweiten Abschnitts der Restaurierung ihrer Sauer-Orgel im Bergmannsdom am Katernberger Markt, der an Plätzen größten evangelischen Kirche im Rheinland.
Essen: Atempause-Radtouren zu Kirchen und Kapellen
Seit zwanzig Jahren ist die Stadt Essen Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. – ein guter Anlass, um dieses Thema auch auf den diesjährigen sechs Atempause-Radtouren besonders zu würdigen. Auftakt der Reihe ist am 19. April; bei der Abschlussandacht mit Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve pflanzen die Teilnehmer in der Gruga einen Baum.
Dortmund: 50 Jahre Seelsorge per Telefon
Ein halbes Jahrhundert alt wird die TelefonSeelsorge Dortmund. Ihren 50. Geburtstag feiert sie mit einem Gottesdienst in St. Marien und anschließendem Empfang am 16. April um 17 Uhr.
Bochum: Evangelische Fachhochschule startet neue barrierearme Homepage
Zum Sommersemester ist die neue Homepage der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum mit der Adresse www.efh-bochum.de gestartet.
Haltern: Superintendentin besucht Joseph-König-Gymnasium
Die Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen, Katrin Göckenjan, hat einen Tag nach dem Absturz der Germanwings-Maschine das Joseph-König-Gymnasium in Haltern besucht. An Bord des über Frankreich abgestürzten Airbus waren auch 16 Schüler und zwei Lehrer aus Haltern, das zum Kirchenkreis Recklinghausen gehört.
Germanwings-Absturz: Präses ruft rheinische Gemeinden zum Gebet auf
Einen Tag nach dem Absturz des Germanwings-Fluges von Barcelona nach Düsseldorf hat Präses Manfred Rekowski die rheinischen Gemeinden zum Gebet aufgerufen.
Kirchen: Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern und deren Angehörigen
Vertreter der Evangelischen Landeskirchen in NRW haben sich am Dienstag (24. März) bestürzt und entsetzt über den tödlichen Absturz der Germanwings-Maschine geäußert und zu Gebeten für die Opfer des Flugzeugabsturzes und deren Angehörigen und Freunde aufgerufen.
Gelsenkirchen: Bis Ostern werden in Rotthausen die 2. Passionsfestspiele aufgeführt
Passionsfestspiele im Ruhrgebiet? Die evangelische Kirchengemeinde Rotthausen in Gelsenkirchen macht's möglich, in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal.
Essen: Deutschlandfunk überträgt Gottesdienst live aus der Friedenskirche
Der Deutschlandfunk sendet seinen bundesweiten Hörfunk-Gottesdienst am Palmsonntag (29. März) ab 10.05 Uhr live aus der Friedenskirche der Evangelischen Kirchengemeinde Königssteele an der Kaiser-Wilhelm-Straße 39.
Gladbeck: Kinder drucken wie vor 500 Jahren im Martin Luther Forum Ruhr
Drucken wie vor 500 Jahren: Das können Kinder am Freitag (27. März) ab 16 Uhr im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck, Bülser Straße 38, ausprobieren.
Mülheim: Podiumsdiskussion zum Thema Flüchtlinge mit Ministerpräsidentin Kraft
Zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Flüchtlinge laden am Mittwoch, 15. April, um 18 Uhr das Kolpingwerk und der Evangelische Kirchenkreis An der Ruhr ins Haus der Evangelischen Kirche (Eingang über die Freitreppe an der Kaiserstraße 6). Prominenter Gast ist NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.
Studie: Armut ist Risiko für Entwicklung von Kinder
In Deutschland wachsen mehr als 17 Prozent der unter Dreijährigen in Familien auf, die von staatlicher Grundsicherung leben. Wie wirkt sich das auf die Entwicklung dieser Kinder aus? Eine Analyse von Schuleingangsuntersuchungen im Ruhrgebiet zeigt: Armutsgefährdete Kinder sind schon bei Schuleintritt benachteiligt.
Essen: Evangelische Telefonseelsorge sucht neue Mitarbeitende
Die Evangelische Telefonseelsorge in Essen sucht neue Ehrenamtliche, die anderen Menschen in einer akuten seelischen Notsituation helfen möchten. Über die Anforderungen, die Ausbildung und den Ablauf dieses wichtigen Dienstes informiert Pfarrer Werner Korsten am Dienstag, 17. März, um 18.30 Uhr im Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39.
Recklinghausen: 6. Kirchliches Filmfestival zieht positive Bilanz
Ausverkaufte Vorstellungen, sehenswerte Filme, begeisterte Gäste und hintergründige Filmgespräche – das 6. Kirchliche Filmfestival Recklinghausen Anfang März hat eine positive Bilanz gezogen.
Duisburg: Gelassen bleiben im Revier - Manni Breuckmann hielt Kanzelrede in der Salvatorkirche
Wochenende, Sonnenschein, volle Bänke und Manni Breuckmann spricht von der Salvatorkanzel über sein Zuhause zwischen Nordkurve und Südtribüne – es kann so schön sein im Revier!
Bochum: Wir geben der Bildung ein Gesicht - bundesweit einmalige Bildungslandkarte vorgestellt
Im Rahmen eines gut besuchten Aktionstages haben die evangelischen Kindergärten in Bochum am Samstag (7. März) eine bundesweit einmalige Bildungslandkarte vorgestellt. Mit dem Projekt unter dem Motto „Wir geben der Bildung ein Gesicht“ wollen die evangelischen Kindergärten künftig auf ihre vielfältigen Bildungsangebote aufmerksam machen.
Mülheim: Benefizkonzert für die Flüchtlingsarbeit
Zu einem Benefizkonzert für die evangelische Flüchtlingsarbeit in Mülheim lädt die Vereinte Evangelische Kirchengemeinde am Samstag, 7. März, 19.30 Uhr, in die Kreuzkirche an der August-Schmidt-Straße 17 ein. Hanna Althoff singt in einem Akustik-Konzert Songs von Peter Gabriel, Phil Collins, Eric Clapton, Klaus Hoffmann, Reinhard Mey und anderen.
Luther Forum: die Bibel neu entdecken
 
Mülheim: Broschüre des Flüchtlingsreferates gibt ehrenamtlichen Unterstützern praktische Tipps
Das Flüchtlingsreferat des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr in Mülheim hat eine Broschüre mit praktischen Tipps für ehrenamtlich Helfende in der Flüchtlingsarbeit herausgegeben.
Gladbeck: Luther Forum würdigt Berthold Beitz
Mit einer Bild-Text-Tafel in der Dauerausstellung „Reformation und Ruhrgebiet“ würdigt das Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck Leben und Wirken des ehemaligen Krupp-Generalbevollmächtigten Berthold Beitz (1913-2013).
Bochum: Kirche mit Aussicht - Ökumenischer Neujahrsempfang
Vertreter der beiden christlichen Kirchen haben sich für eine präsente, offene und zugleich aber auch fragende und zuhörende Kirche ausgesprochen. Auf dem 14. Ökumenischen Neujahrsempfang der evangelischen und katholischen Kirche in Bochum am Samstag (24. Januar) im Bergbau-Museum folgen knapp 300 Gäste einer engagierten Podiumsdiskussion zur Zukunft der Kirche.
Essen: Nahles beim Sozialpolitischen Aschermittwoch
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ist in diesem Jahr Gastrednerin beim Sozialpolitischen Aschermittwoch der Kirchen am 18. Februar im Essener Dom.
Unna: Superintendentin Muhr-Nelson wechselt ins Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung
Superintendentin Annette Muhr-Nelson wechselt von Unna nach Dortmund und übernimmt dort die Leitung des Amtes für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe) der Evangelischen Kirche von Westfalen.
Gladbeck: Luther Forum sucht Sänger für Pop-Oratorium „Luther“
Mit einem Projektchor aus 100 Sängerinnen und Sängern will sich das Martin Luther Forum Ruhr (Gladbeck) an dem Pop-Oratorium „Luther“ beteiligen, das am 31. Oktober (Reformationstag) in der Westfalenhalle Dortmund uraufgeführt wird.
Gladbeck: Käßmann-Auftritt im Luther Forum ausgebucht
Vortrag und Gespräch zum Auftakt des Themenjahres "Reformation - Bild und Bibel" mit Margot Käßmann, Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck stoßen auf sehr großes Interesse, so dass die Veranstaltung am 20. Januar 2015 bereits ausgebucht ist. Es wird an diesem Tag deshalb keine Abendkasse geben; auch Restkarten sind nicht mehr erhältlich, teilte das Forum jetzt mit.
Mahnwache Dortmunder Friedensgruppen
Christinnen und Christen für den Frieden starten in Zusammenarbeit mit weiteren Dortmunder Friedensgruppen ab Januar eine monatliche Friedensmahnwache vor St. Reinoldi.
Essen: Kirchenkreis trauert um früheren Superintendenten Helmut Keus
Die Evangelische Kirche in Essen trauert um Helmut Keus: Der ehemalige Superintendent des Kirchenkreises Essen-Nord und erste Assessor des neuen Kirchenkreises Essen ist am Freitagabend (9. Januar) an den Folgen einer schweren Erkrankung verstorben.
Dortmund: Evangelische Jugend in Israel und der Westbank
Jerusalem und Bethlehem, die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem und die besetzten Palästinensergebiete standen jetzt auf dem Reiseprogramm der Evangelischen Jugend Dortmund.
Himmelrauschen in Essen
Die Evangelische Kirche in Essen hat mit Beginn des Jahres einen eigenen Blog gestartet.
Gottes Ja segnet uns - Neujahrsbotschaft der Essener Superintendentin
Dass Gottes Zuspruch uns durch das neue Jahr geleitet, wünscht die Essener Superintendentin Marion Greve den Menschen in ihrem Grußwort zum Jahreswechsel.
Essen: Neuer Diakonie-Pfarrer eingeführt
Im Rahmen eines Festgottesdienstes hat die Essener Superintendentin Marion Greve am Freitag (5. Dezember) Pfarrer Andreas Müller als neuen Diakonie-Pfarrer eingeführt. Mit dem Gottesdienst begrüßte die Evangelische Kirche in Essen auch das neue Kirchenjahr, das am 1. Advent begonnen hat.
Hattingen-Witten: Das Geld für Menschen ausgeben
Die Finanzen standen im Mittelpunkt der Herbstsynode im Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten am vergangenen Wochenende.
Essen: Pfarrer schreibt Buch über seine Erfahrungen als Meditationslehrer
Seit nunmehr 40 Jahren leitet Pfarrer em. Manfred Rompf das Programm Meditation, Kommunikation und Aktion des Bildungswerks der Evangelischen Kirche in Essen; vor einigen Jahren gründete er eine eigene Schule für Kontemplation. Jetzt hat der Theologe und frühere Jugend- und Gemeindepfarrer ein Buch über seine Erfahrungen als Meditationslehrer geschrieben.
Dortmund: Eröffnungsgottesdienst der Aktion "Brot für die Welt"
„Satt ist nicht genug!“ lautet das Motto der neuen Brot für die Welt Aktion, die am Ersten Advent (30. November) in Dortmund eröffnet wird.
Essen: Kreuzeskirche wird nach einjähriger Umbauzeit wiedereröffnet
Nach einer rund einjährigen Umbauphase wird die Essener Kreuzeskirche am Samstag (29. November) festlich wiedereröffnet. Unter der Überschrift "Stadt-Klang-Raum" planen die Verantwortlichen bis 31. Dezember eine Veranstaltungsreihe mit Gottesdiensten, Konzerten und Vorträgen, Soul Night und Varietéprogramm, Kunstaktion und Aftershow-Party.
Essen: Ökumenischer Krippenweg durch die Innenstadt
Auch in diesem Jahr verspricht die ökumenische Aktion Essen.Krippenland viele besinnliche Momente und spannende Eindrücke. Eröffnet wird die neue Schau mit einem Open-Air-Gottesdienst am Samstag (29. November) um 19 Uhr in der Krippenlandschaft auf dem Kardinal-Hengsbach-Platz.
Dortmund: Solidarisch mit Flüchtlingen
Der Evangelische Kirchenkreis Dortmund will sich auch weiterhin für die in Dortmund ankommenden Flüchtlinge einsetzen. Das hat die am Montag (24. November) tagende Synode des Kirchenkreises einstimmig beschlossen.
Bochum: Kreissynode engagiert sich gegen Kinderarmut
Die Evangelische Kirche in Bochum hat auf ihrer Synode am Samstag (22. November) ein Zeichen gegen Armut gesetzt und 8.500 Euro für die Bekämpfung der Kinderarmut bereit gestellt.
Duisburger Synode appelliert an Landeskirche: Rettet die Seemannsmission
Keine weiteren Streichungen bei dem in Duisburg angesiedelten evangelischen Binnenschifferdienst. Darum haben die Synodalen des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg ihre Kolleginnen und Kollegen in der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) gebeten.
Essen: Kreissynode beriet über Konzeptionsentwicklung und Haushaltspläne für 2015
GEMEINSAM verantworten. VIELFÄLTIG gestalten. MUTIG verändern. Unter diesen Leitsätzen entsteht bis zum Herbst 2016 eine neue Konzeption für den Kirchenkreis Essen. Auf ihrer 14. ordentlichen Tagung beriet die Kreissynode am Freitsg und Samstag (7./8. November) jetzt über ein Modell, das Grundlage der Konzeptionsentwicklung sein soll.
Präses Rekowski würdigt scheidenden Ratsvorsitzenden Schneider
Als einen Menschen des Gesprächs und des Ausgleichs hat Präses Manfred Rekowski den scheidenden Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschalnd (EKD), Präses i. R. Nikolaus Schneider, gewürdigt.
Duisburg: Adventsandachten an ungewohnten Orten
Zum Adventsliedersingen, Geschichten hören, Segen empfangen und zur Begegnung bei Tee oder Punschan ungewohnten Orten lädt der Duisburger Pfarrer Stefan Korn Interessierte in der Vorweihnachtszeit ein.
Mülheim: Kirchengemeinde Kettwig wechselt in den Kirchenkreis Essen
Die evangelische Kirchengemeinde Kettwig wechselt in den Kirchenkreis Essen, und Superintendent Helmut Hitzbleck bleibt weiter im Nebenamt tätig. Das sind Ergebnisse der Kreissynode An der Ruhr, die am Freitag und Samstag (7./8. November) in Mülheim tagte.
Gladbeck: Margot Käßmann eröffnet Themenjahr „Reformation und Bild und Bibel“ im Luther Forum
Die Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann, wird das Programm 2015 des Martin Luther Forum Ruhr im Januar in Gladbeck eröffnen.
Dortmund: Evangelischer Kirchenkreis präsentiert Infobroschüre
Jeder Dritte in Dortmund, Lünen und Selm ist evangelisch. Fakten wie diese liefert die neue Infobroschüre „Entdecken!“ des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund.
Mülheim: Bustour zu Orten kirchlichen Engagements
Mit einer Bustour im Rahmen des Themenmonats "Reformation und Politik" konnten sich jetzt in Mülheim Interessierte selbst ein Bild davon machen, wo die evangelische Kirche für Andere da ist.
Frauenmahl in Mülheim: „Die Armut ist weiblich“
„Die Armut ist weiblich“ lautet das Titelthema des Frauenmahls am Samstag, 25. Oktober, 18 Uhr, zu dem die Evangelische Kirchengemeinde Broich-Saarn in Mülheim im Rahmen des kirchenkreis-weiten Themenmonats „Reformation und Politik“ einlädt.
Kirchen fordern eine menschenwürdige Erstaufnahme von Asylsuchenden
In einer gemeinsamen Erklärung haben die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelischen Kirche von Westfalen und die Lippische Landeskirche zur Misshandlung von Flüchtlingen in Unterkünften des Landes NRW Stellung genommen. Wir dokumentieren die Erklärung der Arbeitsgemeinschaft Migration Rheinland – Westfalen – Lippe im Wortlaut:
Dortmund: Ausstellung „80 Jahre Barmer Erklärung“
Noch bis zum 9. November ist in der Dortmunder Melanchthon-Kirche (Melanchthonstraße 6) eine Ausstellung zu „80 Jahre Barmer Theologische Erklärung“ zu sehen.
Interkulturelle Woche will Zusammenhalt fördern
Die Interkulturelle Woche in Nordrhein-Westfalen wird am Sonntag (21. September) in Düsseldorf eröffnet. Der Gottesdienst zum Auftakt in der Berger Kirche in der Düsseldorfer Altstadt (Berger Straße 18b) beginnt um 10 Uhr. „Gemeinsamkeiten finden – Unterschiede feiern“ lautet in diesem Jahr das Motto.
Denkmalpflege: Kirche fühlt sich vom Land allein gelassen
Darlehensprogramme zum Erhalt denkmalgeschützter Bauwerke seien ein „Volltreffer“ - dieser Einschätzung des NRW-Bauministers Michael Groschek zum Tag des Offenen Denkmals am Sonntag (14. September) kann sich die Evangelische Kirche im Rheinland als Eigentümerin von etwa 800 Baudenkmälern in NRW nicht anschließen.
Dinslaken: Neujahrsempfang mit Schulministerin Löhrmann
Sie fand in ihrem eigenen Religionsunterricht die Unterschiede der Religionen interessant: Sylvia Löhrmann, NRW-Ministerin für Schule und Weiterbildung sprach jetzt beim Neujahrsempfang des Evangelischen Schulreferats Duisburg/Niederrhein im Weseler Lutherhaus.
Essen: Weigle-Haus gewinnt Dirk Nowitzki-Stiftungspreis
Das Projekt „Jobfighter – Box dich ins Berufsleben“ der Weigle-Haus Jugendarbeit hat den Dirk Nowitzki Stiftungspreis gewonnen. Mit 10.000 Euro würdigt die Nowitzki Stiftung das erfolgreiche Engagement der Boxtrainer Timur Musafarof und Schiwan Hassan und der Berufsberater der Jugendberatungsstelle JuBe.
Essen: Wat Sache is – Die 10 Gebote auf Ruhrdeutsch
Der Essener Ruhestandspfarrer Walther Henßen hat die 10 Gebote ins Ruhrdeutsche übersetzt: Das 28seitige Mundartbüchlein "Wat Sache is - Die 10 Gebote auf Ruhrdeutsch" ist in der Reihe "eteos" des Medienverbandes der Evangelischen Kirche im Rheinland erschienen.
Dortmund: Kirchenkreis rückt Thema Armut in den Mittelpunkt
Kirche und Politik – dieses Thema nimmt der Evangelische Kirchenkreis Dortmund in diesem Jahr unter die Lupe. Mit über zwei Dutzend Veranstaltungen von August bis November will er dem Verhältnis von Religion und Gesellschaft nachspüren.
Gladbeck: Luther Forum zeigt Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses
„Leben nach Luther. Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses“ heißt die neue Ausstellung im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck, die am Sonntag (24.August) eröffnet wird.
Duisburg: Pilgern durch den Pott
Unter dem Titel „Mit Jesus durch den Pott“ ist jetzt eine Pilgergruppe unter der Leitung des Duisburger Vikars Felix Schikorra von Dinslaken nach Obermarxloh gepilgert.
Solidarität mit den jüdischen Gemeinden - Präsides besuchen Synagoge in Wuppertal
Ein Zeichen der Solidarität mit den jüdischen Gemeinden haben die leitenden Theologen der beiden großen evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen gesetzt: Am Freitag (15.8.) besuchten die westfälische Präses Annette Kurschus und ihr rheinischer Kollege Manfred Rekowski den Gottesdienst in der Wuppertaler Synagoge, die am 29. Juli Ziel eines Brandanschlags gewesen war.
Ruhrgebiet: Aktuelle Diskussion über die Kirchensteuer auf Kapitalerträge
Zur aktuellen Diskussion in den Medien über die Kirchensteuer auf Kapitalerträge hat die Evangelische Kirche von Westfalen am 8. August 2014 in einer Pressemitteilung Stellung bezogen, die wir hier im Wortlaut wiedergeben:
Essen: 5. Atempause-Radtour führt zur Kirche St. Hubertus in Bergerhausen
Die Kirche St. Hubertus in Bergerhausen ist das Ziel der fünften Atempause-Radtour, zu der der städtische Fahrradbeauftragte gemeinsam mit der Evangelischen und der Katholischen Kirche und der Essener Fahrrad-Initiative (EFI) am Sonntag, 17. August, einlädt.
Duisburg: Diakonie verdoppelt Beratungsangebot für Flüchtlinge
Mehr Personal, längere Beratungszeiten - die Diakonie in Duisburg verdoppelt ihr Beratungsangebot für Flüchtlinge.
Mülheim: Bewegende Begegnungen in Daressalam
Mit einem Mosaik von Eindrücken ist eine fünfköpfige Delegation des evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr jetzt von einem Besuch im Mülheimer Partnerkirchenkreis „Jimbo la Kaskazini“ („nördlicher Kirchenkreis“) in Daressalam / Tansania zurückgekehrt.
Duisburg: Bündnis für Toleranz und Zivilcourage verurteilt Brandanschlag auf Synagoge
Das Duisburger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage ist entsetzt über den Brandanschlag auf die Synagoge in Wuppertal. Gemeinsam mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund verurteilt das Bündnis jegliche Angriffe, auch verbaler Art, und jede Form von Gewalt gegen Menschen jüdischen Glaubens und ihre Einrichtungen.
Essen: Superintendentin Greve erklärt Solidarität mit jüdischen Mitbürgern
Den Termin für ihren Antrittsbesuch bei der Jüdischen Kultusgemeinde am Dienstag (29. Juli) hatte Marion Greve, neue Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Essen, schon vor den Sommerferien vereinbart – durch die judenfeindlichen Parolen während einer Demonstration in Essen gegen die israelische Militäroffensive erhielt er eine besondere Aktualität. Die Superintendentin nutzte das Gespräch mit dem Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde, Jewgenij Budnitzkij, und dem stellvertretenden Vorsitzenden Hans Hermann Byron, um ihre Solidarität mit den jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Essen auszudrücken.
Duisburg: Bewegende Gedenkfeier für die Opfer der Loveparade
Zum vierten Jahrestag der Loveparade-Katastrophe waren die Angehörigen der Opfer wieder aus aller Welt nach Duisburg gekommen, um gemeinsam zu trauern und miteinander ins Gespräch zu kommen. Ombudsmann Pfarrer Jürgen Widera, Oberbürgermeister Sören Link und viele Helfer der Notfallseelsorge begleiteten und unterstützten sie dabei.
Bochum: Evangelische Kirche strebt ausgezeichnete Kindergärten an
Die evangelischen Kindergärten in Bochum sollen immer besser werden – und das wollen sie sich jetzt auch schwarz auf weiß bestätigen lassen. Zum Start des neuen Kindergartenjahres am 1. August beginnen die Vorbereitungen für einen externen Zertifizierungsprozess, an dessen Ende im kommenden Sommer 43 ausgezeichnete Kindertageseinrichtungen stehen sollen.
Hattingen-Witten: Gesundheitskonzept soll kirchliche Mitarbeitende stärken
Ein umfangreiches Gesundheitskonzept für kirchliche Mitarbeitende stand im Zentrum der jüngsten Sommersynode im evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten.
Unna: Von Kirche zu Kirche radeln
Er ist 105 Kilometer lang, überwindet 507 Höhenmeter und verbindet die Gemeinden zwischen Ruhr und Lippe: Die Rede ist vom Radrundweg durch den Evangelischen Kirchenkreis Unna, der jetzt eröffnet worden ist..
Essen: 4. Atempause-Radtour führt zur Friedenskapelle in Überruhr
Die Friedenskapelle in Überruhr ist das Ziel der vierten Atempause-Radtour, zu der der städtische Fahrradbeauftragte gemeinsam mit der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Essen am Sonntag, 20. Juli, einlädt: Treffpunkt für den Start ist der Willy-Brandt-Platz in der Innenstadt um 15 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos; eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bochum: Tag der Autobahnkirchen
Der bundesweite Tag der Autobahnkirchen wurde am 6. Juli auch in Bochum mit einem Gottesdienst begangen.
Mülheim: Die Kirche und das liebe Geld
Der Evangelische Kirchenkreis An der Ruhr hat jetzt eine Broschüre zum Thema "Die Kirche und das liebe Geld" veröffentlicht. Die Informationsschrift enthält neun Antworten auf viel diskutierte Fragen rund um das Thema Geld.
Dinslaken: Neuer Superintendent gewählt
Pfarrer Friedhelm Waldhausen ist jetzt von der Kreissynode Dinslaken zum neuen Superintendenten gewählt worden, Pfarrerin Susanne Jantsch wird seine Stellvertreterin.
Bochum: Auf dem Weg zu einer familiensensiblen Kirche
Die Evangelische Kirche in Bochum will künftig die Familien verstärkt in den Blick nehmen und sich zu einer „familiensensiblen Kirche“ weiterentwickeln. Das beschloss am Samstag (28. Juni) die Kreissynode auf ihrer Tagung in Werne.
Orgelfestival.Ruhr2014 in Duisburg gestartet
Vom 22. Juni bis zum 7. September 2014 findet das 6. Orgelfestival.Ruhr statt. Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2008 ist dieses Festival wieder ein Kooperationsprojekt mehrerer evangelischer Ruhrgebiets-Hauptkirchen von Dortmund (Reinoldikirche) bis Duisburg (Salvatorkirche) und wird von den jeweilig hauptamtlichen Kirchenmusikern betreut.
Herne: Kreissynode diskutiert engagiert über "Familien heute"
Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Herne diskutierte auf ihrer diesjährigen Sommersynode ausführlich die Hauptvorlage „Familien heute“ der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW).
Dortmund: Kirchenbank verlost Geldpreise zum Tag der Stiftungen
In ganz Deutschland laden Stiftungen am 1. Oktober die Öffentlichkeit ein, mehr über ihre gemeinnützige Arbeit zu erfahren. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit für stifterisches Engagement zu steigern. Die Bank für Kirche und Diakonie verlost drei Geldpreise unter Stiftungen, die Aktionen planen.
Dortmund: Kirchenkreis fordert Verbot der „Rechten“
Der Evangelische Kirchenkreis Dortmund fordert von den zuständigen staatlichen Stellen ein Verbot der Partei „Die Rechte“.
Bochum: Ausstellung „Boxenstopp bei Gott“
„Boxenstopp bei Gott“ - So ungewöhnlich wie der Titel ist auch die Ausstellung selbst., die vom 15. Juni bis 14. August in der Autobahnkirche RUHR an der A40 in Bochum zu sehen ist.
Dinslaken: Superintendent Duscha verabschiedet
Nach 14 Jahren ist Martin Duscha jetzt als Superintendent des Kirchenkreises Dinslaken und nach 30 Jahren zusammen mit seiner Frau Annette aus der Kirchengemeinde Hünxe verabschiedet worden.
Dortmund: Evangelischer Kirchenkreis stellt Soforthilfe für Flutopfer in Serbien bereit
Eine Soforthilfe in Höhe von 5.000 Euro stellt die Evangelische Kirche in Dortmund, Lünen und Selm für die Flutopfer in Serbien zur Verfügung. Sie ruft zu weiteren Spenden auf.
Essen: Aufruf der Kirchen zur Europawahl
Die beiden großen Kirchen in Essen haben in einer gemeinsamen Erklärung zur Teilnahme an der Kommunal- und Europawahl aufgerufen. Wir dokumentieren die Erklärung im Wortlaut:
Dortmund: Bundesweites Kindergottesdienst-Treffen
Unter dem Motto „DORT wird unser MUND voll Lachens sein“ findet vom 29. Mai bis zum 1. Juni in Dortmund ein bundesweiter Kongress für den Kindergottesdienst statt.
Anstoß zum Zukunftsforum der evangelischen Kirche im Ruhrgebiet
Mit einer Andacht im Anstoßkreis des Rewirpowerstadions hat am Freitag (16. Mai) das bundesweite Zukunftsforum der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) seine Arbeit aufgenommen.
Unna: Für Frieden in der Ukraine eintreten
Am Sonntag (11. Mai) fand in den ostukrainischen Regionen Donezk und Luhansk das umstrittene Referendum über eine mögliche Abspaltung von der Ukraine statt. Die Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen und Superintendentin des Kirchenkreises Unna, Annette Muhr-Nelson, äußert sich besorgt. Ihre Stellungnahme im Wortlaut:
Premiere im Ruhrgebiet: Bundesweites Zukunftsforum der evangelischen Kirche
Premiere im Ruhrgebiet: Erstmals veranstaltet die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ein bundesweites Zukunftsforum für die mittlere Führungsebene. Unter dem Motto „informieren – transformieren – reformieren“ wollen Freitag und Samstag (16./17. Mai) knapp 900 Leiter von Kirchenkreisen in mehreren Revierstädten über die Zukunft der evangelischen Kirche diskutieren.
Hagen: Interreligiöser Stadtrundgang stößt auf großes Interesse
Zu einem interreligiösen Stadtrundgang durch die Hagener City haben sich am vergangenen Sonntag fast 40 Interessierte vor der Johannis-Kirche am Markt getroffen. Während des fast vierstündigen Rundgangs besuchten die Teilnehmer der bunt gemischten Gruppe die evangelische Johannis-Kirche, die katholische St.- Marienkirche, die jüdische Synagoge und die marokkanische Moschee in Altenhagen.
Essen: Marion Greve als neue Superintendentin eingeführt
Im Rahmen eines Festgottesdienstes hat am Sonntag (4. Mai) der rheinische Vizepräses Oberkirchenrat Christoph Pistorius Pfarrerin Marion Greve in ihr neues Amt als Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Essen eingeführt.
Essen: Kirchenmusiker laden zu über 90 Konzerten ein
Die neue Ausgabe des Programms „Musik in Essener Kirchen“ ist erschienen: Bis Ende August laden die Kirchenmusiker und Kantoren der Evangelischen Gemeinden zu über 90 Konzerten und musikalischen Gottesdiensten ein.
Dortmund: Arbeitskreis Christen gegen Rechts unterstützt DGB-Demonstration zum 1. Mai
Der Dortmunder Arbeitskreis Christen gegen Rechtsextremismus (AK CgR) ruft dazu auf, am Donnerstag die DGB- Demonstration zum 1. Mai zu unterstützen.
Oer-Erkenschwick: Wasser ist mehr als nass - Tagung
 
Martin Luther Forum Ruhr: Protestantische und katholische Positionen zur Ehe
Sie ist auch innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland umstritten: Die Orientierungshilfe des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mit dem Titel „Zwischen Autonomie und Angewiesenheit - Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken“ wird seit ihrer Veröffentlichung im Juni 2013 heiß diskutiert und hat das ökumenische Gespräch belastet. Jetzt soll an der Basis im Ruhrgebiet über dieses Familienpapier diskutiert werden - und zwar ökumenisch. „Alteisen Ehe? - Protestantische und katholische Positionen im Gespräch“ heißt das Thema am Dienstag, 29. April, 19 Uhr, im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck, Bülser Straße 38.
Studie: Jedes vierte Kind im Ruhrgebiet ist arm
Während die Kinderarmut bundesweit in den vergangenen sieben Jahren langsam abgenommen hat, bleibt die Lage im Ruhrgebiet prekär: 2013 lebte jedes vierte Kind in materieller Armut.
Essen: Atempause-Radtouren führen zu Jubiläumskirchen
Auch in diesem Jahr laden der städtische Fahrradbeauftragte, die Essener Fahrrad-Initiative (EFI) und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) gemeinsam mit der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Essen von April bis September an jedem dritten Sonntag im Monat zu einer sogenannten Atempause-Radtour ein.
Duisburg-Mülheim-Oberhausen: Telefonseelsorge als Spiegel der Gesellschaft
Ein Blick in den Jahresbericht der Telefonseelsorge ist auch ein Blick auf den Zustand der Gesellschaft. Im Berichtszeitraum August 2012 bis Juli 2013 registrierte die Telefonseelsorge Duisburg-Mülheim-Oberhausen über 20.000 Anrufe.
Dortmund: Arbeitskreis Christen gegen Rechts zur Kommunalwahl
Der Dortmunder Arbeitskreis Christen gegen Rechts warnt vor rechtern Tendenzen bei der Kommunalwahl im Mai.
Wattenscheider Jugend gewinnt westfälischen Konfi-Cup
Der westfälische Konfi-Cup 2014 geht in den Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid: Die Konfirmanden der Kirchengemeinde Wattenscheid-Günnigfeld siegten jetzt im Endspiel gegen eine Mannschaft aus dem Kirchenkreis Paderborn. Damit gewannen die Jugendlichen aus dem Ruhrgebiet den Fußballpokal für Konfirmanden in der Evangelischen Kirche von Westfalen.
Martin Luther Forum Ruhr: Förderverein wählt neuen Vorsitzenden
Neuer Vorsitzender der Freunde und Förderer des Martin Luther Forum Ruhr e.V. ist Peter Drecker. Der 61-jährige Diplom-Ingenieur und Landschaftsarchitekt aus Kirchhellen wurde auf der Mitgliederversammlung des Forums einstimmig zum Nachfolger von Jochen Seeber gewählt, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte.
Umweltexperten der Evangelischen Kirchen in NRW lehnen Fracking weiter ab
Die Wiederbelebung der Fracking-Debatte in NRW durch Politik und Wirtschaft angesichts der Krim-Krise halten Umweltfachleute aus der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und der Lippischen Landeskirche für ein falsches Signal.
Bochum: Tagung der Ruhrsuperintendenten - Asyl-Experte kritisiert Aufnahmeverfahren für Flüchtlinge
Der kirchliche Asyl-Experte Helge Hohmann hat das Aufnahmeverfahren für Flüchtlinge in Deutschland kritisiert. Das Grundrecht auf Asyl werde durch die Situation in der Erstaufnahme eingeschränkt, sagte der Beauftragte für Zuwanderungsarbeit der westfälischen Landeskirche auf einer Tagung der Ruhrsuperintendenten-Konferenz (RSK) in Bochum. Er forderte nach einer Mitteilung der RSK vom Dienstag (25. März) einen Runden Tisch zur Bewältigung der derzeitigen Krisensituation.
Dortmund: Fußballturnier der Religionen im „Reviersport“
Spielen, Spaß haben und ein Zeichen für den Interreligiösen Dialog setzen heißt es auch in diesem Jahr wieder bei dem „Fußballturnier der Religionen“ in Dortmund. Christen, Juden und Muslime laden gemeinsam ein. Weil in diesem Jahr der Ramadan schon früh gefeiert wird, ist der Anpfiff im Hoeschpark erst im September.
Essen: Kreissynode wählt Marion Greve zur neuen Superintendentin
Mit der Pfarrerin Marion Greve wird erstmals eine Frau den Kirchenkreis Essen leiten. Die Kreissynode wählte am Freitgabend (21. März) die 48-jährige Theologin zur neuen Superintendentin.
Bochum: Ringvorlesung "Sozial präsent im Ruhrgebiet – Kirchengemeinden gestalten Diakonie"
„Sozial präsent im Ruhrgebiet – Kirchengemeinden gestalten Diakonie“ ist der Titel eines Forschungsprojekts, dessen Ergebnisse im Rahmen einer Ringvorlesung an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH RWL) in Bochum ab dem 19. März vorgestellt und aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden.
Essen: Altendorfer Aquarelle in der Christuskirche
Viele Tage lang hat sich der Künstler Andreas Koerner im Essener Stadtteil Altendorf umgeschaut. Wo er ein lohnendes Motiv fand, hat er seine Leinwand aufgestellt und den Malkasten geöffnet; nach und nach ist auf diese Weise eine faszinierende Sammlung von Aquarellen über den Stadtteil entstanden. Jetzt werden sie zum ersten Mal öffentlich zu sehen sein: Die Evangelische Lutherkirchengemeinde Altendorf zeigt Koerners Altendorfer Aquarelle bis zum 13. April in der Christuskirche an der Röntgenstraße 14.
Gladbeck: Präses und Landtagspräsidentin diskutieren über die Rolle der Frau
Die westfälische Präses Annette Kurschus und NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke diskutieren am Donnerstag (13. März) im Gladbecker Martin Luther Forum Ruhr über die Rolle der Frauen in Kirchen, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Sozialpolitischer Aschermittwoch in Essen: Altersforscher fordert verstärkte Investitionen in Bildung
Mit den Perspektiven einer Gesellschaft im demografischen Umbruch beschäftigte sich der diesjährige Sozialpolitische Aschermittwoch der Kirchen in der evangelischen Auferstehungskirche in Essen.
Bochum: Kreuz-Wege in der Autobahnkirche Ruhr
Eine Ausstellung in der Autobahnkirche in Bochum präsentiert ab Sonntag (9. März) Arbeiten der Malerin Regina Piesbergen zum Thema "Kreuz-Wege".
Duisburg: Karnevalslieder aus kirchlich-gewerkschaftlicher Sicht
Närrisch, musikalisch und doch ernsthaft geht es am Rosenmontag (3. März) um 18 Uhr in Duisburg in der Kreuzeskirche Marxloh, Kaiser-Friedrich-Str. 40, beim Politischen Nachtgebet zu.
Bochum: EVR-Forum diskutiert über das "Dorf in der Stadt"
Wenn das Quartier die zukünftige Handlungsebene sein soll, muss die Arbeit dort auch angemessen finanziert werden. Das ist ein Fazit des 2. EVR-Forums in Bochum. 220 Fachleute aus Sozialwirtschaft, Verwaltung und Politik waren der Einladung des Evangelischen Verbunds Ruhr (EVR) gefolgt, um sich zum Thema „Quartier…inklusive“ auszutauschen und hinter den beliebten Begriff zu schauen.
Essen: Sozialpolitischer Aschermittwoch blickt auf die „silberne Republik“
Die „silberne Republik“, eine Gesellschaft im demographischen Umbruch, steht am Mittwoch, 5. März, um 10.30 Uhr in der Essener Evangelischen Auferstehungskirche an der Manteuffelstraße 26 im Mittelpunkt des diesjährigen Sozialpolitischen Aschermittwochs der Kirchen.
Essen: Evangelische und katholische Telefonseelsorge ziehen zusammen
Ende Februar werden die evangelische und die katholische Telefonseelsorge in Essen in gemeinsame Räume ziehen.
Essen: Evangelische Jugend schult Erwachsene für die Jugendarbeit
„Jugendarbeit für Erwachsene – Erwachsene für die Jugendarbeit!“ lautet die Überschrift für eine neunteilige Seminarreihe, die die Evangelische Jugend vom 7. März bis 27. Juni anbietet: Die Fortbildung richtet sich an Erwachsene im Alter ab 21 Jahren, die ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind bzw. tätig werden wollen oder die wissen möchten, wie die Arbeit mit jungen Menschen funktioniert.
Essen: Werke von Marlies Cimander zum Thema Heimat in der Friedenskirche
Werke von Marlies Cimander zum Thema „Heimat“ sind bis 5. April in der Friedenskirche der Evangelischen Kirchengemeinde Königssteele in Essen, Kaiser-Wilhelm-Straße 39, zu sehen.
Hamm: Gospel-Konzert mit Kathy Kelly
Prominente Unterstützug erhält der Pop- & Gospelchor Hamm am Sonntag (16.02.): Beim Konzert um 19.30 Uhr in der Pauluskirche Hamm tritt Kathy Kelly mit dem Chor auf.
Hagen: Aktionstagung gegen Neonazis der westfälischen Schülerarbeit
Rund 60 Jugendliche aus vier verschiedenen Städten haben sich jetzt im Kurt-Gerstein Haus in Hagen-Berchum zu einer Aktionstagung gegen Neonazis getroffen.
Essen: Volkshochschule zeigt Ergebnisse inklusiver Fotokurse
„Das gefällt mir – das gefällt mir nicht“ lautet die Überschrift einer Ausstellung, die bis 14. März in der Volkshochschule Essen zu sehen ist: Gezeigt werden großformatige Kollagen, Fotografien, Daumenkinos und weitere Arbeitsproben, die in zwei inklusiven Fotokursen entstanden sind.
Gelsenkirchen: Neuer Schalke-Pfarrer an der Arena-Kapelle
Die Kapelle in der Arena auf Schalke hat einen neuen Pfarrer: Ernst-Martin Barth hat jetzt das Amt von Norbert Filthaus übernommen.
Mülheim: Ab in die Ferien mit der Evangelischen Jugend
Der neue Ferienprospekt der Evangelischen Jugend in Mülheim ist da.
Bochum: Diakonie Ruhr bietet Schulungen für Pädagogen zum Thema Inklusion an
Die Diakonie Ruhr bietet künftig gezielt Schulungen für Pädagogen in Schulen und Kindergärten zum Thema Inklusion an.
Dortmund: Ein Jahr Forum „Ehrenamt“
„Freiwillig und mutig neue Herausforderungen annehmen!“ Mit diesem Aufruf ging das evangelische Forum „Ehrenamt“ vor einem Jahr an den Start. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Bochum: Klima, Krieg, Korea - Stadtakademie stellt Halbjahresprogramm vor
Im Jahr eins nach ihrem 60-jährigen Bestehen bietet die Evangelische Stadtakademie Bochum in den kommenden sechs Monaten wieder zahlreiche interessante und informative Veranstaltungen an. Zu den aktuellen Themenschwerpunkten gehören eine Veranstaltungsreihe zu Korea, die Reihe ÖkoSpähre mit Perspektiven für eine neue Politik des Lebens und Vorträge zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Daneben stehen eine ökumenische Seminarreihe, theologische Referate und ein FilmForum auf dem traditionellen Programm der ältesten Evangelischen Stadtakademie in Deutschland.
Dortmund: Ulf Schlüter als erster Superintendent des neuen Kirchenkreises eingeführt
In einem feierlichen Gottesdienst ist am 1. Januar ist am Sonntag (19. Januar) Pfarrer Ulf Schlüter als erster Superintendent des neuen Evangelischen Kirchenkreises Dortmund von der westfälischen Präses Annette Kurschus in sein Amt eingeführt worden.
Bochum: Ein Geschichtsbuch für die Gegenwart
Als ein Geschichtsbuch für die Gegenwart haben Vertreter der evangelischen Kirche in Bochum das neue Buch von Professor Günter Brakelmann gewürdigt.
Hagen: Neue Superintendentin eingeführt
In Hagen ist am Freitag (17. Januar) Pfarrerin Verena Schmidt als neue Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Hagen eingeführt worden.
Essen: Kirchenmusik vom Jahresanfang bis Ostern
In den ersten vier Monaten des neuen Jahres entfaltet das kirchenmusikalische Leben im Kirchenkreis Essen seine ganze Bandbreite: Bis Ende April laden die Kantoren und Kirchenmusiker der Evangelischen Gemeinden zu über achtzig Konzerten, Workshops und Musikgottesdiensten ein.
Dortmund: Präses führt neuen Superintendenten ein
Seit dem 1. Januar ist Pfarrer Ulf Schlüter Superintendent des neuen Evangelischen Kirchenkreises Dortmund. Am Sonntag (19. Januar) wird er in einem Gottesdienst von der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, in sein Amt eingeführt.
Dortmund: Privtquartiere für bundesweiten Kindergottesdiensttag gesucht
Vom 29. Mai bis 1. Juni findet in Dortmund der bundesweite Kindergottesdiensttag der Evangelischen Kirche statt, für den die Veranstalter jetzt Privatquartiere suchen.
Moers: Evangelisches Forum stellt neues Halbjahresprogramm vor
Wer interessiert ist an aktuellen gesellschaftlichen, theologischen und politischen Fragen, der sollte sich das frisch erschienene Programm des Neuen Evangelischen Forums im Kirchenkreis Moers besorgen.
Ökumenischer Neujahrsempfang in Bochum: Kirchen sagen Danke
Auf Einladung der katholischenStadtkirche Bochum & Wattenscheid und des evangelischen Kirchenkreises Bochum fand am Samstag (11. Januar) der ökumenische Neujahrsempfang 2014 im Deutschen Bergbaumuseum Bochum statt.
Wittener Gemeinden unterstützen Straßenkinder-Projekt in Brasilien
20.402,77 Euro – das ist das beeindruckende Ergebnis der ersten gemeinsamen Heilig-Abend-Kollekte in den acht evangelischen Gemeinden in Witten - zugunsten eines Straßenkinder-Projekts in Brasilien.
Duisburg: Muslimische Notfallbegleiter unterstützen Notfallseesorge
Ein Kooperationsvertrag zwischen der Christlich-Islamischen Gesellschaft und dem Evangelischen Kirchenkreis Duisburg macht es möglich: Ab jetzt unterstützen fünf Muslime die Duisburger Notfallseelsorge.
Essen: Aktion Menschenstadt veröffentlicht neues Jahresprogramm
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht: Unter diesem Leitsatz steht das neue Jahresprogramm für Menschen mit und ohne Handicaps, das die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat der Evangelischen Kirche in Essen, jetzt veröffentlicht hat.
Unna: Kirchenkreis eröffnet Themenjahr "Reformation und Politik"
Das Jahr 2014 steht unter der Überschrift "Reformation und Politik" oder kurz: „streitbar“. Ein Jahr lang beschäftigt sich die evangelische Kirche mit dem Verhältnis von Politik und Kirche und ihren Auswirkungen auf das kirchliche oder öffentliche Leben. Auch der Kirchenkreis Unna hat hierzu ein vielfältiges Programm aufgelegt.
Bochum: Ökumenischer Neujahrsempfang mit RVR-Regionaldirektorin und Ruhrbischof
Der Ökumenische Neujahrsempfang der evangelischen und katholischen Kirche in Bochum findet in diesem Jahr am Samstag, 11. Januar, um 11 Uhr im Deutschen Bergbau-Museum statt. Das Thema lautet "Christen an der Ruhr - gemeinsam in die Zukunft".
Mülheim: Immer freitags, immer um zwölf: Kurzandachten in der Ladenkirche
Mit einem neuen Angebot startet die Evangelische Ladenkirche in Mülheim ins Jahr 2014. Immer freitags um 12 Uhr gibt es von nun an an der Kaiserstraße 4 Zehn-Minuten-Andachten als Auszeit vom Alltag.
Martin Luther Forum Ruhr stellt neues Halbjahresprogramm vor
Prall gefüllt ist das Veranstaltungsprogramm des Martin Luther Forum Ruhr für das erste Halbjahr 2014. Über 20 Angebote, thematisch wieder breit gefächert, hält das Forum in Gladbeck bereit. Das Programm wird am Donnerstag (9.Januar) um 19 Uhr eröffnet mit einem Dialog zwischen Eugen Drewermann und Heinrich Peuckmann in der Reihe „Im Gespräch mit...“.
Landeskirchen veröffentlichen Arbeitshilfe zum Kirchenasyl
Die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen und ihre Diakonie haben jetzt eine Arbeitshilfe für Kirchengemeinden zum Kirchenasyl herausgegeben.
Ein gemeinsamer Kirchenkreis für Dortmund und Lünen
Zum 1. Januar 2014 haben sich die drei evangelischen Kirchenkreise in Dortmund mit dem evangelischen Kirchenkreis Lünen zum neuen Kirchenkreis Dortmund zusammengeschlossen.
Neujahrsbotschaften der Kirchen
Zum Jahreswechsel haben führende Kirchenvertreter in NRW an die christliche Botschaft und ihre Bedeutung für das gesellschaftliche Engagement der Kirchen erinnert.
Superintendent i. R. Jürgen Lembke ist im Alter von 63 Jahren gestorben
Altsuperintendent Jürgen Lembke ist am 23. Dezember im Alter von 63 Jahren gestorben. Bis 2009 war er Superintendent des Kirchenkreises Lünen und Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Kirchenkreise Dortmund.
Aber die Liebe, aber Gott: Über die Unzerstörbarkeit von Weihnachten
Wie kommt es eigentlich, dass wir Weihnachten feiern, obwohl die Welt so ist wie sie ist? Warum feiern wir, trotz aller Schrecklichkeiten, trotz schreiender Ungerechtigkeit? „Die Weihnachtsbotschaft verbindet Liebe, Güte, Schönheit – und die Welt, wie sie ist“, sagt der Essener Superintendent Irmenfried Mundt in seinem Wort zum Weihnachtsfest und zum anstehenden Jahreswechsel.
Essen: Ökumenisches Team beantwortet Fragen auf der Hochzeitsmesse
Bereits zum fünften Mal sind das Bistum Essen und die Evangelische Kirche am 4. und 5. Januar auf der Essener Hochzeitsmesse vertreten: Am ökumenischen Stand der Kirchen erhalten junge Brautpaare ein Segenskärtchen als Geschenk – und natürlich auch Antworten auf alle Fragen zum Thema Kirchliche Trauung.
Essen: Ökumenische Führungen durch die Innenstadtkirchen werden im neuen Jahr fortgesetzt
Die wöchentlichen „Ökumenischen Citykirchenführungen“ in Essen werden auch im neuen Jahr angeboten.
Dortmund und Lünen: Kirchenkreise verabschieden sich
Zum 1. Januar 2014 schließen sich die drei evangelischen Kirchenkreise in Dortmund mit dem evangelischen Kirchenkreis Lünen zum neuen Kirchenkreis Dortmund zusammen. Zuvor verabschieden sich die bisherigen Kirchenkreise mit Festgottesdiensten.
Witten: Gemeinden unterstützen mit Heiligabend-Kollekte Straßenkinder-Projekt in Brasilien
Die Kollekte an Heiligabend ist traditionell eine, in der in den evangelischen Kirchengemeinden nicht nur die Geburt Jesu gefeiert wird, sondern auch an die Not der Menschen in anderen Teilen der Welt gedacht wird. Auf Initiative von Evangelisch in Witten haben sich die acht Wittener Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises nun in diesem Jahr erstmals auf ein gemeinsames Projekt von Brot für die Welt geeinigt, das sie unterstützen werden: Das Projekt „Die Himmelsstürmer von Cerro Corá“ in Brasilien.
Bochum: Präses Kurschus besucht Evangelische Fachhochschule
Präses Annette Kurschus, die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen, war jetzt zu ihrem Antrittsbesuch an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH R-W-L) in Bochum zu Gast.
Suche nach Weihnachtsgottesdiensten im Internet
Den richtigen Weihnachtsgottesdienst finden mit dem Online-Suchdienst der evangelischen und der katholischen Kirche.
Essen: Neuer Diakoniepfarrer gewählt
Pfarrer Andreas Müller aus dem evangelischen Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann wird Ende 2014 neuer Diakoniepfarrer in Essen.
Rheinische Kirche stellt Sparliste vor
Die Evangelische Kirche im Rheinland hat am Freitag (13. Dezember) den ersten Teil ihrer geplanten einschneidenden Sparmaßnahmen vorgestellt. Die Streichliste kann im Internet eingesehen werden unter www.ekir.de/www/ueber-uns/landessynode-2014-startartikel-17298.php. Die Landessynode wird im Janaur endgültig über die Sparvorschläge entscheiden.
Der Pott wird fair - Als erste Großregion erhält das Ruhrgebiet den Titel „Faire Metropole Ruhr“
Industriestandort, Fußballregion, Kulturhauptstadt – das Ruhrgebiet hat viele Facetten. Ab sofort kommt eine Vorreiterrolle hinzu: Als erste Großregion in Deutschland erhielt jetzt das Ruhrgebiet den Titel „Faire Metropole Ruhr“. 21 Fairtrade-Städte haben durch ihre Auszeichnung den Weg zur Titelverleihung an die Großregion geebnet.
Weihnachtspost aus Hattingen und Witten: KiTas erinnern Politiker an ihre Versprechen
Über Postkarten zu Weihnachten freut sich wohl jeder. Die 350 Karten, die in dieser Woche von den Erzieherinnen und Erziehern der evangelischen Kindertageseinrichtungen in Hattingen und Witten zur Post gebracht wurden, sollen ihre Empfänger aber nicht nur erfreuen, sondern auch erinnern und mahnen.
Dortmund: Präses verabschiedet Superintendent Stamm
In einem Gottesdienst verabschiedet am Freitag (13. Dezember) die westfälische Präses Annette Kurschus den Vorstandsvorsitzenden der Vereinigten Kirchenkreise Dortmund und Lünen (VKK), Superintendent Paul-Gerhard Stamm.
Kirchenkreis: Essen startet Aktion zur Würdigung des Ehrenamts
Mit der Aktion „Mehr als Sie glauben! Das Ehrenamt in Kirche und Diakonie“ möchte der evangelische Kirchenkreis Essen das Bewusstsein für die Bedeutung und den Wert dieses Engagements in der kirchlichen und städtischen Öffentlichkeit stärken: Der Startschuss für das Projekt fällt am Donnerstag (5. Dezember), dem Internationalen Tag des Ehrenamts.
Kirchenkreis Herne will sich neu aufstellen
Ein kreiskirchlicher Strukturausschuss soll in den kommenden Jahren den Kirchenkreis Herne auf den Prüfstand stellen.
Mülheim: Hoffnungspreis für musikalische Brückenbauer
„Sie begeistern und trösten, verzaubern und ermutigen. Sie bereichern die Gottesdienste und Konzertprogramme ihrer Gemeinden, erschließen ihnen neue Personenkreise, stiften Gemeinschaft, bilden aus", so heißt es in der Urkunde zum 15. Hoffnungspreis des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr die Ehrenamtlichen in der Kirchenmusik.
Gelsenkirchen: Kreissynode beschließt "Kirchen-Soli"
24 Evangelische Kirchen und 16 Gemeindehäuser sollen im Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid langfristig erhalten bleiben (18 Kirchen und 12 Gemeindehäuser in Gelsenkirchen, 6 Kirchen und 4 Gemeindehäuser in Wattenscheid). Das hat die Kreissynode am Montag (2. Dezember) auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Mit diesem Beschluss ist die Synode einen – mindestens in Westfalen – bisher einmaligen Weg gegangen.
Hattingen-Witten: Superintendent Neserke wiedergewählt
Ein positives Finanzergebnis, ein wiedergewählter Superintendent und die Verlängerung der erfolgreichen Fundraising-Arbeit um zwei weitere Jahre: Wohin man am Freitagabend (29. November) blickte, sah man auf der Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten zufriedene Gesichter.
Flüchtlingsdiskussion in Essen: Christliche Nächstenliebe kennt keine Grenzen
Ein Offener Brief des Runden Tisches Altendorf in Essen zur Unterbringung von Flüchtlingen in einem Schulgebäude des Stadtteils hat in den vergangenen Tagen für öffentliches Aufsehen gesorgt. Im Rahmen der Diskussion wurde auch die Frage aufgeworfen, wie sich die Evangelische Kirche in Essen zu Flüchtlingen in der Stadt verhält. Aus diesem Grund hat der Beirat für Flüchtlingsfragen und Migration des Kirchenkreises Essen am 28. November die folgende Stellungnahme veröffentlicht
Rheinische Landessynode: Zustimmung für den Sparkurs
Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland hat der Kirchenleitung auf ihrer außerordentlichen Tagung am Samstag (23. November) in Hilden für den von ihr angestoßenen Sparprozess den Rücken gestärkt.
Bochumer Kreissynode beschließt Haushalt
Die Evangelische Kirche in Bochum hat auf ihrer Synode am Samstag (23. November ) den kreiskirchlichen Haushalt für das Jahr 2014 verabschiedet.
Rheinische Sondersynode tagt in Hilden
Auf einer Sondersynode berät das Kirchenparlament der Evangelischen Kirche im Rheinland am Samstag (23. November) in Hilden über den künftigen Sparprozess.
Buß- und Bettagsempfang der Diakonie Ruhr
Auf dem Buß- und Bettagsempfang der Diakonie Ruhr in Bochum stand in diesem Jahr das Thema Wohlfahrt als Wirtschaftsfaktor im Mittelpunkt.
Duisburger Pfarrer mit Predigtpreis ausgzeichnet
Der Duisburger Pfarrer Dirk Sawatzki ist am Mittwoch (20. November) mit der „Silbernen Taube“ des Predigtpreises ausgezeichnet woden.
Hagen: Gospel Festival im März
Zum 9. Hagener Gospelfestival lädt die Evangelische Jugend für den 15. und 16. März 2014 in die Pauluskirchengemeinde ein. .
Duisburg: Synode beteiligt sich am Schweigemarsch
Die Mitglieder der Duisburger Kreissynode haben am Samstag (9. November) ihre Tagung unterbrochen und sich an einem Schweigemarsch zur Reichspogromnacht beteiligt.
Essen: Kreissynode beschließt Verwaltungsreform
Nach längerer Beratung hat die Kreissynode Essen am Wochenende mit großer Mehrheit die Errichtung eines gemeinsamen Verwaltungsamtes für den Kirchenkreis und die 27 Kirchengemeinden beschlossen.
Duisburg: Ausstellung zum Heidelberger Katechismus
Ab Sonntag (17. November) ist die Ausstellung „450 Jahre Heidelberger Katechismus" in der Duisburger Salvatorkirche zu sehen.
Essen: Kunstraum Notkirche zeigt Werke von Margot Berger
„Räume – Licht – Stille“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Werken der Künstlerin Margot Berger, die die Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen vom 17. November bis 22. Dezember in ihrem Kunstraum Notkirche, Mülheimer Straße 70, zeigt.
Bochum: Tag der offenen Tür an der Evangelischen Fachhochschule
Die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum veranstaltet am Freitag, 15. November, einen Tag der offenen Tür. Von 10 bis 13 Uhr präsentiert sich die Hochschule unter dem Motto „Start smart – go social“ mit einer Vielzahl von Angeboten.
Essener Kirchen erinnern mit ökumenischem Gottesdienst an Reichspogromnacht
Mit einem ökumenischen Gottesdienst erinnern die christlichen Kirchen in Essen am Sonntag (10. November) gemeinsam an die Reichspogromnacht, die sich vor 75 Jahren im nationalsozialistischen Deutschland ereignete. Der Gedenkgottesdienst steht unter der Überschrift „Mit Psalmen Buße tun“ und beginnt um 17 Uhr in der Friedenskirche der Alt-Katholischen Gemeinde Essen, Bernestraße 1. Die Predigt hält Dr. Matthias Ring, Bischof der Alt-Katholiken in Deutschland.
Präses Kurschus verteidigt Kirchensteuer
Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, hat das Kirchensteuersystem in Deutschland verteidigt.
Unna: Superintendentin veröffentlicht Buch zum Themenjahr "Reformation und Politik 2014"
Superintendentin Annette Muhr-Nelson aus Unna hat gemeinsam mit der Pfarrerin Gudrun Mawick eine Arbeitshilfe zum Themenjahr "Reformation und Politik 2014" veröffentlicht.
Witten: 20 Jahre Creative Kirche
Mit einem umfangreichen Programm feiert die Creative Kirche in Witten von Donnerstag bis Sonntag (31.10.-03.11.) ihr 20-jähriges Bestehen.
Bochum: Gedenkgottesdienst für Verkehrsopfer in der Autobahnkirche Ruhr
Der traditionelle Gedenkgottesdienst für die Opfer im Straßenverkehr und ihre angehörigen findet in diesem Jahr am Samstag (2. November) um 18 Uhr in der Autobahnkirche Ruhr in Bochum statt.
Salzkorn-Preis geht nach Gladbeck
Die westfälische Präses Annette Kurschus hat am 19. Oktober in Gladbeck drei ehrenamtliche Initiativen mit dem Förderpreis der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) ausgezeichnet. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört auch der Arbeitskreis Flüchtlingsarbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gladbeck. .
Essen: "Pavillon des Nachdenkens" zur Reichspogromnacht
„Erinnern, erkennen, engagieren“ lautet das Motto einer Kampagne, mit der die evangelischen Jugendverbände in Nordrhein-Westfalen an das Leid und die schrecklichen Folgen der Reichspogromnacht vor 75 Jahren erinnern wollen. Rund um den Jahrestag dieses Ereignisses am 9. November sind an vielen Orten Veranstaltungen gegen das Vergessen geplant. In der Essener Marktkirche regt der „Pavillon des Nachdenkens“ bis 11. November dazu an, sich mit historischen Abläufen wie aktuellen Bezügen der damaligen Geschehnisse auseinanderzusetzen.
Essen: Kirchenmusik im Advent
Kirchenmusiker begleiten in Essen die Menschen mit Gottesdiensten und Konzerten durch die dunklen Tage.
Hagen: Verena Schmidt zur neuen Superintendentin gewählt
Die Hagener Pfarrerin Verena Schmidt ist am Dienstag (15. Oktober) zur neuen Superintendentin im Evangelischen Kirchenkreis Hagen gewählt worden.
Diakonie-Studie zeigt: Kirche im Ruhrgebiet lebt Nächstenliebe
 
Michael Stache zum neuen Moderator der Ruhrsuperintendenten-Konferenz gewählt
Der Dortmunder Superintendent Michael Stache leitet in den nächsten vier Jahren die Ruhrsuperintendenten-Konferenz (RSK).
Lüner Plattform „Mut zur Verantwortung“ fordert offensive Informationspolitik des Landes
Die Lüner Plattform „Mut zur Verantwortung“ hat am Mittwoch (16. Oktober) eine offensive Informationspolitik des Landes gefordert.
Ruhrsuperintendenten tagen in Dortmund
Die Vertreter der 19 evangelischen Kirchenkreise im Ruhrgebiet treffen sich am Donnerstag (17. Oktober) zu ihrer traditionellen Jahrestagung in Dortmund.
Dortmund: Schlüter zum ersten Superintendenten des neuen Kirchenkreises gewählt
Der Dortmunder Pfarrer Ulf Schlüter ist am Samstag (12. Oktober) zum ersten Superintendenten des neuen Evangelischen Kirchenkreises Dortmund gewählt worden.
Hamm: Frank Millrath wird neuer Superintendent
Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Hamm hat am Freitagabend (11. Oktober) Pfarrer Frank Millrath aus Hamm zum Nachfolger von Superintendent Rüdiger Schuch gewählt.
Jugend-Kampagne gegen das Vergessen wird in Essen eröffnet
"Erinnern, erkennen, engagieren" lautet das Motto einer Kampagne, mit der die evangelischen Jugendverbände in Nordrhein-Westfalen an das Leid und die schrecklichen Folgen der Reichspogromnacht vor 75 Jahren erinnern wollen. Rund um den Jahrestag dieses Ereignisses am 9. November sind an vielen Orten Veranstaltungen gegen das Vergessen geplant. Die landesweite Eröffnung findet am Sonntag (13. Oktober) in der der Essener Weststadthalle statt.
Bochum: Ehrenberg-Preis für Altpräses Sorg und Sozialpfarrer Wörmann
In Bochum ist am Donnerstagabend (10. Oktober) der Hans-Ehrenberg-Preis 2013 an den westfälischen Altpräses Manfred Sorg und den früheren westfälischen Sozialpfarrer Eduard Wörmann verliehen worden. Sorg und Wöhrmann erhielten die Ehrung für Engagement für einen menschenwürdigen Maßregelvollzug.
Bustour führt zu besonderen Orten des Fairen Handels im Ruhrgebiet
„Auf fairen Fährten“ lautet das Motto für eine Bustour, die am Samstag, 12. Oktober, zu ausgewählten Stätten des Fairen Handels in Essen, Oberhausen und Gelsenkirchen führt. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Busbahnhof am Hinterausgang des Essener Hauptbahnhofs; die Rückkehr erfolgt gegen 18 Uhr.
Ein evangelischer Kirchenkreis für Dortmund und Lünen
Zum 1. Januar 2014 schließen sich die drei evangelischen Kirchenkreise in Dortmund mit dem evangelischen Kirchenkreis Lünen zu einem Kirchenkreis zusammen. Die Vereinigungssynode am 12. Oktober in St. Reinoldi wählt den neuen Superintendenten, seine beiden Stellvertreter und den Kreissynodalvorstand (KSV).
Essen: Kirchenbank und „Action!Kidz“ arbeiten zusammen
Auf der diesährigen Regionalkonferenz der Bank für Kirche und Diakonie (KD Bank) in Essen war auch die Kindernothilfe mit ihrem Projekt „Action!Kidz“ zu Gast: 25 Grundschüler haben die Bewirtung der Konferenzteilnehmer übernommen und damit Spenden für notleidende Kinder in Äthiopien gesammelt.
Duisburg: Erklärung der evangelischen Kirche zur Lage der Flüchtlinge
Der Evangelische Kirchenkreis Duisburg und das Diakonische Werk Duisburg haben eine gemeinsame Erklärung zur Lage der Flüchtlinge und Zuwanderer in Duisburg veröffentlicht. Wir dokumentieren die Erklärung im Wortlaut:
Mülheim: Präses Rekowski würdigt Arbeit der rheinischen Notfallseelsorge
Der rheinische Präses Manfred Rekowski hat die evangelische Notfallseelsorge gewürdigt. Rekowski besuchte am Donnerstag (12. September) den in Mülheim an der Ruhr tagenden Konvent der rheinischen Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger.
Westfälische Friedensbeauftragte ruft zum Gebet auf
Die Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), Annette Muhr-Nelson, hat zum Gebet für den Frieden im Nahen Osten aufgerufen.
Kreuzbilder im Martin Luther Forum Ruhr
Mit einem Ausstellungsprojekt startet das Martin Luther Forum Ruhr sein Programm für das zweite Halbjahr 2013. „Ein Stück Ferne ist mir nah“ zeigt bis zum 13. Oktober an der Bülser Straße 38 in Gladbeck Kreuztücher und Kreuzbilder des Dortmunder Künstlers Erich Krian - verbunden mit einem abwechslungsreichen Begleitprogramm.
Kreiskirchentag im Dortmunder Süden
„Kirche auf dem Markt“ – dazu lädt der evangelische Kirchenkreis Dortmund-Süd am Sonntag (22. September) von 11 bis 17 Uhr nach Hombruch ein.
Dortmund: 1000 gegen den Aufmarsch der Neonazis
„Es ist klar geworden, dass die Partei ´Die Rechte´ mit dieser Demonstration ihr selbstgestecktes Ziel nicht erreicht hat.“ Das ist das Resumee von Pfarrer Friedrich Stiller vom Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus zu dem Neonaziaufmarsch am Samstag (30. September) in Dortmund.
Bustour zum Fairen Handel in Bochum, Essen und Gelsenkirchen
„Auf fairen Fährten“ lautet das Motto für eine Bustour, die am Samstag, 14. September, zu ausgewählten Stätten des Fairen Handels in Essen, Gelsenkirchen und Bochum führt.
Dortmund: Messe zum Fairen Handel
In Dortmund findet vom 6. bis 8. September eine Messe zum Fairen Handelb statt.
Evangelische Kirche im Ruhrgebiet unterstützt Aufruf zum friedlichen Zusammenleben in Rheinhausen
Die Evangelische Kirche im Ruhrgebiet teilt und unterstützt den Aufruf des Evangelischen Kirchenkreises Moers zu einem friedlichen Zusammenleben in Rheinhausen.
Witten: Erwachsenenbildung stellt neues Programm vor
Von A wie Abnehmen bis Z wie Zukunft Einkaufen reichen die Angebote der evangelischen Erwachsenenbildung in den Kirchenkreisen Hattingen-Witten und Schwelm im zweiten Halbjahr.
Rheinhausen: Kirche ruft zur Solidarität auf
Die evangelische Kirche in Moers hat sich in einer öffentlichen Erklärung gegen die gewalttätigen Auseinandersetzungen um ein Flüchtlingshaus im Duisburger Stadtteil Rheinhausen ausgesprochen. Rheinhausen gehört kirchlich zum Kirchenkreis Moers.
Präses Kurschus ruft zum Schutz von Flüchtlingen auf
Vor dem Hintergrund der rassistischen Angriffe auf das Asylbewerberheim in Berlin-Hellersdorf hat sich die westfälische Präses Annette Kurschus am Freitag (23. August) mit einem Offenen Brief an die westfälischen Kirchenkreise und Kirchengemeinden gewendet.
Duisburg: Beratungsbedarf wächst weiter
„Beratung ist gefragt und immer eine gute Hilfe, wenn Menschen überfordert sind“, erklärt Diplom-Psychologin Ulrike Stender angesichts der stetig wachsenden Aufgaben in der Evangelischen Beratungsstelle Duisburg/Moers.
Westfälischer FrauenKirchenTag in Gelsenkirchen
Die unterschiedlichen Lebensweisen von Frauen stehen beim zweiten Westfälischen FrauenKirchenTag am 21. September in Gelsenkirchen im Mittelpunkt.
Landeskirchlicher Förderpreis geht nach Gladbeck
Der Förderpreis „Das Salzkorn“ der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) geht in diesem Jahr unter anderem an den Arbeitskreis Flüchtlingsarbeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Gladbeck.
Dortmund: Aufruf zu Demonstrationen gegen rechten Aufmarsch
Der Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus, zu dem auch die Evangelische Kirche in Dortmund und Lünen gehört, hat einen Aufruf veröffentlicht, Demonstrationen gegen Neonazis am 31. August zu unterstützen.
Dortmund: Ökumenischer BVB-Saisoneröffnungs-Gottesdienst
Am zweiten Augustwochenende ist Saisonauftakt in der Fußballbundesliga für die Dortmunder Borussia in Augsburg. Zwei Tage vorher findet wieder der ökumenische BVB-Saisoneröffnungs-Gottesdienst statt. Beginn in der Heiligen Dreifaltigkeitskirche ist am Donnerstag, 8. August um 19.09 Uhr. Dort, in der Nähe des Borsigplatzes liegen die Wurzeln des BVB, dort standen auch die Gründer und beteten.
Essen: Atempause-Radtour führt zur Stiftskirche in Rellinghausen
Die Stiftskirche im Essener Stadtteil Rellinghausen ist das Ziel der fünften „Atempause-Radtour“ in diesem Jahr, zu der der städtische Fahrradbeauftragte und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) gemeinsam mit der Evangelischen und der Katholischen Kirche am Sonntag (11. August) einladen. Startpunkt ist der Willy-Brandt-Platz in der Essener Innenstadt um 15 Uhr.
Evangelische Kirche in Essen würdigt bürgerschaftliches Engagement von Berthold Beitz
Zum Tod von Berthold Beitz hat der evangelische Kirchenkreis Essen am Mittwoch (31. Juli) die nachfolgende Erklärung veröffentlicht:
Essen: Bildungswerk bietet über 200 Veranstaltungen an
Über zweihundert Kurse, Vorträge, Exkursionen und Workshops kündigt das Evangelische Bildungswerk für das zweite Halbjahr an: Auf dem Programm stehen Veranstaltungen aus den Themengebieten Theologie und Spiritualität, Leben und Lernen, besondere Lebenssituationen, Geschichte und fremde Länder, Literatur und Kunst, Fremdsprachen, Umgang mit Computerprogrammen und dem Internet.
Evangelische Schulreferate in Essen, Mülheim und Oberhausen erstmals mit gemeinsamen Programm
Die Schulreferate der evangelischen Kirchenkreise Oberhausen, An der Ruhr und Essen haben ihre religionspädagogischen Fortbildungen für Lehrkräfte erstmals in einer gemeinsamen Programmübersicht veröffentlicht. Zukünftig wird es außerdem zu Beginn jeden Schuljahres eine Auftaktveranstaltung geben, zu der die drei beteiligten Schulreferenten alle Lehrerinnen und Lehrer einladen.sam veröffentlicht.
Dortmund: Evangelische Jugend beteiligt sich an Klimacamp in Sri Lanka
Die Evangelische Jugend in Dortmund hat sich mit einem Team und elf Jugendlichen an einem Klimacamp in Sri Lanka beteiligt.
Hamm: Ein Kandidat für Superintendentenwahl nominiert
Der Nominierungsausschuss des Evangelischen Kirchenkreises Hamm hat Pfarrer Frank Millrath aus Hamm-Norden als einzigen Kandidaten für die Nachfolge von Superintendent Rüdiger Schuch nominiert.
Bochum: Kreissynode diskutiert Familienbild
Hauptthema der Bochumer Kreissynode am Samstag (13, Juli) waren die Veränderungen des traditionellen Familienbildes und eine Neuregelung des Patenamtes bei der Taufe.
Jugendkirche „JOIN US“ zieht in den Dortmunder Norden
Die Jugendkirche „JOIN US“ zieht von Wambel in den Dortmunder Norden. Die evangelische Markuskirche an der Gut-Heil-Straße 12-14 ist ab sofort ihr neues Zuhause.
Duisburg: Reichhaltiges Konzertprogramm in den evangelischen Kirchen
Die „Kirchentöne“ - eine Übersicht über die für das 2. Halbjahr 2013 geplanten Konzerte und musikalischen Gottesdienste in den evangelischen Kirchen in Duisburg - sind jetzt erschienen.
Bochum: Thierse fordert Kirchen auf, sich energischer einzumischen
 
Kirchenkreisfest in Bochum: Ein gelungener FeierAbend
Strahlender Sonnenschein und strahlende Gesichter - das erste FeierAbend-Fest der Evangelischen Kirche in Bochum war eine gelungene Premiere. Rund um die Christuskirche herrschte am Samstag (6. Juli) ein buntes Treiben unter dem Motto „FeierAbend - bunt. lebendig. evangelisch“.
Dorsten: Synode begrüßt erweiterten Familienbegriff
Der Evangelische Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten hat die Initiative der westfälischen Landeskirche für einen erweiterten Familienbegriff begrüßt.
Ruhrbischof im Luther Forum: Ökumene als „Austausch von Gaben“
Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck sprach jetzt im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck über den Stand des ökumenischen Dialogs.
Schwelm: Für eine familienfreundliche Kirche
„Was müssen wir tun, um familienfreundliche Kirche zu sein?“, war die zentrale Frage, mit der sich die Mitglieder der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Schwelm am Samstag (22. Juni) in Silschede beschäftigten.
Dortmund: Anstoß zum Fußballspiel der Religionen
Zum achten Mal findet dieses Jahr das Fußballturnier der Religionen in Dortmund statt.
Dortmund/Lünen: Auf dem Weg zu einem Kirchenkreis - Verbandsvertretung tagte zum letzten Mal
Zum Ausklang war Musik und Feiern angesagt. Die Mitglieder der Verbandsvertretung, dem „Parlament“ der Evangelischen Kirche in Dortmund und Lünen, waren am Montag (24. Juni) zu ihrer letzten Sitzung zusammengekommen.
Unna: Ministerin Löhrmann spricht beim ersten Frauenmahl
„Ma(h)l anders!“ - unter dieser Überschrift findet am Freitag (28.6.) um 17.30 Uhr erstmals in Unna ein Frauenmahl statt.
Dortmund: Tagung zur Armutszuwanderung aus Osteuropa in die Hellwegstadt
Beinahe 3.500 Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien leben im Dortmunder Norden. Rund 2.000, so die Schätzungen, sind Roma. „Die Menschen leben hier in totaler Armut“ berichtete Frank Merkel auf der Tagung „Fremdheit und Armut: Alle Achtung!?“ am Freitag (21. Juni) in Dortmund.
Duisburger Kreiskirchentag: Kirche aus dem Häuschen
Alles, was am evangelischen Kirchenkreis bunt und lebendig ist, tummelte sich am Samstag (22. Juni) zum dritten Kreiskirchentag in der Duisburger Innenstadt.
Mülheim feiert 15 Jahre Notfallseelsorge
Seit 15 Jahren gibt es die Notfallseelsorge im Kirchenkreis An der Ruhr in Mülheim. Ihr Jubiläum feiert die Notfallseelsorge in einem Gottesdienst am 3. Juli, 17 Uhr, in der Johanniskirche an der Aktienstraße 136.
Essen: Salbungsgottesdienste im Universitätsklinikum
Zum ersten Mal wird die Evangelische Krankenhausseelsorge am Sonntag (23. Juni) im Universitätsklinikum Essen an der Hufelandstraße 55 zwei Salbungsgottesdienste anbieten.
Mülheim: Kirche zeigt Kultur im Koffer
"Reise meines Lebens – Kultur im Koffer“ heißt eine Mülheimer Ausstellung, die die Evangelische Kirchengemeinde Broich-Saarn und das Leder- und Gerbermuseum am Freitag ( 21. Juni) eröffnet haben.
Duisburg: Kreissynode blickt in die Zukunft
Auf ihrer jüngsten Sitzung hat sich die Kreissynode Duisburg mit den Themen Mitgliederorientierung, Junge Kirche und dem Neuen Kirchlichen Finanzwesen (NKF) beschäftigt.
Orgelfestival.Ruhr startet am Sonntag
Zum sechsten Mal findet ab Sonntag (30. Juni) bis zum 22. September das Orgelfestival.Ruhr statt - quer durch das Ruhrgebiet von Duisburg bis Dortmund.
Essen: Theater Mondpalast besucht Bahnhofsmission
Mitglieder des Volkstheaters Mondpalast in Wanne-Eickel haben am Mittwoch (19. Juni) die Bahnhofsmission in Essen besucht.
Dortmund: Kreissynode West tagte zum letzten Mal
Auf ihrer letzten Synode haben sich die Vertreter aus den fünf Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund-West für ein offeneres Familienbild stark gemacht und sich gegen Diskriminierung und Benachteiligung anderer Familienformen ausgesprochen.
Dortmund: Kirchen-Bank legt Rekordzahlen vor
Die Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. „Bilanzsumme, Kredite, Einlagen und das Eigenkapital erreichen Rekordwerte“ - mit diesen Worten eröffnete der Vorstandsvorsitzende, Dr. Ekkehard Thiesler, die Generalversammlung am Mittwoch (19. Juni) in Dortmund.
Dorsten: Wissenschaftler sieht politisch gewollte Armut in Deutschland
„Armut ist in Deutschland politisch gewollt.“ Diese These vertrat Professor Dr. Christoph Butterwegge bei einer Vortragsveranstaltung der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten in Dorsten-Wulfen.
Essen: Musical-Gottesdienst im Grillo-Theater
Eine ganz besondere Premiere erleben Besucher des Essener Grillo-Theaters am Sonntag (23. Juni): Ab 11 Uhr teilen sich zwei evangelische Pfarrer, neun Schauspieler - darunter Gott, Charles Darwin und vier Engel als himmlische Heerscharen - sowie eine vierköpfige Band die Bühne. Der Grund: Gemeinsam gestalten sie zum ersten Mal an diesem ungewöhnlichen Ort einen Musical-Gottesdienst.
Dortmund-Süd: Kreiskirchentag im September
Zu seinem Kreiskirchentag lädt der Evangelische Kirchenkreis Dortmund-Süd am 22. September nach Hombruch ein. Die Vorbereitungen dazu seien "in die entscheidende Phase" gegangen. Das kündigte Assessor Michael Nitzke auf der Synode des Kirchenkreises am Mittwoch (12. Juni) an.
Bochum: 300 Experten diskutieren das "Megathema Inklusion"
Bereits vor vier Jahren hat der Bundestag die UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderung ratifiziert. In der Umsetzung aber gibt es bislang nur kleine Fortschritte. Eine internationale Fachkonferenz unter dem Titel "Menschen Recht Inklusion" an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum hat Anfang Juni neue Impulse für die Verwirklichung gleicher Rechte von Menschen mit und ohne Behinderung gesetzt. An der Konferenz nahmen über 300 Beteiligte aus Wissenschaft, sozialer Praxis und Ausbildung teil.
Lünen: Information zum Maßregelvollzug in der City
Mit einem Stand in der Lünener City wird am Samstag (15. Juni) die Plattform „Mut zur Verantwortung – Zur Ansiedlung einer Klinik für forensische Psychiatrie“ über den Maßregelvollzug informieren.
Literaturpreis der Evangelischen Studierendengemeinden wird in Essen verliehen
Die Verleihung des Meike-Schneider-Literaturpreises der Evangelischen Studierendengemeinden im Rheinland findet in diesem Jahr in Essen statt: Der Hauptpreis und zwei Sonderpreise werden am Sonntag (16. Juni) um 16 Uhr im Studierendenzentrum "die BRÜCKE", Universitätsstraße 19, an die drei Preisträger aus Hamburg, Berlin und Göttingen übergeben.
Duisburg: Diskussion zum wirtschaftlichen Strukturwandel
Um wirtschaftlichen Strukturwandel und Stadtentwicklung geht es am Dienstag (18. Juni) um 18.30 Uhr bei der Diskussionsveranstaltung in der Marxloher Kreuzeskirche, Kaiser-Friedrich-Str. 40.
Martin Luther Forum Ruhr: Ruhrbischof referiert zum Stand des ökumenischen Dialogs in Deutschland
Der Sommerempfang des Martin Luther Forums Ruhr in Gladbeck am Freitag (21. Juni) um 19.30 Uhr steht ganz im Zeichen des Themenjahres „Reformation und Toleranz“ der Lutherdekade 2008-2017. Der Essener Ruhrbischof Dr. Franz-Josef Overbeck wird in seinem Festvortrag „Zum Stand des ökumenischen Dialoges in Deutschland" berichten.
Duisburg: Transplantations-Mediziner kennt das Leid auf der Warteliste
Die Todesanzeige einer jungen Mutter nach ihrer Lebertransplantation las Professor Eckhard Nagel, der ärztliche Direktor am Essener Uniklinikum, zur Einleitung in seine Kanzelrede vor. „Sie war meine Patientin“, fügte der Medizinethiker schlicht hinzu. „Leid auf der Warteliste – Verzweiflung, Hoffnung, Erlösung“, war das Thema, zu dem er im Gottesdienst in der Duisburger Salvatorkirche am Sonntag (9. Juni) kluge und tiefgründige Betrachtungen anstellte.
Dortmund: Synode Mitte-Nordost tagte zum letzten Mal
Zum letzten Mal tagte am Samstag (8. Juni) die Synode des Kirchenkreises Dortmund-Mitte-Nordost. Zum 1. Januar 2014 vereinigen sich die drei Dortmunder und der Lüner Kirchenkreis zum Kirchenkreis Dortmund.
Lünen: Abschied vom Kirchenkreis
Die letzte Synode des Evangelischen Kirchenkreises Lünen endete am Montag (10. Juni) nicht sang- und klanglos. Mit einem Glas Sekt und dem Stück „My Way“, von Saxophonist Michael Gick dargeboten, ließen die Synodalen den Vorhang fallen.
Landesposaunentag in Dinslaken
Das Posaunenwerk der Evangelischen Kirche im Rheinland erwartet knapp 300 Bläserinnen und Bläser zu seinem diesjährigen Landesposaunentag vom 14. bis 16. Juni in Dinslaken. Ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm verspricht auch für Zuhörende besondere Hörerlebnisse.
Dortmund: Zwei Kandidaten für Superintendentenamt im neuen Kirchenkreis
Winfried Moselewski, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Lünen, und Ulf Schlüter, Pfarrer der Evangelich-Lutherischen Kirchengemeinde Asseln, kandidieren für das Amt des Superintendenten des neu zu bildenden evangelischen Kirchenkreises Dortmund.
Volkszählung: Im Ruhrgebiet leben über 1,6 Millionen evangelische Christen
Im Ruhrgebiet leben genau 1.652.490 evangelische Christen. Das geht aus der Volkszählung Zensus 2011 hervor, die das Statistische Landesamt am Freitag (31. Mai) vorgestellt hat.
Friedensbeauftragte fordert: Keine Waffen an autoritäre Regime
Die Friedensbeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), Annette Muhr-Nelson, hat den drastisch angestiegenen Export von Kleinwaffen aus Deutschland scharf kritisiert und dafür ein Exportverbot gefordert. Damit sollte die Bundesregierung den Auftrag erfüllen, dem Frieden in der Welt zu dienen, wie er im Grundgesetz verankert ist, erklärte die Superintendentin aus Unna am Donnerstag (30. Mai).
Duisburg: Lutherbotschafter werden im Gottesdienst verabschiedet
In einem Gottesdienst in der Obermarxloher Lutherkirche in Duisburg werden am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr 100 Lutherbotschafter verabschiedet.
Duisburg: Politisches Nachtgebet zum Thema "Stahlstandort in der Krise"
Um das Thema „Die Feuer verlöschen nie? - Stahlstandort Duisburg in der Krise" geht es beim nächsten Politischen Nachtgebet, das am Montag, 3. Juni, um 18 Uhr in der Kreuzeskirche in Duisburg-Marxloh, Kaiser-Friedrich-Str. 40, stattfindet.
Diakoniewerke im Ruhrgebiet wachsen zusammen
„Der Zusammenschluss der gemeinnützigen Gesellschaften des Diakoniewerkes Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V. mit dem Evangelischen Verbund Ruhr (EVR) wird spätestens zum 1. Januar 2016 angestrebt." Darauf haben sich jetzt die Verwaltungsräte und Aufsichtsräte beider Unternehmen geeinigt. Damit würde ein Diakonie-Verbund mit über 6.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von über 300 Millionen Euro entstehen.
Essen: Kreissynode lehnt Gründung einer evangelischen Zukunftsschule ab
Die evangelische Kirche in Essen hat sich am Samstag (25. Mai) auf ihrer Kreissynode mit einer Zweidrittel-Mehrheit gegen die Gründung einer Zukunftsschule ausgesprochen.
Dortmund: Ausstellung „Lebensqualität im Ruhrgebiet - für alle?!"
Vom 25. Mai bis 7. Juli ist in der Kokerei Hansa (Waschkaue, Emscherallee 11) die Wanderausstellung „Lebensqualität im Ruhrgebiet – für alle?!“ zu sehen. Die Ausstellung will aufmerksam machen auf die ungleichen Entwicklungschancen in den Ruhrgebietsstädten. „Guter“ Süden – „schlechter“ Norden, die grobe Einteilung gilt für die Region, durch die die Verkehrsader A 40 als eine Art Sozialäquator schneidet.
Essen: Kreissynode entscheidet über Schulgründung
Die evangelische Kirche in Essen entscheidet am Samstag (25. Mai) über die Gründung einer Zukunftsschule.
Witten: Stadtwerke fördern Energie-Projekte evangelischer Gemeinden
Die Schöpfung bewahren, Ressourcen schonen, bewusst leben – dafür stehen die evangelischen Christen im evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten. „Das Gleiche in Grün. Wir stellen um auf Ökostrom aus Wasserkraft!“ versprechen die Stadtwerke Witten ihren Kunden. Darum ist es sicher kein Zufall, dass der heimische Energieversorger gleich fünf kirchliche Projekte mit insgesamt 5.000 Euro unterstützt, von denen vier Energiesparmaßnahmen zum Ziel haben.
Neue Homepage der evangelischen Schülerarbeit in Westfalen
Bunt - übersichtlich - innovativ - so präsentiert sich seit Dienstag (21. Mai) die neu gestaltete Homepage der eSw Evangelische Schülerinnen- und Schülerarbeit in Westfalen (BK) e.V. unter www.esw-berchum.de.
Mülheim: Fotoausstellung in der evangelischen Ladenkirche
Harmonie entsteht ganz offensichtlich oder im Verborgenen, sie wächst, zerbricht mitunter, manchmal fehlt sie ganz. Die Mülheimer Fotografen Gisela Fritsch und Jörg Urban haben Harmonie im Alltag aufgespürt und sie in ihren Bildern eingefangen: Harmonie unter Menschen, in der Natur und an Orten, wo man sie nicht vermutet hätte. Von Freitag (17. Mai) bis 26. Juli präsentieren sie ihre Fotoausstellung in Mülheim in der Evangelischen Ladenkirche an der Kaiserstraße 4.
Evangelische Kirche im Ruhrgebiet unterstützt Proteste gegen Schließungen von Zeitungsredaktion
Die Evangelische Kirche im Ruhrgebiet unterstützt die Proteste gegen Schließungen von Zeitungsredaktion im Revier. In einer am Donnerstag (16. Mai) veröffentlichten Erklärung werden die Schließungen als massiver Eingriff in die Zeitungslandschaft im Ruhrgebiet kritisiert.
"Trialog der innerprotestantischen Ökumene“ im Martin Luther Forum Ruhr
Ein "Trialog der innerprotestantischen Ökumene“ fand am Dienstagabend (14. Mai) im Martin Luther Forum Ruhr.
Sommersammlung von Caritas und Diakonie auch im Ruhrgebiet
Am Samstag (18. Mai) startet die traditionelle Sommersammlung von Caritas und Diakonie unter dem diesjährigen Leitmotiv „Mut machen“.
Lutherfiguren werben für den Duisburger Kreiskirchentag
Ein roter und ein blauer Luther auf den Rasenflächen in der Duisburger Innenstadt, im Hintergrund ist das Stadttheater zu sehen: Mit diesem Bildmotiv auf Plakaten und Programmheften wirbt der evangelische Kirchenkreis Duisburg für den nächsten Kreiskirchentag, den er mit seinen Gemeinden, Einrichtungen und Diensten am Samstag, 22. Juni, unter dem Motto „Mittendrin ... hier stehen wir“ auf der Königstraße feiert.
Dortmunder Spendenparlament informiert sich über soziale Projekte
Parlamentarier des Dortmunder Spendenparlaments „spendobel“ haben sich jetzt über drei soziale Projekte informiert.
Neu: Faltblatt informiert über Kirchenmusik in Duisburg
„Kirchenmusik in Duisburg lädt zum Mitmachen ein“ heißt es auf dem notenunterlegten Faltblatt, das erstmals von der Evangelischen Kirche in Duisburg herausgegeben wurde, um Interessierten einen Überblick über die Angebote zum Singen und Musizieren in den Kirchengemeinden zu bieten.
Weltladentag auch in Duisburg
Der Weltladen Duisburg in der Koloniestraße 92 beteiligt sich am Samstag (11. Mai) zusammen mit rund 300 anderen Weltläden in Deutschland am 18. Weltladentag.
Dortmunder KD-Bank-Stiftung schüttet 167.500 Euro für kirchliche Projekte aus
Die KD-BANK-STIFTUNG schüttet 167.500 Euro für Kirche und Diakonie aus. Die Erträge des Stiftungskapitals aus dem Jahr 2012 fließen in 113 verschiedene Projekte aus dem Bereich Inklusion, Hospizarbeit und Erhaltung kirchlicher Bausubstanz.
Vom Bergmannsdom zum Hindu-Tempel: Regionalverband Ruhr stellt neue Themenroute "Sakralbauten" vor
Orte des Glaubens, sogenannte Sakralbauten, stehen im Mittelpunkt einer neuen Themenroute zur Route der Industriekultur, die der Regionalverband Ruhr (RVR) am Dienstag (7.Mai) in der Epiphanias Autobahnkirche Ruhr in Bochum vorgestellt hat.
Evangelische Kirche in Dortmund und Lünen solidarisch mit den Opel-Beschäftigten
Die Evangelische Kirche in Dortmund und Lünen ist „erschüttert über die Ankündigung der Beendigung der Fahrzeugproduktion am Standort Bochum“. In einer Erklärung des Vorstandes der Vereinigten Kirchenkreise Dortmund heißt es weiter, dass das Aus für Bochum „ein weiterer Rückschlag für unsere gesamte Region“ ist. 620 der insgesamt 5.000 Beschäftigten leben in Dortmund. „Die biblische Botschaft verheißt uns Gerechtigkeit, sie hat somit eine unaufgebbare soziale und damit auch politische Dimension.“ Aus diesem Grund appelliert die Kirche an die Verantwortlichen, „ihre Verantwortung für den Produktionsstandort Bochum wahrzunehmen.“ Die Vereinigten Kirchenkreise teilen die Sorge der Beschäftigten um ihre Existenzgrundlagen und unterstützen die Forderung nach überzeugenden Perspektiven für die Zukunft.
Altpräses Buß beleuchtet in Gladbeck Grundzüge der Toleranz
Der Altpräses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Alfred Buß, hat auf dem diesjährigen Empfang des Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten die „Grundzüge der Toleranz“ beleuchtet. Darin spannte Buß den Bogen weit – vom Urchristentum bis hin zum heutigen demokratischen Rechtsstaat.
Reformation und Toleranz - Fotoausstellung in der Essener Marktkirche
"Visuelle Denkwege zu Luther: Reformation und Toleranz" heißt eine Ausstellung mit Fotos von Ulrich Püschmann, die von Montag (29. April) an bis zum 8. Juni in der Essener Marktkirche zu sehen ist.
Bochum: Sondersynode beschließt Zukunftskonzeption
Die Evangelische Kirche in Bochum ist für die Zukunft gut gerüstet. Auf einer Sondersynode haben die Vertreter des Kirchenkreises am Samstag (20. April) in Eppendorf eine umfangreiche Zukunftskonzeption beschlossen. Damit wurde ein intensiver Diskussionsprozess seit 2009 abgeschlossen. Superintendent Peter Scheffler: „Die Verabschiedung der Konzeption ist ein Meilenstein für die Evangelische Kirche in Bochum.“
Revier-Christen auf dem Kirchentag in Hamburg
Wenn sich vom 1. bis 5. Mai mehr als 100.000 Dauergäste zum 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hamburg unter dem biblischen Motto „Soviel du brauchst“ (2. Buch Mose 16,18) treffen, dann werden auch wieder zahlreiche evangelische Christen aus dem Ruhrgebiet mit dabei sein – als Besucherinnen und Besucher, Mitwirkende oder Helfer, Gemeindejugendgruppen, Posaunenchöre, Kabarett- und Musikgruppen, Frauenhilfen, Ökumenekreise und vieles mehr. Insgesamt werden aus der rheinischen und westfälischen Landeskirche über 20.0000 Gäste in die Hansestadt reisen.
Essener Kirchenmusiker laden zu über 90 Veranstaltungen ein
Die neue Ausgabe des Programms „Musik in Essener Kirchen“ ist erschienen: Bis Ende August laden die Kirchenmusiker und Kantoren der Evangelischen Kirchengemeinden zu über neunzig Konzerten und musikalischen Gottesdiensten ein.
Bochumer Kreissynode protestiert gegen Opel–Schließung
In einer einstimmig angenommen Erklärung protestiert die Kreissynode Bochum gegen die Opel–Schließung.
Hagener Superintendent wird neuer Chef des Evangelischen Presseverbandes
Der Hagener Superintendent Bernd Becker (44) wird neuer Direktor des Evangelischen Presseverbandes für Westfalen und Lippe (EPWL)
Duisburger Pfarrer neuer Ombudsmann für die Loveparade-Opfer
Der Duisburger Pfarrer Jürgen Widera ist neuer Ansprechpartner für Betroffene des Loveparade-Unglücks. Oberbürgermeister Sören Link bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement des erfahrenen Seelsorgers, der ab sofort als unabhängige Instanz die Interessen der Hinterbliebenen und Betroffenen vertreten soll.
Westfälischer Bläsertag findet erstmals in Hagen statt
Der Westfälische Bläsertag findet in diesem Jahr erstmals im Kirchenkreis Hagen statt.
Evangelischer Kirchenkreis protestiert gegen Schließung der WAZ-Redaktion in Recklinghausen
Mit einer im Internet veröffentlichten Erklärung hat der Evangelische Kirchenkreis Recklinghausen gegen die anstehende Schließung der WAZ-Redaktion in Recklinghausen protestiert.
Ausstellung in Dortmund will Interesse am Ehrenamt in der Denkmalpflege wecken
Unter dem Motto „Unser Denkmal. Wir machen mit“ will eine Wanderausstellung vom 17. April bis 14. Mai in der Stadtkirche St. Petri in Dortmund das Intersse am ehrenamtlichen Engagement in der Denkmalpflege wecken.
450 Jahre Reformation in Essen
Die evangelische Kirche in Essen begeht in den kommenden Wochen ihr Jubiläum 450 Jahre Reformation in Essen mit Gottesdiensten, Vorträgen, Ausstellungen und Musikveranstaltungen.
Haus der Essener Geschichte erhält Gedenkbuch für die Unbedachten
Ein besonderes Gedenkbuch hat das Haus der Essener Geschichte erhalten: Unter dem Titel „Gedenken an die Unbedachten 2008 bis 2011“ sind die Namen von über eintausend verstorbenen Bürgerinnen und Bürgern aufgeführt, die das städtische Ordnungsamt einäschern und ohne Trauerfeier anonym bestatten lassen musste. Pastor Lars Linder, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen, und Pastor Gerd Belker übergaben das Buch am Donnerstag (11. April) an den Leiter des Essener Stadtarchivs, Dr. Klaus Wisotzky.
Bärige Toleranz-Botschafter im Martin Luther Forum Ruhr
„Die Kunst der Toleranz“ ist der Titel eines außergewöhnlichen Projektes, das jetzt im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck eröffnet worden ist. Mit dabei: über hundert Mini-Buddy-Bears.
Hamm: Superintendent Schuch wechselt zum Perthes-Werk
Der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Hamm, Rüdiger Schuch, übernimmt zum 1. Januar 2014 eine neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Pertheswerkes e.V. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Werner M. Ruschke tritt zum Jahresende in den Ruhestand.
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident kommt ins Martin Luther Forum Ruhr
Das Martin Luther Forum Ruhr Gladbeck hat Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Torsten Albig eingeladen, im nächsten Jahr in Gladbeck über „Reformation und Politik“ zu sprechen. Vertreter des Forums haben jetzt bei einem Besuch in Kiel den Ministerpräsidenten persönlich die Einladung überbracht und dabei eine rote Luther-Figur des Künstlers Ottmar Hörl überreicht.
Essener Atempause-Radtouren erinnern an historische Mühlen
Auch in diesem Jahr laden der städtische Fahrradbeauftragte, die Essener Fahrrad-Initiative (EFI) und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) gemeinsam mit der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Essen von April bis September an jedem zweiten Sonntag im Monat zu einer sogenannten Atempause-Radtour ein.
„Biennale: Musik & Kultur der Synagoge" gastiert wieder im Ruhrgebiet
Das deutsch-jüdische Kulturfestival „Biennale: Musik & Kultur der Synagoge" startet am 14. April im Ruhrgebiet und in Ostwestfalen mit seinem dritten Zyklus.
Buddy Bears kommen nach Gladbeck
Mit einer spektakulären Kunstaktion will das Martin Luther Forum Ruhr zusammen mit der Stadt Gladbeck und der WAZ Gladbeck ein weithin sichtbares Zeichen für Toleranz und Völkerverständigung setzen und gleichzeitig Not leidenden Kindern in Haiti zu Bildung verhelfen. Unter der Schirmherrschaft von Außenminister a.D. Frank-Walter Steinmeier werden vom 7. bis zum 28. April die United Buddy Bears – The Minis - am Martin Luther Forum Ruhr zu sehen sein. Das Motto: „Die Kunst der Toleranz“.
Martin Luther Forum Ruhr: Förderverein zieht positive Jahresbilanz
Mit rund 15.000 Euro konnten die „Freunde und Förderer des Martin Luther Forum Ruhr e.V.“ im vergangenen Jahr den Trägerverein des Bürger- und Kulturzentrums in der ehemaligen Markuskirche an der Bülser Straßein Gladbeck unterstützen. Das gab der Vorsitzende des Fördervereins, Jochen Seeber, auf der Mitgliederversammlung in seinem Jahresbericht für 2012 bekannt. Der Verein ist mittlerweile auf 188 Mitglieder gewachsen.
Bochumer Orgeltage bringen internationale Organisten ins Ruhrgebiet
International renommierte Organisten aus Deutschland, England, Italien, Österreich und Belgien sind zu Gast bei der 33. Ausgabe der Bochumer Orgeltage.
Kunstwerke von Kindern zum Thema Toleranz in der Essener Marktkirche
Kinder aus neun Essener Jugendhäusern setzen sich künstlerisch-kreativ mit dem Thema „Toleranz – mit Unterschieden leben“ auseinander; die Ergebnisse können vom 28. März bis zum 19. April in der Marktkirche besichtigt werden. Zur Eröffnung der Ausstellung hat die Evangelische Jugend Essen auch in diesem Jahr ein Programm mit Präsentationen, Musik und Akrobatik vorbereitet.
Ruhrsuperintendenten tagen im Martin Luther Forum Ruhr
Mit der Frühjahrskonferenz der Ruhrsuperintendenten konnte das Martin Luther Forum Ruhr (MLFR) eine ganze Reihe illustrer Gäste begrüßen. Die leitenden Geistlichen von 19 Kirchenkreisen im Ruhrgebiet trafen sich zum Informationsaustausch und inhaltlicher Diskussion in der ehemaligen Gladbecker Markuskirche.
Sozialpfarrer informieren sich über den Strukturwandel im nördlichen Ruhrgebiet
Eine Delegation des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KDA) machte jetzt Station in Bottrop. Mit der westfälischen Landessozialpfarrerin Heike Hilgendiek an der Spitze informierten sich 13 SozialpfarrerInnen aus Baden, Würtemberg und der Nordkirche gute eine Woche lang über den Strukturwandel im nördlichen Ruhrgebiet.
Verlust sozialer Bindungen nimmt immer mehr zu - 40 Jahre Evangelisches Beratungszentrum in Bochum
Dass Menschen soziale Bindungen nicht mehr verlässlich zur Verfügung stehen, ist die Hauptursache aller Krisen, bei denen das Evangelische Beratungszentrum der Diakoinie ruhr in bochum (EBZ) um Hilfe gebeten wird. „Diese Bindungen müssen immer wieder neu ausgehandelt und etabliert werden. Das hat vielfältige Folgen für Kinder in ihrer Entwicklung, aber auch für erwachsene Menschen in ihrem Lebenslauf“, sagt EBZ-Leiterin Manuela Sieg. Zum 40-jährigen Bestehen der Einrichtung ist der Beratungsbedarf so hoch wie nie zuvor. Im Bereich Ehe-, Erziehungs- und Lebensberatung stieg die Anzahl der abgeschlossenen Fälle im Vorjahr um mehr als 12 Prozent. In der Schwangerenberatung waren es 42 Prozent mehr.
Dank BoSprInt verstehen sich Helfer und Migranten
Wenn Helfer und Klient sich nicht verstehen, ist die gesundheitliche Versorgung von Migranten nur lückenhaft möglich. Das Bochumer Projekt BoSprInt steuert nun mit einem Sprach- und Integrationsmittlerdienst gegen.
Essener Superintendent übt sein Amt auch künftig nebenamtlich aus
Das Amt des Superintendenten wird im evangelischen Kirchenkreis Essen auch zukünftig im Nebenamt ausgeübt. Auf einer außerordentlichen Tagung der Kreissynode am Freitagabend (15.3.) verfehlte der Beschlussvorschlag, die Hauptamtlichkeit einzuführen, bei der Abstimmung die nötige Mehrheit von mindestens zwei Dritteln der Synodalen.
Rheinische und westfälische Kirche gratulieren dem neuen Papst
Die Präses der westfälischen und rheinischen Landeskirche, Annette Kurschus und Manfred Rekowski, haben in Grußbotschaften dem neuen Papst Franziskus zu seiner Wahl gratuliert und ihre Hoffnung auf neue Impulse für die Ökumene geäußert.
Evangelische Kirche in Essen trauert um ihren langjährigen Schulreferenten Pfarrer Hasselhoff
Der evangelische Kirchenkreis Essen trauert um den langjährigen Schulreferenten des Evangelischen Stadtkirchenverbandes, Pfarrer i.R. Dr. Friedrich Hasselhoff, der in der Nacht zum 12. März im Alter von 84 Jahren gestorben ist.
Musikalische Kulturhauptstadtreihe wird ab April fortgesetzt
Die Evangelische Kirche in Essen setzt ihre musikalische Kulturhauptstadtreihe "Momente der Ewigkeit" in diesem Jahr fort: Vom 28. April bis zum 20. Oktober bringen Chöre, Solisten und Orchester in ausgewählten Kirchen 19 weitere Kantaten von Johann Sebastian Bach zu Gehör.
Mahnwache in Hacheney gegen Pro NRW
Zu einer Mahnwache gegen die Demonstration von Pro NRW am Mittwoch (13. März) 11 Uhr vor der Erstaufnahme für Asylbewerber in Hacheney rufen auf: Der Dortmunder Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Bezirksbürgermeister Hörde Manfred Renno, die Evangelische Kirche in Dortmund, Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie der Stadt Dortmund, das Diakonisches Werk Dortmund - Lünen und der DGB Dortmund-Hellweg.
Missbrauchsdiskussion mit Pater Klaus Mertes im Martin Luther Forum Ruhr
Das brisante Missbrauchsthema diskutiert Professor Göring mit Pater Klaus Mertes SJ, Leiter des Berliner Canisius-Kollegs und Träger des Gustav-Heinemann-Bürgerpreises 2012, am Sonntag (10. März), 19 Uhr, im Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck.
Neuer rheinischer Präses eingeführt
In einem feierlichen Gottesdienst ist am Sonntag (3. März) Manfred Rekowski als neuer Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland eingeführt worden. Gleichzeitig wurde sein Vorgänger Nikolaus Schneider verabschiedet.
Präses Kurschus besucht Kirchenkreis Herne
Die westfälische Präses Annette Kurschus hat den Evangelischen Kirchenkrreis Herne besucht.
Evangelische Kirche im Ruhrgebiet unterstützt Opel-Proteste
Die Ruhrsuperintendenten-Konferenz unterstützt nachdrücklich die Gemeinsame Erklärung der evangelischen und katholischen Kirche in Bochum zur geplanten Schließung des Opelwerks.
Kirchen unterstützen Opel-Mitarbeiter
In einer gemeinsamen Erklärung unterstützen die evangelische und die katholische Kirche in Bochum die Opel-Mitarbeiter in ihrem Kampf gegen einen drohende Werksschließung. Gleichzeitig rufen Superintendent Peter Scheffler und Stadtdechant Dietmar Schmidt alle Bochumer Bürger auf, am Sonntag (3. März ) am Solidaritätsfest für Opel teilzunehmen.
Einführung der neuen rheinischen Kirchenleitung
In einem feierlichen Gottesdienst wird am Sonntag (3. März) in Düsseldorf die neue Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland und der neue rheinische Präses in ihre Ämter eingeführt.
„Biennale: Musik & Kultur der Synagoge“ gastiert in Selm
Nach dem erfolgreichen Start im Kreis Unna gastiert die diesjährige „Biennale: Musik & Kultur der Synagoge" im März und April mit drei Veranstaltungen in Selm. Mit einer Ausstellung, einem Abendgespräch und einer Exkursion will das bundesweit einzigartige Kulturfestival zu Begegnungen mit der großen Tradition deutsch-jüdischer Kultur einladen.
Globales Lernen im Ruhrgebiet
Unter dem Motto „Globales Lernen im Ruhrgebiet“ steht das aktuelle Jahresprogramm der WERKSTATT EINE WELT aus Herne, das jetzt erschienen ist.
Studiengang „Gesundheits- und Pflegemanagement“ startet an der Evangelischen Fachhochschule in Bochum
Die Evangelische Fachhochschule R-W-L (EFH R-W-L) in Bochum bietet zum Wintersemester 2013 als Studienangebot für Interessenten im Berufsfeld von Pflege und Gesundheit einen BA-Studiengang Gesundheits- und Pflegemanagement an.
Kampagne für Saubere Kleidung übergibt C&A über 8.000 Protestunterschriften
Die Kampagne für Saubere Kleidung hat am Montag in Düsseldorf dem Textilunternehmen C&A über 8.000 Protestunterschriften übergeben und Gerechtigkeit für die Opfer des Fabrikbrandes in Bangladesch gefordert.
Plädoyer für ein gerechtes Europa in der Duisburger Salvatorkirche
Zu einem Plädoyer für ein gerechtes Europa begrüßte Pfarrer Martin Winterberg den FDP-Europapolitiker Jorgo Chatzimarkakis am Sonntag (24. Februar) bei der ersten Kanzelrede des Jahres in der evangelischen Salvatorkirche in Duisburg.
Opel-Solidaritätsfest wird mit ökumenischem Gottesdienst eröffnet
Das Solidaritätsfest für das Opelwerk in Bochum wird am Sonntag (3. März) um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst vor dem Rathaus eröffnet.
Luther wandert durch Marxloh
Rund 100 Luther-Botschafter werden in den kommenden Woche durch die Duisburger Stadtteile Marxloh und Obermarxloh wandern. Sie sind Teil der Aktionen zum 100-jährigen Bestehen der Obermarxloher Lutherkirche.
EKD zeichnet Dortmunder Kirchenbank aus
Die Dortmunder Bank für Kirche und Diakonie hat als erste Kirchenbank und zweite Genossenschaftsbank in Deutschland das Arbeitsplatzsiegel ARBEIT PLUS der Evangelischen Kirchen in Deutschland (EKD) erhalten.
Ökumenisches Projekt im Religionsunterricht: Essener Berufsschüler helfen im Südsudan
Der 18. Februar war für die drei Essener Berufsschüler Niklas Döpper (21), Simon Weber (22) und Patrick Kuznitius (22) garantiert kein Tag wie jeder andere: Während ihre Mitschüler in den Ausbildungsbetrieben lernen, machen sich die drei angehenden Programmierer auf den abenteuerlichen Weg in den Südsudan. Vier Wochen lang wollen sie den Menschen im Friedensdorf Kuron bei der Einrichtung elektronischer Kommunikationstechnik helfen.
Gemeinden im Ruhrgebiet feiern Weltgebetstag
Der Weltgebetstag gilt als die größte ökumenische Basisbewegung der Welt und wird am 1. März in über 170 Ländern gefeiert.
Töpfer auf dem Sozialpolitischen Aschermittwoch in Essen: „Die Energiewende hat auch eine soziale Dimension“
Dass die Energiewende nicht nur eine Frage neuer Technologien sei, sondern auch eine soziale Dimension habe, das unterstrich der ehemalige Bundesumweltminister und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, Professor Dr. Klaus Töpfer, beim „Sozialpolitischen Aschermittwoch der Kirchen“ am 13. Februar in Essen.
Europa-Abgeordneter spricht von der Kanzel der Duisburger Salvatorkirche
In der Folge prominenter Kanzelredner spricht der gebürtige Duisburger Europa-Abgeordnete Jorgo Chatzimarkakis am Sonntag, 24. Februar, in der City-Kirche neben dem Rathaus ab 17 Uhr zum Thema „ Europa – um jeden Preis? Was ist uns Europa wert?"
Hamm blickt auf Jüdisches Leben in Deutschland heute
Vom 10. bis 17. März findet in Hamm die „29. Woche der Brüderlichkeit“ statt. In fünf Veranstaltungen lädt der vorbereitende Arbeitskreis, zu dem Vertreter des Evangelischen Kirchenkreises Hamm, der Stadt Hamm sowie der Dekanate Hamm-Nord und Hellweg gehören, zu Begegnungen mit jüdischer Kultur, Geschichte und Gegenwart ein.
Büttenpredigten in Essen
Auch in diesem Jahr wird Bernd Zielezinski, Pfarrer in der Evangelischen Erlöserkirchengemeinde in Essen, am Sonntag (10. Februar) in zwei Gottesdiensten wieder seine bewährte „Büttenpredigt“ halten und den Gemeindegliedern von der Kanzel herab augenzwinkernd allerlei gereimte theologische Weisheiten zum Besten geben.
Essener Ausstellung fragt nach der Lebensqualität im Ruhrgebiet
Die Ausstellung „Lebensqualität im Ruhrgebiet – für alle?!“ ist vom 17. Februar bis 24. März im Kunstraum Notkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Frohnhausen, Mülheimer Straße 72, zu sehen. Im Mittelpunkt stehen Geografiken und Fotografien, die die Frage nach der gegenwärtigen Situation und Zukunft der Lebensqualität in der Metropolregion differenziert und eindringlich aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Die Eröffnung und Einführung findet am Sonntag, 17. Februar, um 18 Uhr im Kunstraum Notkirche statt.
Kirchenkreis Hattingen-Witten erinnert an Opfer der Hexenverfolgung
Mit der Veranstaltungsreihe „Hexenwahn und Menschenwürde“ nimmt der Kirchenkreis Hattingen-Witten im Rahmen des evangelischen Jahresthemas „Gottesfarben - Reformation und Toleranz“ ein dunkles Kapitel der Geschichte in den Blick, für das sich auch an der Ruhr Spuren finden. Denn auch in der kleinen Herrschaft Witten fanden seit 1580 nachweislich Hexenprozesse statt. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht eine Ausstellung in der Evanglischen Kirche in Heven.
Evangelische Kirchen in NRW eröffnen Jahr der Toleranz
In den drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen steht 2013 das Thema Toleranz im Mittelpunkt.
Kirchentag 2019 nach Dortmund eingeladen
Der evangelische Kirchentag 2019 soll nach dem Wunsch der westfälischen Landeskirche 2019 in Dortmund stattfinden - als dritter ökumenischer Kirchentag.
Leiter-Wechsel an der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen
Schullleiter-Wechsel an der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck (EGG). In einem feierlichen Gottesdienst führte die westfälische Präses Annette Kurschus am Donnerstag (31. Januar) den neuen Direktor Volker Franken ein. Gleichzeitig verabschiedete sie den bisherigen Schulleiter Harald Lehmann.
FC Schalke 04 weiht Gedenktafel für jüdische Mitglieder ein
Der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 setzt ein weiteres Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit: Mit einer Gedenktafel an der VELTINS-Arena erinnert der Verein seit Mittwoch (30. Januar) an seine jüdischen Mitglieder und Förderer, die während des nationalsozialistischen Terrorregimes verfolgt und ermordet worden sind.
Evangelische Schülerarbeit in Westfalen rückt Mädchenzentrum in Gladbeck in den Mittelpunkt
Die eSw Evangelische Schülerinnen- und Schülerarbeit in Westfalen (BK) e.V. rückt bei ihrem diesjährigen Neujahrsbrunch am Samstag (2. Februar) die Arbeit im Internationalen Mädchenzentrum in Gladbeck in den Mittelpunkt.
Eröffnungskonzert der "Biennale Musik & Kultur der Synagoge" in Unna
Mit einem Konzert des „Synagogal Ensemble Berlin“ wird am Sonntag (27. Januar) die diesjährige „Biennale: Musik & Kultur der Synagoge" auch musikalisch eröffnet. Ab 17 Uhr erklingt in der Evangelischen Stadtkirche Unna unter dem Motto „L’Dor wa Dor - von Generation zu Generation“ europäische und amerikanische Synagogalmusik des 19. und 20. Jahrhunderts.
Neues Programm des evangelischen Zentrums für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge erschienen
Ob es um das Verhältnis von Kirche und Gewerkschaften geht, um Transparenz zwischen Banken und Verbrauchern, das Thema Inklusion an Schulen: Mit der neuen Ausgabe des Programmheftes „Laboratorium“ haben Interessierte die Möglichkeit, sich wieder bei den Veranstaltungen des evangelischen Zentrums für Arbeit, Bildung und betriebliche Seelsorge vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt Duisburg-Niederrhein aktiv an den aktuellen gesellschaftlichen und sozialpolitischen Diskussionen zu beteiligen.
Hamm: Alle evangelischen Kitas jetzt auch online zu erreichen
Alle 37 Kindertageseinrichtungen des Evangelischen Kirchenkreises Hamm in den Kirchengemeinden in Ahlen, Bönen, Hamm, Werl-Hilbeck und Werne sind ab sofort auch online im Internet zu erreichen.
Wittener Pfarrer rät: Auch beim Kauf von Grabsteinen auf die Herkunft achten
„Wir möchten mit unserer Art zu leben niemandem Schaden zufügen.“ Ein Satz von schlichter Wahrheit, ein Appell, der sich aber im Alltag oft gar nicht so einfach umsetzen lässt. Dietrich Weinbrenner, Pfarrer im Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung, kurz MÖWe, ist ein freundlicher, vor allem aber ein hartnäckiger Mann. Wenn er auf den Synoden im Gestaltungsraum auftaucht, weiß man: Was jetzt kommt, ist wichtig – und doch ist es manchmal anstrengend, es zu hören. Denn dass man den fair gehandelten Produkten den Vorrang geben soll – wer würde das nicht unterstützen. Und dann steht man doch wieder beim Discounter, kauft Sportkleidung, die in Indien genäht wurde und nimmt das Auto statt den Bus. Und jetzt auch noch Grabsteine…
Dortmunder KD-Bank blickt auf erfolgreiches Jahr zurück
Die Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) beendet das Geschäftsjahr 2012 nach eigenen Angaben mit sehr guten vorläufigen Zahlen.
Politisches Nachtgebet in Essen mit Ex-Minister Schwarz-Schilling
Ein „Politisches Nachtgebet für die Menschenwürde der Roma“ findet am Sonntag (27. Januar) um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Billebrinkhöhe in Essen-Bergerhausen statt. Anlass ist der Gedenktag für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Die Predigt hält Bundesminister a.D. Dr. Christian Schwarz-Schilling.
Vereinigte Kirchenkreise Dortmund kritisieren Schließung der „Westfälischen Rundschau“
Die Evangelische Kirche in Dortmund bedauert sehr, dass mit der faktischen Schließung der „Westfälischen Rundschau“ das Zeitungssterben in Deutschland "auch unsere Stadt erreicht".
„Biennale: Musik & Kultur der Synagoge“ gastiert im Kreis Unna
Nach dem erfolgreichen Start im Ruhrgebiet und in Ostwestfalen wird die diesjährige „Biennale: Musik & Kultur der Synagoge" von Januar bis April im Kreis Unna fortgesetzt.
Kritik an Fracking: Landessynode schließt sich Mülheimer Initiative an
Die Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland setzt sich auf Initiative des Kirchenkreises An der Ruhr für eine Gesetzesnovelle und verbindliche Umweltverträglichkeitsprüfungen bei der sogenannten fracking-Megthode ein.
Rekowski neuer rheinischer Präses
Der Wuppertaler Theologe und rheinische Oberkirchenrat Manfred Rekowski ist am Donnerstag (10. Januar) zum neuen Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland gewählt worden. Der 54-jährige Rekowski erhielt im dritten Wahlgang 116 der 212 möglichen Stimmen.
Evangelische Fachhochschule richtet Studiengang „Leitung in der Erziehungshilfe“ ein
Die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH R-W-L) hat am Mittwoch (9. Januar) gemeinsam mit vier Kooperationspartnern einen Vertrag zu einem berufsintegrierenden Master-Studiengang „Leitung in der Erziehungshilfe“ unterzeichnet.
Rheinische Präses-Wahl live im Internet
Am Mittwoch (9. Januar) werden sich die Kandidatinnen und der Kandidat für das Präsesamt in der Evangelischen Kirche im Rheinland ab 10.30 Uhr der Landessynode in Bad Neuenahr vorstellen. Diese Vorstellung wie auch die Präseswahl am Donnerstag ab etwa 9.30 Uhr werden im Video-Livestream unter www.ekir.de/landessynode im Internet übertragen.
Festival "Orgel PLUS" in Bottrop
Das Kulturamt der Stadt Bottrop veranstaltet vom 5. bis 13. Januar 2013 das 25. Festival „Orgel PLUS". Die Jubiläumsreihe findet erneut in Zusammenarbeit mit den hiesigen Kirchengemeinden und unter Schirmherrschaft des Essener Bischofs Franz-Josef Overbeck statt.
Neues Programm der Essener Aktion Menschenstadt
Inklusion muss selbstverständlich sein, Inklusion muss überall passieren: Unter diesen Leitsätzen steht das neue Jahresprogramm für Menschen mit und ohne Handicaps, das die Aktion Menschenstadt, das Behindertenreferat der Evangelischen Kirche in Essen, jetzt vorgelegt hat.
„Ich bin ganz Ohr“ - Neue Mitarbeitende für die TelefonSeelsorge gesucht
24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr stehen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der ökumenischen TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen „ganz Ohr“ für die Anliegen von Menschen, die von Sorgen und Krisen heimgesucht werden. Nun werden neue Mitarbeitende gesucht.
Vom Januar bis zum April viel Musik in Essener Kirchen
Von der Musik zur Nachweihnachtszeit bis zum Passionskonzert, vom Kammerkonzert bis hin zu Gospel, Jazz und Poetischer Nacht reicht das neue Programmheft „Musik in Essener Kirchen“: Bis Ende April laden die Kantoren und Kirchenmusiker der Evangelischen Gemeinden zu über siebzig verschiedenen kirchenmusikalischen Veranstaltungen ein.
Neues Evangelisches Forum in Moers stellt Halbjahresprogramm vor
Glaubenskurse, Lesungen, Podiumsdiskussion gegen Rechts - Das Programm des neuen Evangelischen Forums für das erste Halbjahr 2013 ist jetzt veröffentlicht worden.
Fachleute für die Energiewende - Fortbildung der Evangelischen Kirche von Westfalen
Ende Februar beginnt in NRW die neue Weiterbildung „Projektentwickler für Energiegenossenschaften“. Sie sollen eine nachhaltige Energiewirtschaft in der Region unterstützen. Den Kurs führt das Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) durch.
Ökumenischer Kirchenstand auf der Hochzeitsmesse in Essen
Bereits zum vierten Mal sind das Bistum Essen und die Evangelische Kirche in Essen mit einem gemeinsamen ökumenischen Stand auf der Essener Hochzeitsmesse vertreten, die am 5. und 6. Januar wieder junge Brautpaare, vielfach gemeinsam mit Eltern oder Geschwistern, in die Halle 1 auf dem Messegelände lockt.
Kirchenkreis Hamm wirbt für den Glauben
Die Gemeinden und Einrichtungen im Evangelischen Kirchenkreis Hamm veranstalten von Januar bis Mai 2013 zum zweiten Mal eine Reihe unterschiedlicher „Kurse zum Glauben“. Menschen, die sich mit ihren persönlichen Glaubensfragen beschäftigen möchten, können zwischen neun verschiedenen Angeboten in Ahlen, Hamm und Werne wählen.
Wir brauchen eine Globalisierung der Gewissen - Neujahrsempfang in Gelsenkirchen
 
Kirchen unterstützen Opel-Proteste
In einer gemeinsamen Erklärung haben der Bochumer Superintendent Peter Scheffler und Stadtdechant Dietmar Schmidt die beabsichtigte Schließung des Opelwerks kritisiert und den betroffenen Opelanern ihre Unterstützung zugesagt. Die beiden Kirchenvertreter appellieren an alle Beteiligten, Arbeitsplätze in Bochum zu erhalten und die Verantwortung für den Produktionsstandort Bochum wahrzunehmen. Wir dokumentieren die Erklärung im Wortlaut:
Kirchenkreis Dortmund West auf Kurs gegen Rechtsextremismus
Der Westen bleibt auf Kurs - Evangelische Kirche gegen Rechtsextremismus in Dorstfeld, Huckarde und anderswo. Diese Position unterstrich die Kreissynode Dortmund-West auf ihrer jüngsten Tagung.
Plattform „Mut zur Verantwortung“ zur Ansiedlung einer Forensik in Lünen gegründet
Ein Initiativkreis Lüner Bürger hat Anfang Dezember eine Plattform „Mut zur Verantwortung“ zur Ansiedlung einer Forensik in Lünen vorgestellt. Die Initiatoren der Plattform wollen die Ängste der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen und zu einer Versachlichung der Debatte beitragen.
Kreissynode Lünen: Versachlichung der Forensik-Diskussion ist nötig
Die Synode des evangelischen Kirchenkreises Lünen hat sich für "Information und Versachlichung der Diskussion“ über das Thema Forensik ausgesprochen.
Essener Neujahrsempfang: Jähnichen plädiert für "aktive Toleranz"
Auf dem Neujahrsempfang der Evangelischen Kirche in Essen hat der Bochumer Theologie-Professor und Sozialethiker Traugott Jähnichen für eine "aktive Toleranz" alas gesellschaftliches Leitbild plädiert.
Belegschaft von Vaillant in Gelsenkirchen erhält Joseph-Preis
„Einer trage des anderen Last“ lautet die Botschaft, die die Christlichen Sozialverbände Gelsenkirchen und das Evangelische Industrie- und Sozialpfarramt mit der Verleihung des Joseph-Preises in die Öffentlichkeit tragen wollen. Die Belegschaft der Firma Vaillant wurde nun für ihren herausragenden Einsatz beim Erhalt ihrer Arbeitsplätze mit dem nach Zimmermann Joseph von Nazareth benannten Preis ausgezeichnet.
Kirchenvertreter informieren sich über ethisch nachhaltige Geldanlagen
Kirchenvertreter haben sich jetzt auf einem Forum der KD-Bank in Berlin über ethisch nachhaltige Geldanlagen informiert.
Hoffnungspreis für Mülheimer Netzwerker
Sie führen Menschen zusammen, die sonst oft auf sich allein gestellt wären, dafür bekamen die Netzwerke Broich und Saarn beim diesjährigen Neujahrsempfang den Hoffnungspreis des Kirchenkreises An der Ruhr. Nicht nur der Hoffnungspreis wurde verliehen. Mit Prof. Dr. Dieter Beese (Ev. Fachhochschule Bochum) war auch ein in Mülheim bestens bekannter Festredner zu Gast im Altenhof. Vor über 260 geladenen Gästen nahm er eine Bestandsaufnahme vor: „Abbau ohne Ende oder Kirche mit Zukunft?“.
Finanzielle Atempause im Kirchenkreis Hattingen-Witten
„Die aktuelle Finanzentwicklung gibt uns Zeit, das Notwendige zu tun und Vorsorge für die anstehenden Herausforderungen zu treffen.“ Dank der guten wirtschaftlichen Entwicklung ist das Kirchensteuer-Aufkommen in 2012 im Kirchenkreis Hattingen-Witten noch einmal höher ausgefallen als geplant und auch 2013 kann erneut mehr Geld an die Gemeinden überwiesen werden. Für Superintendent Ingo Neserke in seinem Bericht auf der zweiten Synode 2012 am Freitagabend (30. November) ein Grund zur Freude, aber nicht zum Überschwang: „Auch die Ausgaben steigen, und wir schaffen mit diesem Extra-Geld ein Polster für die kommenden Jahre.“
Wohnungslose in Bochum sind häufiger psychisch krank und verschuldet
Die einsetzende Kälte rückt das Thema Obdachlosigkeit wieder verstärkt in den Fokus. Zwar sind in Bochum weniger Menschen dauerhaft ohne Wohnung, doch werden die Fälle immer komplexer. Psychische Erkrankungen und extreme Armut nehmen stark zu.
Evangelische Fachhochschule und Stadt Bochum verlängern Zusammenarbeit
Die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und die Stadt Bochum haben einen Kooperationsvertrag für die weitere Zusammenarbeit vereinbart.
Dortmund ist auf dem Weg zu einem Kirchenkreis
Nun ist es amtlich: Zum 1. Januar 2014 werden die ´Vereinigten Kirchenkreise Dortmund´ aufgelöst und aus ihnen wird der ´Evangelische Kirchenkreis Dortmund´ hervorgehen.
Katrin Göckenjan zur neuen Superintendentin in Recklinghausen gewählt
Pfarrerin Katrin Göckenjan aus Gelsenkirchen-Buer ist am Samstag (24. November) zur neuen Superintendentin im Kirchenkreis Recklinghausen gewählt worden. Sie erhielt 72 von 128 abgegebenen Stimmen, bei einer ungültigen Stimme und drei Enthaltungen. Auf ihre Gegenkandidatin, die westfälische Landessozialpfarrerin Heike Hilgendiek aus Villigst, entfielen 52 Stimmen.
Kirchenkreis Bochum beschließt Zukunftskonzept
Die Evangelische Kirche in Bochum hat auf ihrer Synode am Samstag (24. November) Grundsatzbeschlüsse für die Konzeption des Kirchenkreises gefasst. Darüber hinaus wurde der kreiskirchliche Haushalt für das Jahr 2013 verabschiedet.
Drei Konzerte beenden diesjährige „Biennale: Musik & Kultur der Synagoge“
Mit gleich drei Konzerten in Bochum, Essen und Selm-Bork geht am Wochenende der erste Zyklus der „Biennale: Musik & Kultur der Synagoge“ 2012/2013 zu Ende. Am Samstag (24. November) interpretiert um 17 Uhr der Bielefelder Kirchenmusiker Johannes Vetter in der Lukaskirche in Bochum Orgelwerke jüdischer Komponisten. Am Sonntag (25. November) erklingen in der Alten Synagoge in Essen um 16 Uhr „Gesänge der Synagoge für Chor und Chasan“ und um 18 Uhr in der Alten Synagoge in Selm-Bork Werke des früheren Bochumer Kantors Erich Mendel.
Ein reiches musikalisches Jahr in Dortmund
Eine positive Bilanz der Reihe „klangvoll – Kirchenmusik in Dortmund und Lünen“ hat Superintendent Paul-Gerhard Stamm am Montag (19. November) vor der Kreissynode Dortmund-Mitte-Nordost gezogen. In fast allen Gemeinden hätten besondere kirchenmusikalische Veranstaltungen und Konzerte stattgefunden.
Essener Polizeipräsidentin predigt zum Buß- und Bettag
Die Essener Polizeipräsidentin Stephania Fischer-Weinsziehr und Steffen Hunder, Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Altstadt, halten am Vorabend des Buß- und Bettags eine Dialogpredigt über Rechtsextremismus in der Gesellschaft. Anschließend wird der Spielfilm „Kriegerin“ über eine rechtsextreme Jugendclique gezeigt.
„Ich bin ganz Ohr“ - TelefonSeelsorge sucht neue Mitarbeitende
Die ökumenische TelefonSeelsorge für die Revierstädte Duisburg, Mülheim und Oberhausen sucht zur Verstärkung ihres Teams neue Mitarbeitende.
Breites Bündnis gegen NPD-Zentrale in Essen gegründet
In Essen-Kray hat sich ein breites Bündnis gegen die Ansiedlung der NPD-Zentrale gegründet.
Mutmach-Predigt für die Kumpel in Kamp-Lintfort
Zum Abschied vom Bergwerk West in Kamp-Lintfort, das nun geschlossen wird, hat der rheiniche Präses Nikolaus Schneider am Montag (12. November) den Bergleuten Mut gemacht, nun Neues zu wagen und Bewährtes zu bewahren.
Essener Ausstellung im Kunstraum Notkirche führt von Worpswede nach Odessa
Auf eine virtuelle Reise von Worpswede nach Odessa begeben sich die Besucher einer Ausstellung, die die Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen in Essen vom 18. November bis 23. Dezember in ihrem Kunstraum Notkirche an der Mülheimer Straße 70 zeigt. Zu sehen sind Werke der russischen Maler Galina Pawljuk, Orest Sleschinsky, Adolf Losa und Juri Kowalenko, die Teil der Sammlung des Unternehmers Sigurd Bembenek sind.
Offener Brief zum Überfall auf Hindu-Tempel in Hamm
Mit einem offenen Brief hat Superintendent Rüdiger Schuch im Namen der evangelischen Christinnen und Christen im Kirchenkreis Hamm Hindu-Priester Arumugam Paskaran, seiner Familie und den Mitgliedern des Hindu Shankarar Sri Kamadchi Ampal Tempel e.V. nach dem brutalen Überfall in der Nacht vom 9. auf den 10 November am Montag (12. November) seine Anteilnahme und Solidarität ausgedrückt. Angesichts der aufschreckenden Erinnerungen an die Judenpogrome des 9. November 1938 versichert der theologische Leiter des Kirchenkreises, dass sich die evangelischen Christen mit der Hindu-Gemeinde in der Ehrfurcht vor der Religion verbunden wissen und sich auch weiterhin für die Freiheit der Religionsausübung einsetzen werden. In diesem Sinne bittet er die Verantwortlichen um eine besonnene, umfassende und nachhaltige Aufklärung des Überfalls.
Duisburger Superintendent Schneider wiedergewählt
Der Duisburger Superintendent Armin Schneider ist am Samstag (10. November) mit großer Mehrheit für acht Jahre in seim Amt wiedergewählt worden. Von 98 stimmberechtigten Synodalen votierten 90 für Schneider - es gab sechs Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen.
Westfälische Präses beschreibt Wandel im Ehrenamt
Ehrenamtliche Arbeit wird künftig in der evangelischen Kirche eine noch stärkere Rolle spielen als bisher schon. Darauf hat Präses Annette Kurschus am Montag (12. November) die Synode der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) eingestimmt.
Der Schatz der Mitarbeitenden - Tagung zur Gemeindepädagogik in Bochum
Der Berufsverband Gemeindepädagogik und die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH R-W-L) haben erstmals gemeinsam zu einer Veranstaltung unter dem Thema „Die Zukunft beginnt jetzt“ eingeladen. Anfang November trafen sich in Bochum Mitarbeitende aus Ausbildung, aus der beruflichen Praxis und der Kirchenleitung, um sich über Perspektiven im gemeinde-pädagogischen Arbeitsfeld austauschten.
Kreissynode An der Ruhr bestätigt Superintendent Hitzbleck im Amt
Die Kreissynode An der Ruhr hat bei ihrer Tagung am Wochenende Superintendent Helmut Hitzbleck im Amt bestätigt. Als Skriba wurde Pfarrerin Gundula Zühlke gewählt. Außerdem stellte das höchste Entscheidungsgremium des Kirchenkreises An der Ruhr die Weichen für einen Wechsel der Kirchengemeine Kettwig in den Kirchenkreis Essen zum Jahr 2014. Über den Fortgang des Konzeptionsprozesses unter der Überschrift „Evangelisch an der Ruhr 2020“ berichtete die dazu einberufene Steuerungsgruppe. In einem „World Café“ konnten Synodale und Gäste ihre Ideen in die weitere Arbeit einbringen.
Glockenläuten gegen Rechts in Altenessen
Mit einem Glockengeläut ihrer Alten Kirche an der Altenessener Straße hat die Evangelische Kirchengemeinde Altenessen-Karnap am Freitag (9. November) ein Zeichen gegen Menschenverachtung und rechte Gewalt gesetzt. Anlass war eine NPD-Kundgebung in Altenessen.
Kirchen in Essen: Rechtsextremismus und christlicher Glaube sind unvereinbar
Mit Blick auf eine geplante Mahnwache der NPD am 9. November in Essen haben die katholische und die Evangelische Kirche in der Ruhrstadt folgende Erklärung veröffentlicht:
Präses Schneider predigt in Kamp-Lintfort zum Bergbau-Ende
Am Montag, 12. November, predigt der rheinische Präses Nikolaus Schneider in einem Gottesdienst um 18.30 Uhr in der Evangelischen Christuskirche Kamp-Lintfort, Friedrich-Heinrich-Allee anlässlich der Beendigung des Bergbaus.
Kreiskirchentag 2013 im Dortmunder Süden
Im nächsten Jahr soll es wieder ein Kirchentag speziell für den evangelischen Kirchenkreis Dortmund-Süd geben. Das hat am Montag (5. November) Assessor Michael Nitzke auf der Synode des Kirchenkreises in Brünninghausen berichtet. Gastgeber ist am 21. und 22. September 2013 die Gemeinde Dortmund-Südwest.
Essen: Ökumenischer Gedenkgottesdienst erinnert an die Reichspogromnacht
"Erinnern – Um Vergebung bitten – Umkehren – Erneuert leben“ lautet die Überschrift für einen Ökumenischen Gedenkgottesdienst, den die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen (ACK) am Freitag, 9. November 2012, um 17 Uhr in der evangelischen Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, veranstaltet: Der Gottesdienst will die Erinnerung an die Reichspogromnacht und das durch sie verursachte Leid wach halten und gleichzeitig nach den Lehren fragen, die aus diesem Verbrechen zu ziehen sind.
Evangelische Kirche in Essen startet Internet-Portal für Musikgruppen
Der evangelische Kirchenkreis Essen hat am Reformationstag (31. Oktober) ein umfassendes Verzeichnis mit Chören, Ensembles und Musikkursen ins Internet gestellt: Anlässlich der Reformationsveranstaltung, die in diesem Jahr ganz im Zeichen der Kirchenmusik stand, wurde das neue Internetangebot www.kirchenmusik-essen.de offiziell gestartet.
Reformationstag? - Ein Gespräch mit dem Wittener Pfarrer Christian Uhlstein
Der Reformationstag gehört neben Pfingsten wohl zu den kirchlichen Feiertagen, die man jedes Jahr aufs Neue erklären könnte. Wie war das noch mal mit dem Luther und seinen Thesen? Nicole Schneidmüller-Gaiser, Pressesprecherin des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten, befragte dazu Pfarrer Christian Uhlstein aus der Trinitatis-Gemeinde in Witten.
Runder Tisch für ein Miteinander von Zugewanderten und Alteingesessenen in Rheinhausen
In den letzten Monaten ist nach der Zuwanderung von Menschen aus Osteuropa eine angespannte Situation des Zusammenlebens iim duisburger Stadtteil Rheinhausen entstanden. Mittlerweile ist die Situation mehrfach eskaliert bis hin zu Beschimpfungen, rechtsradikalen Äußerungen und einer Hakenkreuzschmiererei. Die evangelischen Kirchengemeinden in Rheinhausen inkl. Friemersheim haben eine gemeinsame Erklärung verfasst, in der sie auf die Situation antworten.
Ehrenamtspreise gehen nach Hamm und Hattingen
Sie bringen frischen Wind in den denkmalgeschützten Kirchenraum, gestalten kreative Jugendgottesdienst und planen ihre eigenen Kulturevents. Sie tragen mit dem Verkauf von Büchern und Geschenkartikeln zum Erhalt ihres historischen Küsterhauses bei. Und sie kümmern sich um Gräber von Menschen, die keinen Kontakt zu ihren Angehörigen mehr haben. Alles freiwillig und unbezahlt. Was all diese ehrenamtlich Engagierten verbindet? Ihre Projekte – die Jugendkirche Hamm, der „Küsterladen Blankenstein“ und die Friedhofsgruppe Minden – wurden in diesem Jahr mit dem Förderpreis „Kreatives Ehrenamt in der Kirche“ der Evangelischen Kirche von Westfalen ausgezeichnet.
Ausstellung zum Labyrinth des Lebens in Essen
„Labyrinth des Lebens“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Werken der Düsseldorfer Künstlerin Heidi Luft, die die Evangelische Erlöserkirchengemeinde Essen-Holsterhausen von Sonntag (28. Oktober) bis zum 27. Januar im Melanchthon-Gemeindezentrum am Holsterhauser Platz/Ecke Melanchthonstraße 3 zeigt. Die Eröffnung findet im Rahmen eines Gottesdienstes statt.
Dortmunder KD-Bank eröffnet weitere Filiale in Berlin
Die Dortmunder Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank hat im Haus des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung (EWDE) in Berlin eine neue Servicefiliale eröffnet. Sie teilt sich die Räumlichkeiten mit der Evangelischen Kreditgenossenschaft eG (EKK).
Dreitägiges Jugendband-Festival in Sprockhövel und Witten
Sie proben und wählen Stücke aus. Sie basteln und kleben Dekoration. Sie schreiben Moderationstexte und Andachten. Und vor allem: Sie freuen sich auf ein dreitätiges Festival, das von Jugendlichen für Jugendliche im gesamten Kirchenkreis Hattingen-Witten stattfinden soll: Bereits zum vierten Mal steigt vom 2. bis 4. November JoYn – Das Jugendband-Festival.
Tag der offenen Tür an der Evangelischen Fachhochschule in Bochum
Am Freitag (16. November) veranstaltet die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum von 10 bis 13 Uhr einen Tag der offenen Tür.
Magazin zum Reformationstag
Zum diesjährigen Reformationstag am 31. Oktober erscheint erstmalig ein „chrismon spezial", das zwischen dem 20. und 29. Oktober in einer Auflage von 6,7 Millionen Exemplaren bundesweit in über 40 Tages- und Wochenzeitungen beiliegt.
Auf den Flügeln der Musik - Demenz-Gottesdienst in Essen
"Auf den Flügeln der Musik" lautet die Überschrift für einen Gottesdienst, den die Evangelische Kirche in Essen am Mittwoch (24. Oktober) um 15.30 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert und der sich besonders an Menschen mit einer Demenzerkrankung, ihre Angehörigen und weitere Interessierte richtet.
Klezmer-Konzert in Essen
Im Rahmen seiner Herbsttournee gastiert das Ensemble DRAj am Dienstag (23. Oktober) um 19 Uhr im Evangelischen Studierendenzentrum „die BRÜCKE“, Universitätsstraße 19.
Justizminister diskutiert in Essen über männliche Vorbilder
Auf prominente Gäste und ein interessantes Gespräch können sich die Besucher des diesjährigen Evangelischen Männersonntags in Essen freuen: Am Sonntag (21. Oktober) diskutieren Thomas Kutschaty, Justizminister von Nordrhein-Westfalen, Michael Welling, Vorsitzender des Fußballclubs Rot-Weiß Essen, Ulrich Meier, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und Norbert Kleine-Möllhoff, Schulleiter an der Unesco-Schule Essen, im Gemeindehaus an der Immelmannstraße 12 in Schonnebeck über das Thema „Männliche Vorbilder – vorbildliche Männer“.
Gedenkgottesdienst in Bochum für die Opfer im Straßenverkehr
Ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für Verkehrsopfer und ihre Angehörigen findet am 3. November in der Autobahnkirche Ruhr in Bochum statt.
Kirchenkreis Hattingen-Witten mit neuem Internet-Auftritt
Der Evangelische Kirchenkreis Hattingen-Witten hat seinen Internet-Auftritt gründlich überarbeitet.
Gott und Geld - Diskussion in Moers
Das gegenwärtige Finanz- und Wirtschaftssystem ist in der Krise. Es produziert allerorten Arbeitslosigkeit, Armut und Umweltzerstörung. Der kirchliche Initiativkreis 9komma5 hat in mehreren Thesen Alternativen vorgeschlagen, die einen spezifisch christlichen Beitrag zur Lösung der Probleme leisten sollen. Darüber soll am 29. Oktober in Moers diskutiert werden.
Luther-Botschafter gastieren zum Gemeindejubiläum in Duisburg
Im nächsten Jahr wird die Obermarxloher Lutherkirche in Duisburg 100 Jahre alt. Den Geburtstag will die Evangelische Bonhoeffer Gemeinde Marxloh-Obermarxloh mit einem großen Fest und einer Vielzahl begleitender Veranstaltungen und Aktionen feiern. Im Mittelpunkt des Jubiläums stehen 100 Lutherfiguren von Ottmar Hörl.
Biennale „Musik & Kultur der Synagoge“ im Ruhrgebiet
Nach der erfolgreichen Teilnahme am Programm der Kulturhauptstadt RUHR.2010 erlebt die Biennale „Musik & Kultur der Synagoge" in diesem Herbst im Ruhrgebiet eine Neuauflage.
„World Doctors Orchestra“ spielt für Dortmunder Spendenprojekt
Das „World Doctors Orchestra“ gibt unter der Leitung von Stefan Willich am Montag (15. Oktober) im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen ein Benefizkonzert zugunsten des Projektes Ambulanzboot für Bolenge und des Vereins „medica mondiale e.V.
Ladenkirche in Mülheim wieder eröffnet
Die evangelische Ladenkirche in Mülheim ist am Freitag (5. Oktober) nach einer Umbaupause weider eröffnet worden.
Essener Pfarrer gründet Schule für christliche Kontemplation
Seit vielen Jahren hat sich Pfarrer Manfred Rompf als Lehrer für christliche Kontemplation und Meditation innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland einen Namen gemacht. Und so ist es nur folgerichtig, dass nun ein neuer, wichtiger Schritt folgt: Am 12. Oktober gründet der frühere Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Kupferdreh eine eigene „Schule der Kontemplation“.
Dortmunder Spendenparlament wählt neue Projekte aus
Die Chance steht gut. Die Chance, dass noch im laufenden Jahr die 800.000 Euro-Grenze überschritten wird. Denn beinahe diese Summe hat spendobel, das Dortmunder Spendenparlament, bisher in den elf Jahren seines Bestehens für weit über hundert soziale Projekte in Dortmund eingeworben. Am Dienstag (2. Oktober) haben die hundert anwesenden Mitglieder des Spendenparlaments bei ihrer Tagung im Rathaus weitere zehn Projekte ausgewählt, für die sie in den kommenden zwölf Monaten die Werbetrommel rühren wollen.
Kirchenkreis-Gruppe aus Hattingen und Witten besucht Sheffield
Freundschaften muss man pflegen – und ein Besuch von Zeit zu Zeit ist dabei durchaus hilfreich. Darum besuchen Vertreter aus dem evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten ab Samstag (6. Oktober) die englische Diozöse Sheffield – zwischen den beiden evangelischen Kirchenkreisen besteht schon seit zwei Jahrzehnten eine Partnerschaft.
Tag der Westfälischen Kirchengeschichte in Unna
In Unna findet am 2. und 3. Oktober der diesjährige Tag der Westfälischen Kirchengeschichte statt.
Diskussion über Eliten im Martin Luther Forum Ruhr
Marlehn Thieme, Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank, hat die evangelische Kirche dazu aufgerufen, gesellschaftliche Eliten neu wahrzunehmen. Sie seien „ein nicht gehobener Schatz, den es auszugraben gilt“, sagte Thieme, die auch zum Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gehört, am Donnerstagabend (27.9.) im Martin Luther forum Ruhr in Gladbeck. Die Kirche dürfe keine verkrampfte Haltung zu verantwortlichen Entscheidungsträgern haben.
Fotoausstellung in Duisburg erinnert an Arbeitskampf im Bergbau in den 90ern
Unter dem Titel „Erinnern gibt Zukunft“ dokumentiert seit Donnerstag (27. September) eine Fotoausstellung in Duisburg wesentliche Momente des Ringens in den 90er Jahren um den Erhalt von Arbeit und Ausbildung im Bergbau in der Region. Die Ausstellung in der Kreuzeskirche Marxloh, Kaiser-Friedrich-Straße 40, will jedoch mehr sein „als ein nostalgischer Rückblick auf ein Stück Zeitgeschichte am linken Niederrhein".
Essener Weigle-Haus: 100 Jahre alt, aber „Forever Young“
Diese Einrichtung konnten weder die Nationalsozialisten noch der Bau der Autobahn A 40 beschädigen: Das Weigle-Haus, traditionsreiche evangelische Jugendeinrichtung in Essen an der Hohenburgstraße 96, wird im Oktober hundert Jahre alt, fühlt sich aber trotz des hohen Alters heute immer noch so frisch und jung wie bei der Gründung. Mit „Forever Young“ wurde deshalb genau das richtige Motto für das anstehende Jubiläumswochenende vom 5. bis 7. Oktober gewählt.
Früherer Essener Superintendent Heering tritt in den Ruhestand
Pfarrer Michael Heering, bis 2008 Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Essen-Mitte, wird am Samstag (29. September) um 18 Uhr im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes durch Superintendent Irmenfried Mundt in den Ruhestand verabschiedet.
Ruhr-Spiegelungen in Bochum
In der Evangelischen Fachhochschule und in der Evangelischen Stadtakademie in Bochum sind ab Dienstag (25. September) unter dem Titel „Ruhr-Spiegelungen“ Collagen der Fotografin Annemarie Voigt zu sehen.
Luther-Revue im Schloss Horst
„Lauter Luther“ heißt es am Donnerstag (27. September) im Schloss Horst in Gelsenkirchen.
Ruhrsuperintendenten Gast beim RVR
Der Regionalverband Ruhr (RVR) und die Evangelische Kirche im Ruhrgebiet wollen künftig ihre Kontakte intensivieren. Es gebe viele Berührungspunkte zwischen beiden Institutionen, erklärte Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel am 12. September auf der Jahrestagung der Ruhrsuperintendenten-Konferenz in Essen. Als Beispiel nannte Geiß-Netthöfel den Klimawandel, Fragen der Integration sowie Familien- und Bildungspolitik.
Recklinghäuser Superintendent Burkowski verabschiedet
Seit 1996 war Peter Burkowski Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen. Daneben hat er sich in zahlreichen kirchlichen Bereichen engagiert, u.a. in der Konferenz der Ruhrsuperintendenten. Zum 1. Oktober wechselt er nach Berlin an die Führungsakademie für Kirche und Diakonie (FAKD). In einem ausführlichen Interview blickt er zurück auf seine Arbeit im Kirchenkreis und auf die neue Herausforderung in der Bundeshauptstadt.
WDR-Stadtgespräch in der evangelischen Adventskirche Scholven zum Thema Chemie
Der WDR zeichnet am Montag (17. September) ab 19.30 Uhr für sein 5. Hörfunfk-Programm die Sendung "Stadtgespräch" auf. Das Thema lautet in der evangelischen Adventskirche, Metterkampstraße 11: „Leben mit Gefahr. Chemie- und Mineralölindustrie im dicht besiedelten Ruhrgebiet.“
Erster Seelsorgetag in Bochum
Der erste Seelsorgetag im evangelischen Kirchenkreis Bochum informiert am Samstag (15. September) im Haus der Kirche, Westring 26c, zum Thema „Depression“.
Fotografien und Texte über Liebe und Gottesbegegnung in der Essener Marktkirche
Unter dem Titel „Nacht unter Hennasträuchern. Liebeserleben und Gottesbegegnung“ zeigt die Essener Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, bis 20. Oktober Fotografien von Ute Zurhausen. Thema der achtzehn Aufnahmen, die mit ausgewählten Bibelstellen korrespondieren und durch sensible Texte kommentiert werden, ist die Beziehung von zwischenmenschlicher Liebeserfahrung und Gottesliebe – Geschlechtlichkeit und Erotik als Gabe Gottes, als Glaubens- und Lebenserfahrung.
Essener Gospelfestival geht in die zweite Runde
Zum Essener Gospelfestival 2012 laden drei Gospelchöre am Samstag, 22. September, in die Reformationskirche an der Julienstraße 39 in Rüttenscheid ein: Im Rahmen eines Workshops können interessierte Sängerinnen und Sänger unter professioneller Anleitung ab 14.30 Uhr ein ambitioniertes Programm aus Gospels und Spirituals einstudieren; den Höhepunkt bildet das gemeinsame öffentliche Konzert um 18.30 Uhr.
Dortmunder Ausstellung über ungerechte Verteilung von Nahrungsmitteln
„Mahlzeit! Ein Planet. 9 Milliarden Menschen. Alle satt.“ So lautet der Titel einer Ausstellung von Oxfam Deutschland, die am Montag (17. September) um 19 Uhr im Reinoldinum eröffnet wird. Sie zeigt die Ungerechtigkeit der Verteilung von Nahrungsmittel auf der Welt, aber auch, dass in der Zukunft neun Milliarden Menschen auf der Welt ohne Hunger leben können.
Orgelfestival.Ruhr: Abschlusskonzert in Gelsenkirchen
Mit einem Konzert in der Altstadtkirche in Gelsenkirchen endet am Sonntag (9. September) das diesjährige Orgelfestival.Ruhr.
Solidarisch in Dortmund mit Menschen auf der Flucht
Die Evangelische Kirche in Dortmund hat jetzt in der Diskussion über die Errichtung einer Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Derne Stellung bezogen.
Beratungsbedarf in Duisburg und Moers wird immer größer
Einen dringenden Appell, die bisherige Refinanzierung der Beratungsarbeit „mindestens aufrecht zu erhalten“ und zwei als wichtig erachtete und befürwortete Vorhaben umzusetzen, richtet die Evangelische Beratungsstelle Duisburg-Moers in ihrem Jahresbericht an die Verantwortlichen in der kommunalen Jugendhilfepolitik.
Hamm: Thomaskirche wird zur Kulturkirche
Die Thomaskirche in Hamm-Wiescherhöfen wird zur Kulturkirche. Theater, Konzerte, Film, Jazz und Pop, Literarisches, Ausstellungen und Vorträge sollen künftig regelmäßig in der 1964/65 erbauten evangelischen Kirche stattfinden.
Erster Ökumenischer Stadtgottesdienst in Essen
Unter dem Motto „Auspacken und leben: Die Taufe als Geschenk Gottes entdecken“ findet am Sonntag (9. September) der erste Ökumenische Stadtgottesdienst in Essen statt. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen (ACK), in der elf verschiedene Konfessionen vertreten sind.
Hinse-Ausstellung im Martin Luther Forum Ruhr
Unter dem Titel „Im Endlichen das Unendliche finden" zeigt das Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck ab dem 8. September eine Ausstellung mit Werken von Ludger Hinse.
„Engel der Kulturen“ rollt durch Mülheim
Den „Engel der Kulturen“ als rollendes Zeichen der Gemeinsamkeit bewegen Christen, Juden und Muslime am Mittwoch (5. September), durch Mülheim. Den Abschluss der Aktion bildet ein Abrahamkonzert in der Stadthalle.
Henning Scherf auf der „Kamener Kanzel“
Die „Kamener Kanzel“ in der Pauluskirche hat am Dienstag (4. September) um 19.30 Uhr einen prominenten Gast: Dr. Henning Scherf folgt der Einladung des Evangelischen Kirchenkreises Unna. Im Rahmen des Jahresthemas „Im besten Alter?!“ wird Scherf von seiner persönlichen und politischen Sicht auf diese Lebensphase erzählen.
Evangelische Stadtakademie Bochum präsentiert neues Halbjahresprogramm
„Die Evangelische Stadtakademie Bochum ist am neuen Standort gut angekommen“. Diese positive Nachricht hatte Akademie-Leiter Arno Lohmann am Mittwoch (29. August) zur Vorstellung des neuen Halbjahresprogramms mitgebracht. Der neue Standort am Westring zwischen Rathaus und Stadtbücherei sei nach dem Umzug zum Jahreswechsel gut angenommen worden, freute sich Lohmann. Deutliches Zeichen: Die Besucherzahlen konnten im gesteigert werden.
Arbeitskreis "Christen gegen Rechtsextremismus" in Dortmund gegründet
Wie werden wir die Rechten wieder los? Das war die zentrale Frage, mit der sich die Gründungsversammlung des Arbeitskreises „Christen gegen Rechtsextremismus“ am Montag (27. August), beschäftigte. Zwischen 60 und 70 Interessenten waren gekommen – mehr als die Einlader, die Vereinigten Kirchenkreise in Dortmund und Lünen, erhofft hatten.
Ausstellung: Geschichte der Russlanddeutschen in der Essener Erlöserkirche
Eine ungewöhnliche Ausstellung ist bis 9. September in der Erlöserkirche in Essen zu sehen: Das Forum Russlanddeutsche Essen e.V. und die Aussiedlerberatung der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim zeigen dort das "Russlanddeutsche Haus", eine große, begehbare Wohnung, die das Leben der deutschen Minderheit an der Wolga und am Schwarzen Meer veranschaulicht. Schulklassen, Konfirmanden- und Erwachsenengruppen können Führungen vereinbaren, bei denen Aussiedler ihre Familiengeschichten erzählen.
Kirche trifft Polizei in Essen
Kirche trifft Polizei: Unter diesem Motto laden die Stiftung Polizeiseelsorge, die Essener Polizei und der Polizeisportverein Essen am Samstag, 8. September, kleine und große Besucher zu zahlreichen Vorführungen, Aktionen und Informationen rund ums Polizeipräsidium an der Büscherstraße ein. Den Auftakt bildet um 11.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst mit Landespolizeidekan Msgr. Hans-Dieter Hein und dem Essener Landespfarrer für Polizeiseelsorge, Folkhard Werth.
Auf fairen Fährten durchs Ruhrgebiet
„Auf fairen Fährten durch das Ruhrgebiet“ führt eine Tagestour am Samstag, 15. September: Mit dem Reisebus werden die Teilnehmer nacheinander ausgewählte Stätten des Fairen Handels und der ökumenischen Solidarität ansteuern. Ziele sind dieses Mal der Dritte-Welt-Laden in Essen-Rellinghausen, der Weltladen und die Infostelle Dritte Welt in Duisburg, die „Weltladen-Basis“ in Gelsenkirchen, der Modeladen „Native Souls“ in Essen und der KaffeeGarten Ruhr im Gruga-Park.
Kunst aus Nairobi in der Essener Marktkirche
Out of the Slum" lautet der Titel einer Ausstellung, die bis zum 2. September in der Marktkirche in der Essener Innenstadt zu sehen ist: Junge Künstler aus den Elendsvierteln von Nairobi zeigen eine Auswahl ihrer Arbeiten.
Erste Wittener Weltwoche
Vom 15. bis 23. September findet die erste „Wittener Weltwoche“ unter dem Motto „Niemand is(s)t für sich allein“ statt. Zahlreiche Veranstaltungen und Vorträge beschäftigen sich mit globalen Ernährungsfragen und suchen „Wege aus der Ernährungskrise“, wie es im Untertitel heißt. Veranstalter der Weltwoche ist der Evangelische Kirchenkreis Hattingen-Witten – mit Pfarrer Dietrich Weinbrenner vom Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung sprach Nicole Schneidmüller-Gaiser.
Dortmunder Kirche regt Arbeitskreis "Christen gegen Rechtsextremismus" an
Zur Gründung eines Arbeitskreises "Christen gegen Rechtsextremismus" laden die Vereinigten Kirchenkreise VKK in Dortmund am Montag (27. August) um 19 Uhr in das Reinoldinum, Schwanenwall 34, ein.
Kirchenkreis Essen distanziert sich von Zeitschrift „Evangelischer Sonntag“
Der Kirchenkreis Essen distanziert sich von der Zeitschrift „Der Evangelische Sonntag“: Von den Kirchengemeinden, dem Kirchenkreis oder der Evangelischen Kirche im Rheinland wird diese Zeitung weder herausgegeben noch unterstützt. Auch in Essen waren bereits Haustürwerber für den „Evangelischen Sonntag“ unterwegs.
Dortmunder Aufruf gegen Rechtsextremismus zum 1. September
„Dortmunder Demokraten gegen Neonazis – Der Antikriegstag gehört uns!" Unter diesem Motto hat der Dortmunder Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus einen Aufruf zum 1. September veröffentlicht.
Dortmund: Grußwort der Kirchen an die Muslime zum Ramadan
Ramadan Mubarak! Einen frohen Ramadan wünschen die Kirchen in Dortmund den muslimischen Gläubigen zu Beginn des anstehenden Ramadanfestes, das den muslimischen Fastenmonat Ramadan abschließt.
Kindernothilfe baut Zentrale in Duisburg aus
Die Kindernothilfe wird auch in Zukunft ihre Arbeit als weltweit tätiges Kinderhilfswerk von Duisburg aus steuern. Auf dem Hof der Geschäftsstelle im Duisburger Stadtteil Buchholz entsteht ein zweigeschossiger Anbau mit Staffelgeschoss. Die Arbeiten für den einfachen und zweckmäßigen Anbau starten in diesen Tagen und dauern voraussichtlich bis Spätsommer 2013. Dadurch wird ausreichend Platz für die Mitarbeitenden geschaffen.
Über 60 mal Musik in Essener Kirchen
Bis Ende Oktober laden die Evangelischen Kirchengemeinden in Essen zu über 60 verschiedenen kirchenmusikalischen Veranstaltungen ein.
Spuren hinterlassen im Leben Anderer – Das Johanneswerk‐Jahr im Ruhrgebiet
Das Leben einmal aus einer ganz anderen Perspektive kennen lernen - diese Möglichkeit bietet unter anderem das Evangelische Johanneswerk mit seinem Freiwilligendienst „Johanneswerk‐Jahr“ seit dem vergangenen Jahr auch im Ruhrgebiet.
Im Zentrum: der Mensch - Neues Evangelisches Forum in Moers stellt Halbjahresprogramm vor
Das Programm des Neuen Evangelischen Forums im Kirchenkreis Moers ist jetzt erschienen.
Chorleiter-Brunch in Witten
Mit dem Chorleiter-Brunch lädt die Popakademie (Zentrum für kirchliche Popularmusik) der Creativen Kirche in Witten zu einem regelmäßigen Treffen für Chorleiterinnen und Chorleiter von Pop- und Gospelgruppen ein. Das nächste Treffen in Witten ist für den 15. September zwischen 11 und 14 Uhr geplant.
Martin Luther Forum Ruhr bringt "Lutherbotschafter" nach Bielefeld
Ein ganz besonderer Botschafter gab jetzt im Landeskirchenamt der westfälischen Kirche in Bielefeld seine Visitenkarte ab: Der Reformator Martin Luther höchstselbst, mitgebracht von einer Delegation des Martin Luther Forum Ruhr in Gladbeck.
Bewegende Gedenkfeier für die Loveparade-Opfer
Mit einem Trauermarsch und einer Gedenkfeier haben die Angehörigen der 21 Toten und die Verletzten der Loveparade sowie zahlreiche Duisburger Bürger am Dienstag (24. Juli) an das Unglück vor zwei Jahren erinnert. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link bat die Hinterbliebenen und Verletzten um Entschuldigung.
„Hallo, ich bin Ingo“ - Diakonie-Chef als Praktikant in Recklinghausen
Der Vorstandsvorsitzende des in Bielefeld ansässigen Johanneswerkes, Ingo Habenicht, hat für eine Woche seinen Chefsessel verlassen und als Praktikant in Recklinghausen in der Behindertenhilfe mitgearbeitet.
Präses Kurschus besuchte die Evangelische Stiftung Volmarstein
Die westfälische Präses informierte sich in Volmarstein über die diakonische Arbeit des Zentrums für behinderte, alte und kranke Menschen. Ihr Fazit: „Ihre Arbeit ist für die Gesellschaft unentbehrlich.“
Gedenkgottesdienst für die Opfer der Loveparade
Zum Jahrestag der Loveparade-Katastrophe lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Duisburg Bürgerinnen und Bürger am Dienstag (24. Juli) zu einem öffentlichen Gedenkgottesdienst in die Salvatorkirche ein.
Notfallseelsorger begleiten Loveparade-Opfer
Ein Team der Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland begleitet auch zum Zweiten Jahrestag der Loveparade-Katastrophe am 24. Juli Hinterbliebene und verletzte Überlebende des Unglücks.
Duisburg gedenkt der Loveparade-Opfer
Mit einem Mahnmarsch und einer Gedenkfeier wollen am Dienstag (24. Juli) Hinterbliebene und Verletzte an die Loveparade-Katastrophe von vor zwei Jahren erinnern. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat ihre Teilnahme angekündigt.
Orgelradfahren an der Ruhr
Mit dem Fahrrad Orgel, Musik und Landschaft entdecken, das bietet eine geführte Radtour am 18. August auf dem Ruhrtalradweg von Witten nach Essen.
Kunst - Kultur - Kirche in Dinslaken
Der neue Kultur-Flyer des Evangelischen Kirchenkreises Dinslaken ist erschienen.
"Engel der Kulturen" rollt durch Mülheim
Den „Engel der Kulturen“ als rollendes Zeichen der Gemeinsamkeit bewegen Christen, Juden und Muslime am 5. September durch Mülheim.
Radeln im Revier: Kirchen begleiten Atempause-Radtouren
In Essen heißt es wieder „Start frei!“ zu den Atempause-Radtouren in diesem Sommer.
NRW-Stiftung unterstützt Martin Luther Forum Ruhr
Erneut hat die NRW-Stiftung Natur, Heimat, Kultur dem Martin Luther Forum Ruhr (MLFR) in Gladbeck finanziell unter die Arme gegriffen.
Kopf an Kopf an Kopf in Mülheim
"Kopf an Kopf an Kopf" ist die Ausstellung überschrieben, die die internationale Künstlergruppe "Zweifellos" in der Kreuzkirche in Mülheim an der Ruhr präsentiert.
Evangelische Kirche in Dortmund kritisiert Beschneidungsurteil
Die Evangelische Kirche in Dortmund kritisiert das Beschneidungsurteil des Landgerichtes Köln.
Sommerliche Orgelkonzerte in Duisburg
Seit 18 Jahren kommen Musikliebhaber nicht nur aus Duisburg zu den sommerlichen Orgelkonzerten in der evangelischen Friedenskirche Duisburg Hamborn, Duisburger Str. 174; die sechs Mittwochstermine vom 11. Juli bis zum 15. August können sie sich für dieses Jahr ebenfalls vormerken.
Gemeinde sucht Urlaubskirchen
Die Evangelische Kirchengemeinde Gelsenkirchen-Bulmke sucht für eine Ausstellung im September Fotos von Kirchen an Urlaubsorten und Ausflugszielen, aber auch von Kirchen in der Nachbarschaft.
Gelsenkirchener Appell für einen sozialen Arbeitsmarkt
Ein breites, überparteilicher Bündnis hat am freitag (6. Juli) an den Bund und das Land NRW appelliert, einen sozial ausgerichteten Arbeitsmarkt für dauerhaft nicht vermittelbare Arbeitslose zusammen mit den örtlichen Akteuren in Gelsenkirchen aufzubauen.
Industrie- und Sozialpfarrer Dieter Heisig zum Gelsenkirchener Appell
Der Gelsenkirchener Appell vom 6. Juli 2012 richtet sich an die Bundesregierung und an die Landesregierung NRW. 1.000 zusätzliche und sozial ausgerichtete Arbeitsplätze sollen geschaffen werden, um Arbeitslosen wieder Perspektiven zu geben. Wie ernst die Lage in der Stadt ist, wird bereits deutlich in der Bandbreite der Unterzeichnenden: Kirchen und Wohlfahrtsverbände haben sich dem Appell ebenso angeschlossen wie alle Fraktionen des Rates der Stadt. Für den Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid hat Industrie- und Sozialpfarrer Dieter Heisig an der Formulierung des Appells mitgewirkt. Katharina Blätgen sprach mit ihm darüber.
Ruhr-Universität zeigt “Sichtbare Religion”
Religion wird wieder sichtbar. Wie und wo, das verdeutlichen die konkreten Ergebnisse eines studentischen Projekts aus der Religionswissenschaft, die im Juli in einer neuen Ausstellung in der Universitätsbibliothek (UB) der Ruhr-Universität Bochum zu sehen sind.
1800 Menschen feiern ein fröhliches Tauffest an der Ruhr
Die evangelischen Christen in Witten feierten am Wochenende erstmals ein gemeinsames Tauffest an der Ruhr.
Kreissynode Hagen: Wahlen - Konzeption - Gesetze
Auf der diesjährigen Sommersynode hatten die evangelischen Christen im Kirchenkreis Hagen jetzt die Wahl: Ein neuer Kreissynodalvorstand (KSV) wurde für acht, alle Ausschüsse des Kirchenkreises wurden für vier Jahre gewählt. Außerdem standen Kirchengesetze und eine Kirchenkreiskonzeption auf dem Synodenprogramm.
Superintendent Wortmann in den Ruhestand verabschiedet
Am Ende einer langen Dienstzeit könne „eigentlich nur Dankbarkeit das Thema sein.“ So formulierte es Klaus Wortmann, der scheidende Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Dortmund-Süd. Am Freitag (29. Juni) wurde er von der westfälischen Präses Annette Kurschus in den Ruhestand verabschiedet. Der 63-jährige Wortmann war neun Jahre Superintendent und 36 Jahre Pfarrer.
Krise bei Opel: Kirche muss sich einmischen
Angesichts des drohenden Verlusts von Arbeitsplätzen müsse sich die Kirche einmischen und ein soziales und diakonisches Profil leben, hat Superintendent Peter Scheffler am Samstag (30. Juni) vor der Kreissynode in Bochum gefordert.
Bikergottesdienst in Essen
Am Sonntag (1. Juli) wird es wieder so richtig laut vor der Steeler Friedenskirche: Der zehnte Bikergottesdienst mit Motorradkorso findet im Stadtteil Steele statt. Erwartet werden mehrere hundert Biker aus dem gesamten Ruhrgebiet.
Herner Superintendent im Amt bestätigt
Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Herne hat auf ihrer jüngsten Tagung in Castrop Superintendent Reiner Rimkus mit klarer Mehrheit (50 Ja-Stimmen, 18 Nein-Stimmen bei sieben Enthaltungen) für weitere acht Jahre im Amt bestätigt.
Größte Gruppe auf dem westfälischen Kindergipfel kam aus dem Kirchenkreis Unna
Kinder und Mitarbeitende aus Frömern und Holzwicke im Kirchenkreis Unna besuchten den Kindergipfel der Evangelischen Jugend von Westfalen.
Gelsenkirchen: Superintendent Höcker wiedergewählt
Mit 75 Stimmen hat die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Gelsenkirchen und Wattenscheid am Montag (25. Juni) Superintendent Rüdiger Höcker im Amt bestätigt.
Dortmunder Pfarrerin neue Superintendentin in Münster
Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Münster hat am 19. Juni Pfarrerin Meike Friedrich aus Dortmund zur neuen Superintendentin gewählt.
"Creative Kirche" in Witten wird Gemeinde
Die "Creative Kirche" in Witten wird Gemeinde. Das beschloss am Wochenende (23. Juni) die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten.
Tag der Autobahnkirchen auch in Bochum
Der diesjährige Tag der Autobahnkirchen wird am Sonntag (24. Juni) auch in der Autobahnkirche Ruhr in Bochum gefeiert.
Dialog in Duisburg: Begegnung zwischen EKD und Muslimen
Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der rheinische Präses Nikolaus Schneider, und der Sprecher des Koordinierungsrates der Muslime (KRM), Ali Kizilkaya, haben eine überaus positive Bilanz des Zusammentreffens von EKD und KRM am Donnerstag (21. Juni) in Duisburg gezogen.
Neue Karte zur religiösen Vielfalt in NRW online
Forscher des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien (CERES) der Ruhr-Universität Bochum haben eine neue interaktive Landkarte der religiösen Vielfalt in NRW veröffentlicht.
Duisburg: Mehr Frauen in die Gremien
„Die Kreissynode nimmt sich selbst in die Pflicht, bis zum Jahr 2020 alle Gremien, Ausschüsse und Arbeitsgruppen des Evangelischen Kirchenkreises paritätisch zu besetzen.“
Kreissynode Essen verschiebt Start der Zukunftsschule
Die Kreissynode des Kirchenkreises Essen hat der Evangelischen Zukunftsschule mit großer Einmütigkeit eine längere Planungszeit eingeräumt: 114 von 127 anwesenden stimmberechtigten Delegierten sprachen sich am Samstagvormittag (16. Juni) dafür aus, die endgültige Entscheidung über die Schulgründung um ein Jahr zu verschieben. Acht Synodale stimmten gegen die Fortsetzung des Projekts, fünf enthielten sich. Zu ihrer neunten ordentlichen Tagung waren die Abgeordneten aus den 27 Gemeinden und Gemeindeübergreifenden Diensten des Kirchenkreises an diesem Wochenende in Schonnebeck zusammengekommen.
Inklusives Tanztheater feiert öffentliche Premiere
Vor zwei Jahren gründeten Studierende der Folkwang Universität der Künste in Essen gemeinsam mit der Aktion Menschenstadt, dem Behindertenreferat der Evangelischen Kirche in Essen, das inklusive Tanztheaterprojekt El arte de la danza. Jetzt steht die erste öffentliche Aufführung an.
Annette Muhr-Nelson als Superintendentin bestätigt
Für weitere acht Jahre heißt die erste Theologin im Evangelischen Kirchenkreis Unna Annette Muhr-Nelson.
Michael Nitzke führt den Kirchenkreis Dortmund-Süd
Synode des Kirchenkreises Dortmund-Süd tagte in Barop
Konferenz der Ruhrsuperintendenten beruft neuen Geschäftsführer
Der Theologe und Journalist Rolf Stegemann ist neuer Geschäftsführer der Konferenz der Ruhrsuperintendenten (RSK).
6. Internationaler Gospelkirchentag kommt nach Dortmund
Dass Dortmund die Chorhauptstadt Deutschlands ist, hat zuletzt erst wieder die Austragung des 8. Deutschen Chorwettbewerbs im Mai deutlich gemacht. Wenn es nach Martin Bartelworth, Geschäftsführer der „Creative Kirche e.V.“ mit Sitz in Witten geht, soll die Ruhrmetropole am ersten Juniwochenende 2012 sogar zur Chorhauptstadt Europas werden. Von 1. bis 3. Juni gastiert nämlich der „6. Internationale Gospelkirchentag“ in Dortmund, zu dem ca. 6.000 Sängerinnen und Sänger aus ganz Deutschland und Europa erwartet werden.
Tschernobyl ist gegenwärtig
Der Reaktorunfall in Tschernobyl ist mittlerweile ein viertel Jahrhundert her. Sicher, damals war das schlimm, doch wir sind noch mit einem blauen Auge davongekommen und allmählich, mit der Zeit, haben sich die Probleme erledigt.
Postkartenaktion: Es lebe der Pott
Mit einer Überraschung wartet das Evangelische Bildungswerk zum Ende des Kulturhauptstadtjahres auf. 2010 Bürgerinnen und Bürger des Ruhrgebiets bekommen rechtzeitig zum Jahreswechsel eine Postkarte „Ich lebe gerne hier!“.
Wohin an Weihnachten?
Nun ist es wieder da: Das Fest der Feste. Weihnachten bewegt die Menschen weltweit. Innerlich wie äußerlich. Noch so viel zu erledigen. Noch an so viel denken. Und selbst diejenigen, die vor so viel Festlichkeit fliehen, an sonnige Strände oder auf verschneite Pisten: Auch sie bewegt Weihnachten. Die meisten aber mögen es eher traditionell:
Neustart in neuem Gewand
In neuem Design erscheint ab sofort die Internetpräsenz des Kirchenkreises An der Ruhr www.kirche-muelheim.de. Kaum etwas wandelt sich so schnell wie Konventionen und Standards im weltweiten Netz, deshalb haben die Evangelischen ihren Seiten einige frische Bits und Bytes gegönnt.
Gemeinsam für ein Ziel: Deeskalation von Gewalt und Rassismus
Es war ein doppelt besonderer Anlass zu dem Landesjugendpfarrer Udo Bußmann am Mittwoch die 220 Anwesenden in Haus Villigst, der Tagungsstätte der Evangelischen Kirche von Westfalen, begrüßte. 127 neue Absolventen der Ausbildung zum/zur Deeskalationstrainer/in Gewalt und Rassismus der Gewalt Akademie Villigst (GAV) erhielten ihre Zertifikate und Bescheinigungen über einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss.
Gemeinsames Adventswort der Kirchen in Duisburg
Die Kirchen und ihre Wohlfahrtsverbände haben sich mit dem beginn des Advents zur sozialen Lage in Duisburg geäußert.
Charlotte Knobloch über jüdisches Leben in Deutschland
Die Salvatorgemeinde begrüßte die Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern Charlotte Knobloch zur letzten Kanzelrede in diesem Jahr mit dem hebräischen Friedenslied „Schalom chaverim“.
Singen – mit allen Generationen!
Singen mit allen Generationen: Dieses Motto könnte ein Leitsatz für die fünf Chöre an der Auferstehungskirche sein. Denn neben der Freude, die sich regelmäßig nach gelungenen Aufführungen einstellt, und dem Streben nach hoher gesanglicher Qualität ist Kantorin Stefanie Westerteicher das soziale Miteinander innerhalb der Chorgemeinschaft besonders wichtig.
Vom Deutschkurs zum Ehrenamt - Integration in Marxloh
Manuela Benninghoff ist heute schon stolz auf ihre Absolventinnen, auch wenn die Abschlussprüfung des Integrationskurses vom evangelischen Familienbildungswerk Duisburg noch bevorsteht.
Teilhaben am Überfluss der Anderen
In einer knappen Stunde werden vor dem Paul-Gerhardt-Haus hier an der Fliederstraße geschätzt 100 Besucher warten. "An die 100 kommen immer", schätzt Ulrike Trümper. Etwas nervös blickt sie auf ihre Uhr.
40.000 Euro für Turmsanierung am Martin-Luther-Forum Ruhr
Mit dem beachtlichen Betrag von 40.000 Euro unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die geplante Turmsanierung der ehemaligen Gladbecker Markuskirche, heute Sitz des Martin Luther Forum Ruhr (MLFR).
Samstägliche Rundgänge durch fünf Essener Citykirchen werden fortgesetzt
Die Kirchen in der Innenstadt haben eine positive Bilanz der in diesem Jahr erstmals angeboten "Ökumenischen Rundgänge durch fünf Essener City-Kirchen" gezogen:
Kirchenkreis An der Ruhr verleiht den Hoffnungspreis 2010 an die Initiative Tschernobyl-Kinder
Der Hoffnungspreis des Kirchenkreises An der Ruhr geht in diesem Jahr an die Mülheimer Initiative Tschernobyl-Kinder.
Neujahrsempfang des Kirchenkreises Gladbeck-Botttrop-Dorsten
"Zweitausend Jahre einer Kultur ohne eine Spur von Christentum. Das hieße: keine Kirchtürme, die aus der Silhouette der Landschaften ragen, keine gemalten Passionsszenen, keine Kreuze in öffentlichen Gebäuden und natürlich auch keine Weihnachtsgans, weil des das Fest ja gar nicht gäbe.“
Hoher Besuch am Heiligen Abend
Gute 150 Kilometer sind es von Bielefeld nach Gladbeck. 150 Kilometer über tief verschneite Autobahnen. „Ich vertraue meinem Fahrer. Der ist Profi. Wenn er sagt, das geht, dann geht das.“ Dr. h.c. Alfred Buß, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), ließ sich auch durch widrige Wetterverhältnisse nicht davon abhalten, am Heiligen Abend dem Gladbecker Vinzenzheim und der Kokerei Prosper eine Visite abzustatten.
Wiedersehen beim Ehemaligentreffen
Vertraute Gesichter und etwas von dem Gefühl von nach Hause kommen, das war die Stimmung mit der die rund 90 ehemaligen Freiwilligen am Samstag in Hagens Jugendherberge eintrafen um gemeinsam das Ehemaligentreffen des Diakonischen Jahres zu erleben.
"Nicht zur Tagesordnung übergehen"
Angesichts des Erdbebens und der atomaren Bedrohung im Norden Japans hat der Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Kirchenkreise Dortmund-Lünen, Superintendent Paul-Gerhard Stamm in einer Erklärung gefordert: „Wir können jetzt nicht zur Tagesordnung übergehen !“
Diakonisches Werk Dinslaken informiert auch in Türkisch und Russisch
Über die Angebote und Arbeitsfelder der Drogenberatung des Diakonischen Werkes Dinslaken können sich Interessierte nun auch in türkischer und russischer Sprache informieren.
Jetzt ist es „unser“ Raum! Graffiti-Projekt der Aufsuchenden Jugendarbeit und des P-Dorfes ein voller Erfolg
„Wir sind stolz auf unseren neuen Jugendkeller. Er erinnert uns an das tolle Graffiti-Wochenende“, erinnern sich die Jugendlichen im neu gestalteten Raum des P-Dorfes. „Und wir werden aufpassen, dass er nicht von anderen zerstört wird.“ Für die Jungen und Mädchen ist es „ihr“ Raum geworden, für den sie sich jetzt verantwortlich fühlen, weil sie ihn an einem Wochenende im Februar selbst ausgestaltet haben. Die Idee hatten Andrea Patino, die Leiterin des P-Dorfes, und Jonas Egelkraut.
„Save me – eine Stadt sagt ja“
„Deutschland soll - wie andere Staaten auch - regelmäßig schutzbedürftige Flüchtlinge aufnehmen und integrieren.“ So beschreibt die Kampagne „Save me“ auf ihrer eigenen Internetseite ihr selbst gestecktes Ziel.
Neue Ehrenamtsbörse online
Unter der Internetadresse www.ehrensache.net haben Interessierte ab sofort die Möglichkeit, ehrenamtliche Tätigkeiten in den Kirchengemeinden, in der Diakonie und in den verschiedenen gemeinsamen Diensten der Evangelischen Kirche zwischen Ahlen, Bönen, Hamm, Sendenhorst, Werl-Hilbeck und Werne zu finden.
„Ein rundherum widersprüchliches Land“
Margot Käßmann berichtete im Kirchenforum Querenburg über ihren USA-Aufenthalt.
"Die Welt im Gebet“: Frauen legten Weltgebetstagslogo im Forum mit Rosen aus
Menschen, die aus allen Richtungen zusammenkommen, der Kreis, der alle verbindet, und die stilisierten Figuren kniender Beter: Aus diesen Elementen setzt sich das Logo des Weltgebetstags der Frauen zusammen. Irinnen entwarfen es 1982 und nannten es „die Welt im Gebet“.
Integration ist eine Querschnittsaufgabe der Gesellschaft
Der westfälische Präses Alfred Buß hat sich für eine pluralistische Gesellschaft ausgesprochen, die religiöser, kultureller und ethnischer Vielfalt Raum bietet. Bei einem Studientag der evangelischen Kirchen Nordrhein-Westfalens kritisierte der leitende Theologe der westfälischen Landeskirche jetzt in Dortmund, die Teilhabe an Bildung, Arbeit, Gesundheit, Politik und anderen Bereichen sei für immer mehr Mitglieder der Gesellschaft nicht mehr selbstverständlich.
Mehr Matsch - Kinder brauchen Natur: Plädoyer für eine "wilde Kindheit"
Kinder brauchen nach Ansicht des Berliner Philosophen und Biologen Andreas Weber „mehr Matsch“ und damit mehr Natur. Immer seltener würden sich Kinder in der freien Natur bewegen und so wichtige Erfahrungen versäumen, kritisierte Weber am Donnerstagabend in der Evangelischen Stadtakademie Bochum.
Post aus Japan – zentraler Bittgottesdienst im Kirchenkreis
Elisabeth Hübler-Umemoto war in den 90er Jahren als Pfarrerin in der Dreifaltigkeitskirchengemeinde und in der Kreuzkirchengemeinde tätig – bis sie 1999 mit ihrem Mann nach Tokio auswanderte. Hier arbeitet sie als Pfarrerin in der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache Tokyo-Yokohama. In diesen Tagen berichtet sie ihren Herner Freunden von der Situation in Japan.
Aschermittwoch als Symbol für Vergänglichkeit und Neubeginn
Ökologie und Soziales gehören untrennbar zusammen. Das wurde beim traditionellen Sozialpolitischen Aschermittwoch der Evangelischen Kirche im Rheinland und des Katholischen Bistums Essen in Essen deutlich. Als Gastreferent hatten die beiden Kirchen diesmal den Bottroper Oberbürgermeister Bernd Tischler eingeladen.
Moerser Wahrzeichen wird für einige Monate geschlossen
Was sieht man als erstes, wenn man von außerhalb auf Moers blickt? Die evangelische Stadtkirche. Sie ist mit das wichtigste Wahrzeichen der Grafenstadt. Hier heiraten die Menschen, hier lassen sie ihre Kinder taufen, auf ihrem Mäuerchen sitzt man im Sommer mit einem Eis , hier wird diskutiert und hier werden Konzerte gegeben. Hier findet man offene Ohren, wenn man ein Problem hat, hier kann man vom Stadtbummel ausspannen.
Mitmach-Musical gegen Kinderarmut
Kinderarmut ist ein ernstes Thema. Wie kann es also gelingen die Problematik und Lösungsansätze so aufzuarbeiten, dass Kinder selbst sich mit diesem Thema konstruktiv auseinandersetzen können?
Goldenes Wunder: 20.000 Euro für die Gemäldeseite
Nach der „Goldseite“ des Antwerpener Altars in St. Petri wird nun nach und nach die Gemäldeseite restauriert. Eine Anschubfinanzierung in Höhe von 20.000 Euro hat die Sparkasse Dortmund zur Verfügung gestellt. Mit rund 30.000 Euro veranschlage der Förderverein die Restaurierung der linken Gemäldeseite, erklärte Pfarrerin Barbara von Bremen.
Arbeitsplätze und günstige Waren
Vor rund zwei Jahren eröffnete das Diakonische Werk Gladbeck-Bottrop-Dorsten sein besonderes Secondhand-Kaufhaus "Kauf.net" an der Robert Florin Straße 4 in Bottrop-Batenbrock. "Kauf.net" ist in erster Linie ein soziales Arbeitsmarktprojekt mit dem Ziel der Beschäftigung und Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen, die auf dem ersten Arbeitsmarkt wenig Chancen haben.
Geplante evangelische Zukunftsschule in Essen: Viele Eltern sind dafür
Das Ergebnis einer Akzeptanzstudie unterstützt die Pläne des Evangelischen Kirchenkreises, in Essen eine weiterführende inklusive Schule zu errichten.
Christliches Abendland darf Flüchtlinge nicht aussperren
„Kann man die vielen Menschen, die auf dem Weg nach Europa sind, auf Dauer wirklich aussperren, ertrinken lassen, kriminalisieren, ignorieren?“, fragte Präses Alfred Buß in seiner Predigt in der Dortmunder Reinoldikirche zum Jahresthema "Flüchtlinge". Der Gottesdienst, der von Superintendent Paul-Gerhard Stamm gestaltet wurde, war Teil einer Predigtreihe mit dem Titel „Denn wir sind Fremdlinge und Gäste vor dir wie unsere Väter alle“.
Doppelsieg für den Kirchenkreis Herne
Um „Evangelische Jugend auf Freizeit“ ging es auf 43 eingesendeten Fotos, von denen die besten nun belohnt wurden.
Prominent besetzte Talkrunde diskutierte im Martin Luther Forum Ruhr über die Sonntagsruhe
Der Sonntag ist im Wandel, als allgemeiner Ruhetag wird er hinterfragt, seine Abschaffung, zumindest aber eine Lockerung des Gebots der Arbeitsruhe, oftmals gefordert.
Superintendent nach dem Anschlag auf koptische Christen in Sorge
Ferdinand Isigkeit, Superintendent des Kirchenkreises Moers, beobachtet die Vorgänge in Ägypten mit Sorge. Am Samstag hatte ein Selbstmordattentäter einen Anschlag auf eine christliche Kirche in Alexandria verübt und dabei mehr als 20 Menschen in den Tod gerissen und etliche weitere verletzt.
Fachtag zum demographischen Wandel zeigt evangelischer Kirche und Diakonie neue Wege
Einerseits werden die Menschen immer älter, das ist eine gute Nachricht. Der Anteil jüngerer Menschen an der Gesamtbevölkerung sinkt jedoch. Dieser demographische Wandel wird vielfach als Risiko diskutiert, bedeutet aber auch Chancen und neue Herausforderungen. Mit dieser Einschätzung begrüßte Superintendent Ferdinand Isigkeit 60 Vertretende der 28 evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Moers.
Von der Royal Albert Hall in die Lutherkirche
Buntes Fahnenmeer, tanzendes und mitsingendes Publikum bei mitreißen-den Orchesterstücken, so kennt man die „Last Night of the Proms“. Kantorin Carolin Horstmannshoff möchte das opulente musikalische Spektakel nun aus der Londoner Royal Albert Hall in die Speldorfer Lutherkirche holen.
Beratung für Arbeitslose kann ihre Arbeit fortsetzen
Die Arbeitslosenberatung des Evangelischen Kirchenkreises Bochum kann in den nächsten zwei Jahren ihre Arbeit fortsetzen. Die Finanzierung der Beratungsstelle sei jetzt gesichert, erklärte Ute Auer, Leiterin der Arbeitslosenberatung.
Ruhrsuperintendenten-Konferenz und Evangelische Fachhochschule Bochum vereinbaren Zusammenarbeit beim Thema “Gemeindediakonie“
In vielen evangelischen Kirchengemeinden kommt Diakonie praktisch nicht vor. Das ist zumindest die verbreitete Wahrnehmung von haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden. Unter Diakonie versteht man in erster Linie die institutionalisierte Diakonie mit ihren organisierten Hilfsangeboten und Beratungsstellen.
Jahresendspurt bei Kirchlicher Gemeinschaftsstiftung
Um rund 45.000 Euro ist der Vermögensstock der Kirchlichen Gemeinschaftsstiftung im Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen im Jahr 2010 gewachsen.
Pfarrerin aus Marl wird erste Pfarrerin der Evangelischen Gemeinde in der Türkei
Erstmals wird eine Frau Pfarrerin der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in der Türkei: Ursula August (50) aus Marl tritt zum 1. Februar 2011 ihr neues Amt in Istanbul an.
Kirchenkreis-Konzeption entwickelt Perspektive bis 2020
Mit einer Kirchenkreis-Konzeption will der Kirchenkreis Hamm darlegen, wie er sich in den kommenden Jahren bis 2020 weiterentwickeln wird.
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zu Gast beim Neujahrsempfang des Kirchenkreises An der Ruhr
Im Mülheimer Haus der Kirche war Hannelore Kraft schon oft zu Gast, beim diesjährigen Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr zum ersten Mal im neuen Amt als Ministerpräsidentin.
Bundestagspräsident spricht sich für Überwindung der Trennung der Kirchen aus
Die Trennung zwischen evangelischer und katholischer Kirche soll in den kommenden Jahren in Deutschland beginnend überwunden werden. Dazu ermutigte der Präsident des Deutschen Bundestags Prof. Dr. Norbert Lammert in einer wegweisenden Predigt im Rahmen der Reihe „Mit Herzen, Mund und Händen“ in der Bochumer St. Vinzentius-Kirche.
Das Leben ist kein Ponyhof oder von der Kunst im Sattel zu bleiben
Es war kein Reitkurs, für den die 78 Mädchen und Frauen am Wochenende den Berchumer Berg zur Evangelischen Jugendbildungsstätte in Hagen hoch strömten, sondern das jährliche Event der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) in Sachen Frau: das Villigster Mädchen- und Frauentreffen.
Lehrerende unterstützen, die Heranwachsenden gut zu fördern
„Schülerinnen und Schüler haben ein Recht glücklich zu sein und ein Recht auf bestmögliche Förderung. Normen und Werte müssen ihnen vermittelt werden. Das ist eine Aufgabe der Religionslehrerinnen und –lehrer. Und dabei unterstützen wir sie.“
Pfarrer Mitri Raheb: “Zu viele Friedensprozesse, zu wenig Frieden”
“In meinen 48 Lebensjahren habe ich acht Kriege erlebt!” Diese traurige Bilanz zog Pfarrer Dr. Mitri Raheb aus Bethlehem jetzt in der Dortmunder St. Reinoldi-Kirche. “Palästina ist ein einziges Schlachtfeld!” Es gebe im Nahen Osten zu viele Friedensprozesse und zu wenig Frieden, stellte der bekannte Theologe und Träger des Aachener Friedenspreises fest.
Kerze für die Loveparade Opfer bleibt
Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg hat jetzt beschlossen, die Gedenkkerze aus dem Trauergottesdienst für die Opfer des Loveparade-Unglücks mindestens bis zum Jahrestag des Unglücks, dem 24. Juli 2011, in allen Gottesdiensten in der Salvatorkirche leuchten zu lassen.
Luther-Rose für Gabriela Grillo
Im Rahmen einer Luthertagung im Martin-Luther-Forum Ruhr hat die Unternehmerin Gabriela Grillo, Geschäftsführende Gesellschafterin der Wilhelm Grillo Handelsgesellschaft und Aufsichtsratsvorsitzende der Grillo Werke AG die Luther-Rose 2010 für gesellschaftliche Verantwortung und Unternehmercourage erhalten.
Auftaktveranstaltung der Aktionswoche „Sucht hat immer eine Geschichte“
„Sie setzen auf das richtige Pferd. Sie setzen auf Prävention“, bestätigte Dr. Ansgar Müller den Veranstaltern der Aktionswoche „Sucht hat immer eine Geschichte“ bei der Auftaktveranstaltung im Dinslakener Dachstudio.
Kreissynode Essen fordert ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept für das Ruhrgebiet
Die Essener Kreissynode hat den Bau der umstrittenen Nord-Süd-Autobahn A52/A44 am Wochenende auf ihrer Herbsttagung in Rüttenscheid scharf kritisiert. Stattdessen wollen sich die Delegierten aus den Kirchengemeinden und Gemeindeübergreifenden Diensten des Kirchenkreises für die Entwicklung eines städteübergreifenden und zukunftsorientierten Mobilitätskonzeptes einsetzen, das nachhaltig für mehr Lebensqualität im Ruhrgebiet sorgt und umweltverträglichen Verkehrsmitteln den Vorzug gibt.
Erklärung der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V. Essen zur geplanten NPD-Kundgebung am 9. November
Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V. Essen hat aus Anlass des angekündigte Aufmarsches der NPD am 9. November in Essen-Borbeck eine Erklärung abgegeben. Dieser Aufmarsch sei nur dann ein Akt der Provokation, "wenn wir uns provozieren lassen", heißt es in dem von Geschäftsführer Karl H. Klein-Rusteberg veröffentlichten Erklärung.
Tagung zur Bildungsverantwortung der Religionen
"An der Schule scheiden sich die Geister". Diese Erfahrung ist für Sylvia Löhrmann, stellvertretende Ministerpräsidentin und Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, nicht nur ein Ergebnis der aktuellen landespolitischen Diskussion um die Gemeinschaftsschule. Die Schule selbst ist auch maßgeblich für den späteren Lebensweg junger Menschen verantwortlich.
Neue Kindergartengemeinschaft im Evangelischen Kirchenkreis Hagen
„Gemeinsam geht’s besser“ könnte das Motto lauten, nach dem sich jetzt 13 Kindertageseinrichtungen aus sechs Hagener Kirchengemeinden zusammen geschlossen haben. Von der „Kindergartengemeinschaft“ versprechen sich die Initiatoren im evangelischen Kirchenkreis Hagen handfeste Vorteile.
"Dienen statt selbstbedienen" Deichmann-Sprecher beim kreiskirchlichen Jahresempfang in Iserlohn
"Unternehmerisches Handeln in christlicher Verantwortung" hat der Pressesprecher der Essener Deichmann-Gruppe, Ulrich Effing, beim traditionellen Jahresempfang des Evangelischen Kirchenkreises Iserlohn skizziert. Wer heutzutage von Leistung und Arbeit rede, müsse angesichts der gegenwärtigen Wirtschaftskrise fragen, was die Menschen eigentlich dazu antreibe.
Präsident der Handwerkskammer zu Gast bei der Evangelischen Kirche
Auf Einladung der evangelischen Vereinigten Kirchenkreise (VKK) war Otto Kentzler, Präsident der Handwerkskammer Dortmund und Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks jetzt erstmals zu Gast beim Vorstand der VKK.
Superintendentin trifft Superintendent
"Die Partnerschaft mit Ruanda hat einen besonderen Stellenwert für uns" begrüßte Ferdinand Isigkeit, Superintendent des Kirchenkreises Moers am 25. Oktober seine Kollegin aus dem Kirchenkreis Kigali in Ruanda, die neu gewählte Superintendentin Therèse Mukamakuza, sowie Edith Nyirabarera.
Ausstellung „fiktive welten"
„fiktive welten des helmut kottkamp“ sind seit dem 17.10. in der Gnadenkirche in Heißen zu sehen. Der Künstler Helmut Kottkamp wurde 1954 in Nordenham geboren und lebt in Mülheim. Er ist Mitglied im bbk westfalen; seine Werke waren schon in zahlreichen Einzelausstellungen und in Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland zu sehen.
Wer entscheidet im Notfall? Eine Patientenverfügung ist bindend
„Entscheiden Sie, wie es im Notfall weitergeht!“ Unter dieser Überschrift stand eine Informationsveranstaltung zum Thema Patientenverfügung im Reinoldiforum, dem Informationszentrum der Evangelischen Kirche an der St. Reinoldikirche am Ostenhellweg.
ThyssenKrupp-Chef trägt schwer an der Verantwortung
Der Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, Dr. Ekkehard D. Schulz hielt am Sonntag die sechste Kanzelrede im Jubiläumsjahr der ersten reformierten Generalsynode in der Salvatorkirche. Schulz sprach über das Thema: „Wir sind so frei ... Verantwortung von Unternehmern“.
Duisburg-Essen: Neues Semester, neue Studierendengemeinde
Mitte Oktober hat an den meisten Universitäten mit dem Semesterbeginn auch das Veranstaltungsprogramm der landeskirchlichen Evangelischen Studierendengemeinden (ESG) begonnen. An der Universität Duisburg-Essen und an der Folkwang Universität mit insgesamt 35.000 Studierenden ist jetzt die neu gegründete ESG Duisburg-Essen aktiv, die aus einem Zusammenschluss der bisher eigenständigen Studierendengemeinden in Essen und Duisburg hervorgegangen ist.
Offener Brief der Evangelischen Kirche an Landesregierung und Abgeordnete
Als Schritt in die richtige Richtung begrüßt die Evangelische Kirche in Dortmund und Lünen die Initiative der neuen Landesregierung zum Sonntagsschutz. In der Koalitionsvereinbarung hatten SPD und B90/Grüne sich darauf verständigt, die Aushöhlung des Sonntags- und Feiertagsschutzes zu korrigieren.
Notfallseelsorge in Mülheim bezieht neues Domizil
Umzugskisten packen, das war in den vergangen Tagen eine der Hauptauf-gaben von Pfarrer Guido Möller, Notfallseelsorger im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr. Nun ist es geschafft und die Notfallseelsorge hat ihr Domizil in der gerade eröffneten Feuerwache an der Duisburger Straße in Mülheim-Broich bezogen.
Kirche und Integration: Kultursensibel handeln und die eigene Religion offen vertreten
Der Titel stand längst fest, ehe das vieldiskutierte Buch von Thilo Sarrazin auf dem Markt war. Bei ihrer gestrigen Jahrestagung in Essen haben sich die Superintendentinnen und Superintendenten der Evangelischen Kirchenkreise im Ruhrgebiet mit dem Thema „Flucht – Migration – Dialog. Fremde Heimat Ruhrgebiet“ befasst.
SPD und Bündnis 90/Die Grünen unterstützen Votum zur Finanzlage der Kommunen - FDP liefert Stellungnahme nach
Am 17. März haben in Dortmund die Superintendentinnen und Superintendenten der Evangelischen Kirchenkreise im Ruhrgebiet gemeinsam mit den (Ober)Bürgermeister/innen des Ruhrgebiets und des Bergischen Landes und mehreren Landräten ein Votum zur Finanzlage der Kommunen verabschiedet.
Nacht der offenen Kirchen: Vielseitig und bunt
Es war die vierte Nacht der offenen Kirchen in der Evangelischen Kirche von Westfalen und in der Lippischen Landeskirche. In vielen Gotteshäusern gab es auch im Ruhrgebiet vom frühen Abend an zum Teil bis nach Mitternacht kontrastreiche Programme.
Moderatoren der Konferenz der Ruhrsuperintendenten unterstützen Forderungen der Oberbürgermeister
In einem offenen Brief haben sich die beiden Moderatoren der Ruhrsuperintendentenkonferenz, die Superintendenten Detlef Mucks-Büker (Gladbeck-Bottrop-Dorsten) und Irmenfried Mundt (Essen) mit dem gestern verabschiedeten Memorandum der Arbeitsgemeinschaft der Städte des Ruhrgebiets und des Bergischen Landes zur Gemeindefinanzpolitik solidarisch erklärt.